Beiträge zu Jan Frodeno

29.03.2014 Frodeno schlägt Potts und Kienle

Jan Frodeno
Mit einer taktisch und physisch überragenden Leistung hat sich Jan Frodeno im kalifornischen Oceanside seinen zweiten Ironman-70.3-Sieg dieses Jahres gesichert. Vor allem beim Laufen hatten weder Andy Potts noch der 70.3-Weltmeister Sebastian Kienle eine Chance.

Weiterlesen

27.03.2014 Kienle und Frodeno kreuzen die Klingen

Sebastian Kienle wird beim Ironman Hawaii 2013 Dritter.
Ironman-70.3-Weltmeister Sebastian Kienle steigt am Wochenende in Kalifornien in seine Wettkampfsaison ein. Beim Ironman 70.3 Oceanside trifft er unter anderem auf Olympiasieger Jan Frodeno, den starken US-Amerikaner Andy Potts und den Ironmanweltmeister von 2012, Pete Jacobs aus Australien. Bei den Frauen geht Heather Jackson (USA) als Favoritin an den Start.

Weiterlesen

19.03.2014 Frodeno startet in Frankfurt

Ironman 70.3 Auckland
Ironman Europa hat die Spekulationen um Jan Frodenos Langdistanzdebüt beendet. Der Triathlon-Olympiasieger von 2008 wird am 6. Juli bei der Ironman-EM in Frankfurt am Start stehen. Mit nur einem Ziel: der Qualifikation für die Ironman World Championship in Kailua-Kona.

Weiterlesen

18.01.2014 Frodeno gewinnt Saisonauftakt in Auckland

Ironman 70.3 Auckland
Mit überlegener Leistung und cleverer Renneinteilung hat Jan Frodeno den Ironman 70.3 in Auckland gewonnen. Beim Schwimmen und Radfahren zeigte er keine Schwäche - und drehte dann beim Laufen richtig auf. Das Frauenrennen gewann Catriona Morrison.

Weiterlesen

16.01.2014 Kraftprobe: Frodeno gegen Bozzone und Alexander

Mit dem zweiten Platz bei der 70.3-WM krönte Terenzo Bozzone im September 2013 in Las Vergas seine starke Comeback-Saison.
Die Startliste mutet fast nach einem Nationenduell zwischen Australien und Neuseeland an - wenn da nicht auch Jan Frodeno wäre. Der Deutsche startet am Wochenende in Auckland in die 70.3-Saison. Auch Titelverteidigerin Annabel Luxford bekommt es mit starker Konkurrenz zu tun.

Weiterlesen

15.01.2014 Jan Frodeno: "Will bereit sein, selbst zu agieren"

Jan Frodeno
Craig Alexander, Bevan Docherty, Terenzo Bozzone, Courtney Atkinson - und mittendrin Jan Frodeno. Der Olympiasieger will sich beim Ironman 70.3 Auckland mit einigen der besten Triathleten der Welt messen - hat sich aber noch nicht viele Gedanken darum gemacht, wie, verrät er im Interview mit tri-mag.de.

Weiterlesen

13.12.2013 Ironman 70.3 Canberra ohne Jan Frodeno

Jan Frodeno bei der Ironman 70.3 WM
Noch ein Rennen - dann ist die Ironmansaison 2013 endgültig Geschichte. Beim Ironman 70.3 Canberra wollte sich auch Jan Frodeno unter die Meute australischer Profis mischen, um in der Heimat seiner Frau das Jahr mit einem Titel ausklingen zu lassen. Nun hat der Olympiasieger von 2008 seinen Start Down Under abgesagt.

Weiterlesen

19.11.2013 Träume und Termine: Frodeno und der Rennkalender 2014

triathlon Nr. 116: Dezember 2013
Mit triathlon Nr. 116 starten wir in die Saison 2014. Seien Sie dabei und stöbern Sie mit - im großen Rennkalender mit mehr als 500 Terminen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dazu: Jan Frodeno über seinen Plan, den Ironman Hawaii zu gewinnen. Plus: 18 Lampen fürs Laufen und Radfahren, DTU-Cheftrainer Ralf Ebli im Interview, Tipps für die perfekte Rollwende und vieles mehr.

