Beiträge zu Jan Frodeno

19.05.2015 Auf die Plätze, fertig ... Jan Frodeno, Frauen und verrückte Rennen

triathlon Nr. 131
Sind Sie startklar? Noch nicht? Dann sollten Sie jetzt zugreifen. In triathlon Nr. 131 machen wir Sie fit für den Tag X. Wir feilen an Ihrer Sitzposition, helfen bei der Renneinteilung, geben Tipps zu Radschuhen und Helmen. Außerdem: Jan Frodeno spricht über seinen Traum vom Hawaiisieg, zehn ungewöhnliche Wettkämpfe und die ultimativen Tricks fürs Freiwasserschwimmen.

Weiterlesen

19.05.2015 Fiesta alemán: Frodeno und Clavel machen Krawall

Ironman 70.3 Barcelona 2015
Am Tag als sich Messi und der FC Barcelona zum 23. Mal Spaniens Fußballkrone aufsetzte, ließen Jan Frodeno und Maurice Clavel beim Ironman 70.3 im katalanischen Urlaubsort Calella de Mar die Korken knallen. Auch Patrick Lange schnupperte am Schampus. Impressionen eines heißen und denkwürdigen Rennens vor den Toren Barcelonas.

Weiterlesen

17.05.2015 Jan Frodeno: "Mir fällt ein riesengroßer Stein vom Herzen"

Das Podest: Jan Frodeno gewinnt in Barcelona vor Maurice Clavel und Frederik van Lierde
Von außen wirkte er gewohnt souverän, doch Jan Frodeno war sich seiner Sache beim Ironman 70.3 Barcelona überhaupt nicht sicher. Warum der Wettkampf für ihn zum Pokerspiel wurde, erklärt der Olympiasieger zwischen Essensbestellung und Regenerationsschläfchen im tri-mag.de-Interview.

Weiterlesen

17.05.2015 Clavel treibt Frodeno zum Sieg in Spanien

Jan Frodeno gewinnt den Ironman 70.3 Barcelona
Mit einer überlegten Rad- und überlegenen Laufleistung hat Jan Frodeno den Ironman 70.3 Barcelona für sich entschieden. Angetrieben wurde der Olympiasieger dabei vor allem von seinem Landsmann Maurice Clavel, der sich selbst Silber sicherte. Patrick Lange erkämpfte den vierten Platz.

Weiterlesen

07.05.2015 Bahrain Endurance 13: Kienle und Frodeno heuern an

Jan Frodeno Bahrain Endurance Team
Das Beste ist für Bahrains Scheich Nasser Al Khalifa offenbar gerade gut genug. Mit einem Team der Superlative will der königliche Hobbyathlet den Triathlon revolutionieren. Von den 13 Topstars sind aktuell zwar erst vier Namen offiziell. Doch die Anzeichen, dass neben Jan Frodeno auch Sebastian Kienle, Caroline Steffen und Daniela Ryf schon 2015 für das Bahrain Endurance Team an den Start gehen werden, verdichten sich.

Weiterlesen

20.04.2015 Das Finale auf dem Boulevard de la Croisette

Cannes International Triathlon 2015 - Laufen
Für den 16 Kilometer langen Showdown ließen die Veranstalter des Cannes International Triathlon kurzerhand den prachtvollen Boulevard de la Croisette sperren. Statt Maserati und Ferrari jagten also Molinari und Frodeno über den Asphalt. Und die gut betuchten Gäste staunten nicht schlecht. Die schönsten Bilder vom Finale.

Weiterlesen

20.04.2015 Impressionen: Der wilde Ritt durch die Seealpen

Cannes International Triathlon 2015 - Radfahren
Krass! Wahnsinn! Geil! Die Radstrecke des Cannes International Triathlon werden selbst viele Profis so schnell nicht vergessen. Denn die 80 Kilometer durchs Hinterland von Cannes haben auch Kienle, Frodeno und Co. alles abverlangt. Impressionen von der wilden Fahrt an Rande der Seelpen.

Weiterlesen

19.04.2015 Jan Frodeno: "Hatte den Sieg heute nicht verdient"

Jan Frodeno - Cannes International Triathlon 2015
Zum zweiten Saisonerfolg hat es für Jan Frodeno beim Cannes International Triathlon nicht gereicht. Zu stark war der Italiener Giulio Molinari vor allem beim Radfahren. Im Interview erzählt der Olympiasieger von 2008, was er aus dem Rennen mitnimmt und warum er den Sieg nicht verdient hatte.

