Thomas Steger gewinnt Challenge Gran Canaria

Der Österreicher vom Pewag Racing Team siegte bei der Mitteldistanz vor Manuel Küng. Bei den Frauen verhinderte eine Schweizerin den spanischen Heimsieg.

Von > | 19. September 2016 | Aus: SZENE

Thomas Steger beim Ironman 70.3 Wiesbaden

Foto >Michael Rauschendorfer

Thomas Steger hat am Samstag die erste Ausgabe der Challenge Mogán Gran Canaria gewonnen. Der 24-jährige Österreicher vom Pewag Racing Team erreichte das Ziel der Mitteldistanz nach 4:14:25 Stunden vor dem Schweizer Manuel Küng (4:16:16 Stunden) und dem Italiener Domenico Passuelo (4:18:22 Stunden).

Platz eins für die Schweiz gab es im Rennen der Frauen: Emma Bilham gewann in 4:42:30 Stunden mit einem soliden Vorsprung vor den Spanierinnen Gurutze Frades (4:50:13 Stunden) und Sara Loehr (4:55:11 Stunden).

Bei der Premiere der Challenge Gran Canaria wurden die Teilnehmer mit einer anspruchsvollen Radstrecke gefordert: Drei Runden entlang der Küste im Südwesten der Kanareninsel galt es zu absolvieren, die sich durch viele Höhenmeter und nur wenige flache Segmente auszeichnete. Ebenfalls ausgetragen wurden ein Staffelrennen über die Mitteldistanz und ein Kurzdistanz-Triathlon.