Weiterlesen

24.10.2013 DTU-Kader 2014: Nur Haug weiter A-Klasse

Anne Haug vor dem Grand Final der Triathlon World Series 2013 in London
Die Verantwortlichen der Deutschen Triathlon Union haben ihrem Elitekader für die kommende Saison eine Verjüngungskur verpasst. Angeführt wird das insgesamt 42-köpfige Team von der WM-Dritten Anne Haug; der Sprung in den B-Kader gelang unter anderem Anja Knapp, Steffen Justus und Franz Löschke.

Weiterlesen

17.09.2013 Jan Frodeno: "Ironman ist kein Pappenstiel"

Jan Frodeno
Der Traum vieler Triathlonfans wird im kommenden Jahr wahr, und das sogar vor heimischem Publikum: Jan Frodeno wagt sich 2014 an das Ziel Hawaii-Quali. An alter Wirkungsstätte, dem Olympiakurs von London, spricht der Langstrecken-Rookie im triathlonTV-Interview über seine ersten Erfahrungen mit dem Zeitfahrrad, den Ausstieg in Las Vegas und die Pläne für die kommende Saison.

Weiterlesen

08.09.2013 Las Vegas: Goldregen für Sebastian Kienle

Sebastian Kienle gewinnt die Ironman-70.3-WM zum zweiten Mal in Folge.
Regen in Las Vegas - das war nicht zu erwarten. Genauso wenig, dass das Rennen um den Ironman-70.3-Titel exakt so verlaufen sollte wie im letzten Jahr. Doch Titelverteidiger Sebastian Kienle verdrängte ein von Verletzungen und Krankheiten geprägtes Frühjahr und setzte sich im Wüstenregen die zweite WM-Krone in Folge auf.

Weiterlesen

07.09.2013 Jan Frodeno: "Ich gehe mit dem nötigen Respekt an den Start"

Jan Frodeno bei einem Event seines Sponsors Asics in Berlin
Spätestens seit seinem Olympiasieg 2008 kennt Jan Frodeno jeder, der sich für Kurzstrecken-Triathlon interessiert. Am Sonntag könnte er sich nun auch die Mittelstrecken-Krone aufsetzen - in seinem zweiten Rennen überhaupt über diese Distanz.

Weiterlesen

03.09.2013 Wir werden Weltmeister sein

Jan Frodeno wird bei seiner 70.3-Premiere Zweiter.
Es ist endlich wieder soweit! Die Zeit der Saison-Highlights ist gekommen. Und das Allerschönste: wir haben überall – egal ob World Triathlon Series, Ironman-70.3-Weltmeisterschaft oder Ironman Hawaii – verdammt heiße Eisen im Feuer. Ich erzähle euch heute, wie es in Las Vegas laufen wird. Sicher. Vermutlich. Vielleicht.

Weiterlesen

20.08.2013 Faszinierende Fasern: Alles über Carbon im Triathlon

triathlon Nr. 114
Elegant geschwungene Rahmen, ultraleichte Anbauteile, aggressive Aerofelgen: Kaum ein Material fasziniert Triathleten mehr als Carbon. Auch wir sind begeistert. In triathlon Nr. 114 tauchen wir ein in die Welt des schwarzen Goldes. Kommen Sie mit! Dazu: Frodenos 70.3-Debüt in Wiesbaden, 13 Multitools im triathlon-Test, das Beste vom World Triathlon Hamburg und ein Abschieds-Porträt von Nicole Leder.

Weiterlesen

12.08.2013 70.3-WM: Frodeno, Stein und Dreitz buchen Last Minute

70.3 Germany 2013
Jan Frodeno hat sich mit seinem zweiten Platz bei der 70.3-Europameisterschaft doch noch für die WM in Las Vegas qualifiziert. Neben dem Triathlon-Olympiasieger haben auch Boris Stein und Andreas Dreitz in letzter Minute das Ticket für den 8. September gebucht. Damit werden in vier Wochen sieben deutsche Profis um den 70.3-WM-Titel kämpfen.

Weiterlesen

11.08.2013 Freude, Frust, Frodeno: Das EM-Spektakel in Bildern

70.3 Germany 2013
Daniela Ryf und Ritchie Nicholls haben sich in Wiesbaden zu den neuen 70.3-Champions von Europa gekrönt. Jan Frodeno verlor den möglichen Sieg beim zweiten Wechsel, Svenja Bazlen schon nach zehn Radkilometern. Die besten Impressionen von einem hochklassigen und dramatischen Rennen.

