Triathlon-Abteilung der Frankfurter Eintracht begrüßt 1000. Mitglied

Sie sind der größte Triathlon-Verein Deutschlands, und sie haben eine besondere Marke geknackt: Die Triathlon-Abteilung der Eintracht aus Frankfurt am Main ehrte im Rahmen des Nikolaus-Duathlons sein 1000. Mitglied.

Von > | 6. Dezember 2016 | Aus: Szene

 |

Frankfurt hat nicht nur den Ironman, sondern auch den größten Triathlonverein Deutschlands

Foto > Frank Wechsel / spomedis

Es ist ein besonderer Meilenstein, den die Eintracht aus Frankfurt erreicht hat: Beim eigenen Nikolaus-Duathlon am vergangenen Wochenende begrüßte der Club das 1000. Mitglied seiner Triathlonabteilung: Vereinspräsident Peter Fischer hieß Alisa Berger mit neuem Helm, Laufschuh und Eintracht-Schal willkommen.

Damit bleibt die Eintracht der größte Triathlonclub Deutschlands - dabei gibt es die Triathlonabteilung des Vereins erst seit dem 1. Januar 2008. Alleine seit 2012 hat sich die Mitgliederzahl allerdings beinahe verdoppelt. Attraktiv ist der Club für seine Mitglieder vor allem wegen des großen Trainingsangebots. Doch zumindest in einer Vereinsstatistik ist die Eintracht aber noch nicht Spitzenreiter: Bei der Anzahl der Startpassinhaber liegt der Club nämlich "nur" auf dem zweiten Rang hinter den Hamburger Triabolos, die seit Oktober 2006 existieren. Mit dem SV TRICITY Darmstadt und dem DSW Darmstadt gehören noch zwei weitere Clubs aus dem Rhein-Main-Gebiet zu den zehn startpassreichsten Vereinen Deutschlands. Mehr Statistiken rund um die Eintracht Frankfurt und die Triabolos Hamburg lesen Sie in triathlon 140.