Weiterlesen

19.04.2015 Molinari schockt Frodeno und Kienle

Podium Männer - Cannes International Triathlon 2015
Der Italiener Giulio Molinari hat überraschend die zweite Auflage des Cannes International Triathlon gewonnen. Der ETU-Europameister auf der Mitteldistanz entschied das Rennen dank einer bärenstarken Radleistung am Ende klar für sich und verwies Jan Frodeno und Ironmanweltmeister Sebastian Kienle auf die Plätze zwei und drei. Das Rennen der Frauen gewann Leanda Cave.

Weiterlesen

18.04.2015 Dicke Autos, dünne Beine: Der Tag vor dem Rennen

Cannes International Triathlon 2015
Die Filmfestspiele von Cannes gehören zu den renommiertesten Filmfestivals weltweit. Bis dahin ist es für den Cannes Triathlon noch ein weiter Weg. Doch wo heute noch Edelkarossen und Sportcoupés über Boulevard de la Croisette rollten, führen schon morgen rund 1.700 Triathleten ihre Bikes und Laufschuhe aus. Die schönsten Bilder vom Tag vor dem Rennen.

Weiterlesen

18.04.2015 Jan Frodeno: "Die Abfahrten sind wirklich geil"

Jan Frodeno vor dem Cannes International Triathlon 2015
Jan Frodeno will nach dem überragenden Saisonstart in Kalifornien morgen den zweiten Schritt Richtung Frankfurt und Kona machen. Beim Cannes International Triathlon trifft er unter anderem auf Sebastian Kienle. Warum der Kurs von Cannes in den USA niemals erlaubt worden wäre und was ihn am meisten motiviert, erzählt er im Interview.

Weiterlesen

16.04.2015 Frodeno vs. Kienle: Machtkampf am Mittelmeer

... dann geht's los!
Am kommenden Wochenende kreuzen Sebastian Kienle und Jan Frodeno zum ersten Mal in dieser Saison die Messerspeichen. Beim lukrativen Cannes International Triathlon treffen sie auf den Belgier Bart Aernouts und den starken Franzosen Romain Guillaume. Auch Faris Al-Sultan hat für das Rennen an der Côte d'Azur gemeldet.

Weiterlesen

14.04.2015 Ironman-EM: Kienle und Frodeno beim Showdown am Main

Kienle und Frodeno bei der PK 2014
Was die Spatzen schon länger über die Dächer Frankfurts pfiffen, ist jetzt offiziell. Bei den Ironman-Europameisterschaften in Frankfurt kommt es auch in diesem Jahr zum Duell zwischen Ironmanweltmeister Sebastian Kienle und Triathlon-Olympiasieger Jan Frodeno. Das gab Ironman heute auf einer Pressekonferenz bekannt.

Weiterlesen

30.03.2015 Frodenos Saisonstart in Bildern

Frodeno blieb Andy Potts an den Füßen und erreicht die Wechselzone gemeinsam mit Frederic Belaubre.
Jan Frodeno nimmt von seinem Saisonauftakt im kalifornischen Oceanside eine Menge Selbstbewusstein mit ins Jahr 2015. Wie im Vorjahr dominierte der Olympiasieger von 2008 die Mitteldistanz vor allem zu Fuß. Wir haben die Bilder vom Triumphlauf.

Weiterlesen

28.03.2015 Frodeno verteidigt Titel gegen Potts und Sanders

Jan Frodeno gewinnt den Ironman 70.3 Oceanside zum zweiten Mal.
Auch in diesem Jahr eröffnet Jan Frodeno seine Triathlon-Saison mit einem Sieg. Beim Ironman 70.3 California blieb er zunächst stets in Sichtkontakt zur Spitze - um den Konkurrenten beim Laufen deutlich zu enteilen. Auch der Drittplatzierte Lionel Sanders beeindruckte.

Weiterlesen

25.03.2015 Saisonstart im "Golden State": Frodeno trifft auf Potts und Schildknecht

... rasenden Abfahrt. Doch ...
Fast auf den Tag genau ein Jahr nach seinem ersten Sieg kehrt Jan Frodeno am Wochenende zum Ironman 70.3 California nach Oceanside zurück. Dort trifft er unter anderem auf seinen früheren Kurzdistanzrivalen und Oceanside-Rekordchampion Andy Potts, den Schweizer Ronnie Schildknecht sowie die beiden starken Kanadier Brent McMahon und Lionel Sanders.

Weiterlesen

23.02.2015 Challenge Dubai: Dreitz und Frodeno nicht dabei

Wenige Tage vor der Premiere der Challenge Dubai lichten sich die Reihen des hochkarätig besetzten Triple-Crown-Auftakts. Nach dem Verzicht von Sebastian Kienle sagten auch Jan Frodeno und Andreas Dreitz ihren Start in der Wüste ab. Die Australierin Melissa Hauschildt wird am kommenden Freitag ebenfalls fehlen. Seine kurzfristige Zusage gab der Spanier Ivan Rana.