Weiterlesen

11.08.2013 Frodeno: "Du kannst nicht einfach mit dem Kopf durch die Wand"

Jan Frodeno
Er hatte nicht viel Zeit, den Frust über den verpatzten zweiten Wechsel zu verarbeiten - trotzdem stellte sich Jan Frodeno noch im Zielbereich den Fragen der Presse. Und wollte dort keine Schuldzuweisungen aussprechen.

Weiterlesen

11.08.2013 "Gleich ins tiefe Becken geschmissen"

Das Siegertrio: Ritchie Nicholls, Jan Frodeno, Alessandro Degasperi
"Das war eine neue Erfahrung, eine Grenzerfahrung", sagte der Zweitplatzierte Jan Frodeno. "Ich habe auf dem Rad alles gegeben - dass das Laufen so gut funktioniert, kam unerwartet", meinte Siegerin Daniela Ryf. Die Stimmen der Protagonisten bei der After-Race-Pressekonferenz.

Weiterlesen

11.08.2013 Nicholls gewinnt in Wiesbaden, Frodeno Zweiter

Ritchie Nicholls gewinnt den Ironman 70.3 in Wiesbaden.
Der Ironman 70.3 in Wiesbaden hat einen Überraschungssieger: Der Brite Ritchie Nicholls hat die 70.3-Europameisterschaften für sich entschieden. Jan Frodeno verlor den Sieg in der Wechselzone, für Sebastian Kienle reichte es nur zu Platz sechs.

Weiterlesen

09.08.2013 Kienle, Frodeno und das Treffen der Weltmeister

Sebastian Kienle
Die weltbesten Triathleten kämpfen am Sonntag in Wiesbaden um Europas 70.3-Krone. Nach der Absage von Titelverteidiger Michael Raelert rückt einmal mehr Sebastian Kienle in den Mittelpunkt des hochkarätigen Starterfelds. Allein sechs frühere Weltmeister und Olympiasieger Jan Frodeno kreuzen mit dem amtierenden 70.3-Champion die sportlichen Klingen.

Weiterlesen

23.07.2013 Ironman 70.3: Dittmer debütiert in Wiesbaden

Anja Dittmer
Nach mehr als 20 Jahren im ITU-Zirkus wagt Anja Dittmer den Wechsel auf längere Distanzen. Schon im August will die 37-jährige Neubrandenburgerin beim Ironman 70.3 Germany in Wiesbaden ihr Debüt feiern - und dabei auf zwei alte Bekannte treffen.

Weiterlesen

21.07.2013 Jan Frodeno: "Auf dem Zeitfahrhobel habe ich richtig Spaß!"

Auf Platz 10 hat Jan Frodeno zum letzten Mal als Einzelstarter das Ziel auf dem Hamburger Rathausmarkt erreicht. Nun widmet er sich neuen Zielen - und seinem Zeitfahrhobel. Der Olympiasieger über sein Umstieg auf die Langdistanz.

Weiterlesen

21.07.2013 Deutschlands Weg zum Titel

Zum zweiten Mal ertönte bei einer Weltmeisterschaft auf dem Hamburger Rathausmarkt die deutsche Nationalhymne - nicht für einen, sondern für gleich vier Weltmeister. So holte sich das DTU-Quartett den Titel.

Weiterlesen

21.07.2013 Deutschland ist Weltmeister!

Deutschland ist Weltmeister: Jan Frodeno, Anne Haug, Anja Knapp und Frank Löschke
Bei ihrem Heimrennen in Hamburg drehten die deutschen Triathlonprofis auf: Im spannenden Team-Sprint holten Anja Knapp, Jan Frodeno, Anne Haug und Franz Löschke WM-Gold vor Neuseeland und den USA. Die britischen Titelverteidiger schieden nach einem Sturz in Führung liegend aus.

Weiterlesen

21.07.2013 Team-Weltmeister: Das deutsche Gold-Quartett im Interview

Deutschland ist Weltmeister! Anja Knapp, Jan Frodeno, Anne Haug und Franz Löschke haben vor dem begeisterten Hamburger Publikum zum ersten Mal den Titel im Staffelrennen geholt. Im triathlonTV-Interview schildern sie ihre Eindrücke.

Weiterlesen

21.07.2013 Brownlee vor Brownlee

Ein Bruderduell auf der Zielgeraden - das Finale des Eliterennens beim ITU World Triathlon Hamburg 2013 hatte es in sich. Erleben Sie den Showdown Jonathan vs. Alistair Brownlee in unserer Bildergalerie.

Weiterlesen

20.07.2013 Knapp, Haug, Frodeno und Löschke auf Medaillenjagd

Anne Haug, Jan Frodeno, Anja Knapp und Franz Löschke sollen für das DTU-Team am Sonntag auf dem Hamburger Rathausmarkt um eine Weltmeisterschafts-Medaille im Teamformat kämpfen. Favorit ist aber das Team aus Großbritannien.

Weiterlesen

20.07.2013 Brownlee-Brüder gnadenlos, Top Ten für Frodeno

Jonathan Brownlee sprintet beim ITU World Triathlon Hamburg 2013 seinen Bruder Alistair aus.
Jonathan und Alistair Brownlee haben bei ihrer Rückkehr nach Hamburg ihre Vormachtstellung im Kurzdistanztriathlon zementiert. Die beiden Briten kontrollierten das Feld vom ersten Radmeter bis auf die Zielgerade. Dort sprinteten sie dann den Sieg aus. Jan Frodeno landete nach einem soliden Rennen als bester Deutscher auf Platz zehn.

Weiterlesen

18.07.2013 Jan Frodeno will "die Brownlees ärgern"

Langjährige Kollegen im Gespräch. Christian Prochnow wird in drei Wochen in Hamburg seine Karriere ausklingen lassen - Frodeno, kündigt er hier an, will dort "Bumm Bumm" machen.
"Wie für eine Heim-Weltmeisterschaft" hat sich Jan Frodeno auf das WM-Serienrennen am kommenden Samstag in Hamburg vorbereitet - und rechnet sich nun Chancen aus, die übermächtigen Brownlee-Brüder ärgern zu können. Ein langjähriger Kollege Frodenos nimmt in der Hansestadt Abschied, eine Nachwuchshoffnung des deutschen Triathlons feiert ihre Serien-Premiere.

Weiterlesen

12.07.2013 Jan Frodeno macht ernst: Der Olympiasieger startet beim 70.3 in Wiesbaden

Frodeno kann das egal sein: Nach sportlich schwierigen letzten Monaten genießt der Olympiasieger von 2008 den gelungenen Moment.
Lange wurde spekuliert, jetzt ist es amtlich: Jan Frodeno gibt sein Debüt auf der Langstrecke beim Ironman 70.3 in Wiesbaden. Dies teilte der Olympiasieger von 2008 auf seiner Website mit.

Weiterlesen

01.07.2013 Mit Vollgas zurück zum Selbstvertrauen

Bleiben noch 4,8 Laufkilometer bis ins Ziel. Und Frodeno löst sich sofort, Ivan Vasiliev und Tony Moulai folgen mit Respektabstand.
Stark beim Schwimmen und auf dem Rad, einsame Spitze auf der Laufstrecke: Jan Frodeno hat den T3 Triathlon nicht nur gewonnen, sondern dabei auch beeindruckt. Die Bilder von den Düsseldorfer Bundesligarennen.

Weiterlesen

30.06.2013 Frodeno gewinnt in Düsseldorf

Jan Frodeno gewinnt den T3 Triathlon Düsseldorf
Jan Frodeno hat das Bundesligarennen im Rahmen des T3 Triathlon in Düsseldorf gewonnen. Dabei setzte der Olympiasieger nicht allein aufs Laufen - sondern sich von vielen seiner Hauptkonkurrenten schon deutlich früher ab. Das Frauenrennen gewann erneut Jodie Stimpson vor Rebecca Robisch.

Weiterlesen

28.06.2013 "Die Bundesliga ist wichtig"

Olympia-Triathlon Männer 2012
Am Sonntag kehrt Jan Frodeno nach fünf Jahren in die Triathlon Bundesliga zurück. Wir haben den Olympiasieger von 2008 vor dem Start beim T3 Triathlon Düsseldorf getroffen und mit ihm gesprochen: Über das was war, das was ist und das was kommt.