Weiterlesen

11.02.2015 Hy-Vee Triathlon gestrichen

Simon Whitfield schlägt Brad Kahlefeldt und Jan Frodeno im Herzschlagfinale von Des Moines
Die US-amerikanische Supermarktkette Hy-Vee hat ihr Scheckbuch geschlossen und das Aus gleichnamigen Triathlons in Des Moines verkündet. Nach nur acht Jahren zieht sich der Sponsor aus dem weltweit lukrativsten Kurzdistanzrennen im Mittleren Westen zurück.

Weiterlesen

09.02.2015 Triple Crown: Nur Kienle fehlt beim Dubai-Gipfel

Ein Rekordfeld aus 95 Profis eröffnet in knapp drei Wochen bei der Challenge Dubai die Jagd nach der Triple Crown und dem Millionenpreisgeld. Gemeldet haben neben den Siegern der Challenge Bahrain, Helle Frederiksen und Michael Raelert, auch die amtierenden 70.3-Weltmeister Daniela Ryf und Javier Gómez. Sebastian Kienles Name fehlt dagegen in der illustren Startliste.

Weiterlesen

19.01.2015 Frodeno fordert Kienle beim Cannes Triathlon

Kienle und Frodeno
Bei der zweiten Auflage des Cannes International Triathlon kommt es am 19. April zum Schlagabtausch zwischen Sebastian Kienle und Jan Frodeno. Neben den beiden Deutschen sollen weitere internationale Topstars für den Aufgalopp am Mittelmeer gemeldet haben. 2014 hatten die Gastgeber das Rennen an der Côte d'Azur dominiert.

Weiterlesen

07.01.2015 Frodeno heuert bei Canyon an

Jan Frodeno
Die Koblenzer Radschmiede Canyon hat Jan Frodeno langfristig unter Vertrag genommen. Der Olympiasieger von 2008 und Dritte des Ironman Hawaii will auf dem "Speedmax CF" im Oktober nach der Krone von Kona greifen. Frodeno ist nach Nils Frommhold, Boris Stein, Markus Fachbach, Michael Rünz und Jens Kaiser der sechste deutsche Langdistanzprofi im Canyon-Radstall.

Weiterlesen

28.12.2014 Dreitz, Frodeno, Frommhold, Stein: Die Formkurven steigen

Zwei Mal eins macht zwei: Andreas Dreitz gewinnt sein zweites Saisonrennen.
Die frühe Triathlonsaison 2014 lieferte aus deutscher Sicht einen Vorgeschmack auf das, was in diesem Jahr noch passieren sollte. Mit den Siegen von Andreas Dreitz, Jan Frodeno, Nils Frommhold und Boris Stein deuteten vor allem die Ironman-Athleten zwischen April und Juni ihre gute Form an.

Weiterlesen

27.12.2014 Silvesterläufe, Rücktritte, Frodeno siegt sich warm

Ironman 70.3 Auckland
Im ersten Teil unseres Jahresrückblicks erleben Sie den Senkrechtstart von Jan Frodeno in seine erste Langdistanzsaison und die frühen Saisonrennen zwischen Schnee und Hitze noch einmal - mit den Bildern von Januar bis April.

Weiterlesen

12.12.2014 Schnee von gestern

Timo Bracht beim Training auf dem Mountainbike
Möglichst lang, möglichst langsam - so sollten Sie im Winter trainieren? Falsch! Nur wenn Sie ruhige Ausdauer­einheiten mit Technik- und Schnelligkeitsübungen kombinieren, werden Sie jedes Jahr ein bisschen schneller.

Weiterlesen

29.11.2014 Sebastian Kienle ist "Triathlet des Jahres"

An ihm führte in diesem Jahr kein Weg vorbei: Sieg bei der Ironman-EM in Frankfurt, Sieg bei der Ironman-WM auf Hawaii - und nun auch der Sieg bei den triathlon-Awards. Unsere Leser sind sich einig: Sebastian Kienle ist Triathlet des Jahres 2014.

Weiterlesen

29.11.2014 "Aufsteiger des Jahres": Jan Frodeno

Er war 2008 schon Olympiasieger und Triathlet des Jahres - doch für seine Leistungen beim Umstieg auf die Langdistanz hat Jan Frodeno nach Meinung der Leser den Titel "Aufsteiger des Jahres 2014" verdient. Noch vor Nils Frommhold und Daniela Ryf.

Weiterlesen

25.11.2014 Frodeno verzichtet auf Kampf der Giganten

Die mit Spannung erwartete Premiere der Challenge Bahrain findet ohne Jan Frodeno statt. Der Triathlon-Olympiasieger von 2008 und Dritte des Ironman Hawaii 2014 wird wegen einer Virusinfektion auf den Start beim topbesetzten Saisonfinale im Mittleren Osten verzichten.