Weiterlesen

27.06.2013 Jan Frodeno vor Generalprobe in Düsseldorf

Jan Frodeno Hamburg 2012
Beim T3 Triathlon in Düsseldorf testet Jan Frodeno vor seinem Saisonhöhepunkt beim WM-Rennen in Hamburg noch einmal seine Form. Für den Olympiasieger wird es zugleich der erste Bundesligastart seit fünf Jahren - gegen hochkarätige Konkurrenz.

Weiterlesen

07.06.2013 Justus und Frodeno geben Entwarnung

Olympioniken unter sich: Jan Frodeno und Steffen Justus
Der eine gab das Rennen auf der Laufstrecke auf, der andere wurde dort verletzt nach hinten durchgereicht: Für Jan Frodeno und Steffen Justus verlief das WM-Rennen in Madrid enttäuschend. Wenige Tage nach dem Rennen gibt das DTU-Duo aber Entwarnung.

Weiterlesen

02.06.2013 Die Five-Men-Show in Bildern

Wogegen die fünf Spitzenleute perfekt kreiseln, sich die Arbeit teilen. Sie setzten sich weiter ab.
Fünf Ausreißer haben die Konkurrenten beim vierten WM-Serienrennen 2013 auf der Radstrecke ausgestochen, auf der Laufstrecke war allerdings kein Kraut gegen Jonathan Brownlee gewachsen. Das Rennen in Bildern.

Weiterlesen

30.05.2013 Justus und Frodeno führen DTU-Quartett nach Europa

Steffen Justus und Jan Frodeno
Mit Rang vier in San Diego hat sich Steffen Justus wieder ins Spiel um das WM-Podest gebracht - sollte dafür am Sonntag in Madrid aber nachlegen. Auch Jan Frodeno, Gregor Buchholz und Franz Löschke starten in Spanien, Alistair Brownlee musste dagegen verletzt absagen. Maik Petzold verzichtet auf sein ITU-Abschiedsrennen.

Weiterlesen

28.04.2013 Frodeno gewinnt, Bazlen Vierte

Olympia-Triathlon Männer 2012
Mit überzeugenden Leistungen in allen drei Disziplinen hat Jan Frodeno seinen Saisoneinstand im draftingfreien Triathlonsport, den St. Anthony's Triathlon, gewonnen. Svenja Bazlen präsentierte sich ebenfalls stark und beendet das Rennen als Vierte.

Weiterlesen

25.04.2013 St. Anthony's: Frodeno, Haug und Bazlen dabei

Jan Frodeno im Olympiarennen von London 2012.
Beim St. Anthony's Triathlon im Rahmen der 5i50-Serie wagen sich gleich drei Deutsche auf ungewohntes Terrain: Svenja Bazlen probiert sich wieder auf der Kurzdistanz, Anne Haug und Jan Frodeno im Non-Drafting-Triathlon. Und das gegen hochkarätige Konkurrenz.

Weiterlesen

24.04.2013 Sebastian Kienle verschiebt Saisonstart

Jordan Rapp, Sebastian Kienle
Ironman-70.3-Weltmeister Sebastian Kienle hat seinen für das kommende Wochenende geplanten Start beim stark besetzten St. Anthony's Triathlon in Florida abgesagt. Damit fällt auch das Duell mit Olympiasieger Jan Frodeno ins Wasser. Lange müssen die Kienle-Fans aber nicht mehr auf den ersten Auftritt seit dem Ironman Hawaii warten.

Weiterlesen

21.04.2013 Brownlee in eigener Liga, Justus Vierter

Alistair Brownlee dominiert in San Diego.
Alistair Brownlee hat das WM-Rennen in San Diego dominiert und überlegen gewonnen. Für Steffen Justus reichte es nach starker Vorstellung zum vierten Platz, Javier Gómez wurde an einem seiner schwächeren Tage Achter. Jan Frodeno stieg aus.

Weiterlesen

18.04.2013 Gómez gegen Brownlee, DTU-Team optimistisch

Olympia-Triathlon Männer 2012
Nach dem Warmlaufen in Auckland will sich Javier Gómez in San Diego auf dem Weg zum WM-Titel den älteren der beiden Brownlee-Brüder vorknöpfen. Das DTU-Team um Jan Frodeno und Steffen Justus hofft auf mehr Fortune als bei dem mageren WM-Auftakt vor zwei Wochen.

Weiterlesen

16.04.2013 Glück für Greg Welch, Triathleten geschockt

Greg Welch
Der frühere Ironmanweltmeister Greg Welch ist dem Bombenanschlag beim Boston Marathon offenbar nur knapp entkommen. Der Australier war gemeinsam mit seiner US-amerikanischen Frau Sian als Zuschauer nach Boston gereist. Als die Bomben gezündet wurden, standen die beiden kaum 100 Meter entfernt.

Weiterlesen

08.04.2013 Action in Auckland: Die Haug-Show in Bildern

WTS Auckland / Delly Carr
Anne Haug ist auf der Kurzdistanz derzeit das Maß aller Dinge. In Auckland wehrte sie alle Attacken ab - der Konter auf der Laufstrecke war dann der Knockout für ihre Konkurrentinnen. Die DTU-Männer waren bei der Fiesta von Javier Gómez und Mario Mola nur Zuschauer. Hier sind die besten Bilder vom Start zur World Triathlon Series 2013.

Weiterlesen

06.04.2013 Gómez vor Mola, Frodeno Neunter

Javier Gomez gewinnt den WM-Auftakt in Auckland
Javier Gómez und Mario Mola haben beim WM-Auftakt in Auckland für einen spanischen Doppelsieg gesorgt. Zwar bestimmte auf der Radstrecke Jan Frodeno das Geschehen - beim Laufen konnten die Deutschen aber nicht vorne mitmischen.

Weiterlesen

03.04.2013 Mission: "Topplatzierungen sammeln"

Olympia-Triathlon Männer 2012
An der Stelle, an der die ITU World Triathlon Series 2012 abgeschlossen wurde, wird sie in der Nacht von Freitag auf Samstag (MESZ) wieder eröffnet: In der neuseeländischen Hafenstadt Auckland starten unter anderem Steffen Justus und Jan Frodeno in die nacholympische Saison. Und die Erfolgsaussichten der Deutschen könnten besser kaum sein.

Weiterlesen

07.03.2013 Sprint-DM und Bundesliga-Finale in Hannover

Pressekonferenz Maschsee-Triathlon Hannover
Die Deutschen Meistertitel über die Sprintdistanz werden 2013 erstmals in Hannover vergeben, gibt die Deutsche Triathlon Union (DTU) bekannt. Am 31. August können sich die Zuschauer zudem über einen weiteren Leckerbissen freuen: Im Rahmen des Bundesliga-Finals sollen am gleichen Tag auch Deutschlands beste Mannschaften gekürt werden.

Weiterlesen

07.02.2013 Jan Frodeno im Aufbruch: Über Hamburg nach Hawaii

Jan Frodeno im Olympiarennen von London 2012.
"Mein Saisonziel ist die Sprint- und Mannschafts-WM in Hamburg", sagt Jan Frodeno zum Start in ein Jahr, das für ihn viele Veränderungen mit sich bringen wird. Denn der Olympiasieger von 2008 schielt auf die Langdistanz. Und gibt bekannt: "Mein in Stein gemeißeltes Ziel ist Hawaii 2015!" Im triathlonTV-Interview spricht er über seine persönliche Road to Kona.

Weiterlesen

18.01.2013 Haug, Frodeno, Justus: Die A-Klasse ist zurück

Anne Haug gewinnt das Grand Final in Auckland
Als eine seiner ersten Amtshandlungen hat der zurückgekehrte DTU-Cheftrainer Ralf Ebli den Nationalkader für die Saison 2013 benannt. Für den 2012 noch verwaisten A-Kader nominierte er wie erwartet Kurzdistanz-Vizeweltmeisterin Anne Haug, Peking-Olympiasieger Jan Frodeno und Steffen Justus.

Weiterlesen

18.10.2012 "Ich muss die Effektivität steigern"

Jan Frodeno bei einem Event seines Sponsors Asics in Berlin
Der deutsche Kurzdistanz-Star Jan Frodeno geht nach einem Sturz bei einem Laufwettkampf noch immer auf Krücken, ist aber dennoch bestens gelaunt. Wir haben mit ihm über seine durchwachsene Saison gesprochen - und über geplante Änderungen in puncto Training und Wettkampfdistanz.

Weiterlesen