Weiterlesen

19.11.2014 Besser besetzt als der Ironman Hawaii?

Challenge Bahrain
Fast alle Triathlonsuperstars von Olympia- bis Hawaii-Champion in eine Kiste, ordentlich schütteln und dann Startnummern vergeben - so lesen sich die Starterlisten der Challenge Bahrain am 6. Dezember. Angeführt von den beiden Hawaii-Siegern Mirinda Carfrae und Sebastian Kienle treffen dort Lang- und Kurzdistanzler im Kampf um 500.000 Dollar Preisgeld aufeinander.

Weiterlesen

21.10.2014 196 Seiten Kona: Das triathlon special 2/2014

triathlon special Nr. 2/2014: Ab 22. Oktober im Handel.
Acht Jahre nach dem zweiten Hawaiisieg von Normann Stadler hat Deutschland wieder einen Ironmanweltmeister. Im dicksten triathlon special aller Zeiten blicken wir ausführlich auf das perfekte Rennen von Sebastian Kienle und Jan Frodenos starkes Debüt zurück. Dazu: Carfraes cooles Comeback, alle 232 triathlon-Finisher, die Langdistanzen der Saison 2015 sowie Interviews mit Sister Madonna Buder, Faris Al-Sultan und die schönsten Impressionen von der heißen Rennwoche auf Big Island.

Weiterlesen

16.10.2014 Ironman Hawaii 2014: Der Tag der Deutschen

Es war der Tag der Deutschen in Kailua-Kona, gekrönt vom Weltmeistertitel für Sebastian Kienle - ein Tag, der in die Triathlongeschichte eingehen wird. Die Spannung, die Hitze, der Mumuku: Erleben Sie den Ironman Hawaii 2014 noch einmal hautnah mit - in der triathlonTV-Reportage vom wichtigsten Rennen der Welt!

Weiterlesen

12.10.2014 Sebastian Kienle ist Ironman-Weltmeister, Jan Frodeno Dritter

Sebastian Kienle ist Ironman-Weltmeister!
Sebastian Kienle hat in beeindruckender Manier den Ironman Hawaii gewonnen. Hinter dem US-Amerikaner Ben Hoffmann erkämpfte sich Jan Frodeno bei seinem Hawaii-Debüt den dritten Platz. Nils Frommhold komplettierte das starke deutsche Ergebnis als Sechster.

Weiterlesen

12.10.2014 "Alle anderen sehen dünner und fitter aus"

Ben Hoffmann, Sebastian Kienle und Jan Frodeno im Ziel des Ironman Hawaii 2014
Treffen sich die besten fünf Ironman-Athleten der Welt. Sagt der eine: "Die Legenden von Kona sind alle wahr." Die Stimmen von der Pressekonferenz der Männer auch.

Weiterlesen

12.10.2014 Jan Frodeno: "Dritter Platz, alles gut"

Mit einem dritten Platz beendet Jan Frodeno sein Debüt beim Ironman auf Hawaii. Der Olympiasieger, der dem Rennen lange seinen Stempel aufgedrückt hat und am Ende mit einer Zeitstrafe haderte, im Zielinterview.

Weiterlesen

10.10.2014 Jan Frodeno erkämpft sich die Insel

In den ersten Tagen auf Big Island hat Jan Frodeno noch unter Hitze und Zeitumstellung gelitten, doch dann "kamen die Beine an" - gerade noch rechtzeitig. Wir haben den Olympiasieger beim Training begleitet.

Weiterlesen

09.10.2014 Jan Frodeno: "Das Podium wäre schon eine geile Nummer"

Keinem Rookie-Start auf Hawaii hat man wohl so entgegengefiebert wie dem von Jan Frodeno. Der Olympiasieger von 2008 kann nur erahnen, was ihn am Samstag erwartet. Und er weiß: Die entscheidende Attacke, die ihm zuletzt in Mt. Tremblant zum Titel auf der halben Distanz gefehlt hat, könnte hier ein böses Ende nehmen. Hier, beim Ironman.

Weiterlesen

23.09.2014 Kienle und Frodeno: Kernbrennstoff vorhanden

Sebastian Kienle, Jan Frodeno
Eine Hotelterasse im kanadischen Mont Tremblant, wenige Stunden nach der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft. Zwei Athleten, die nicht ganz zufrieden sind mit dem Rennverlauf, ein nächstes großes Ziel: Hawaii. Sebastian Kienle und Jan Frodeno über Können, Konkurrenz und Kona. Jetzt in triathlon Nr. 125 - im Zeitschriftenhandel.

Weiterlesen

16.09.2014 Countdown to Kona, Eurobike 2014, Kienle vs. Frodeno und vieles mehr

triathlon Nr. 125 (Oktober/November 2014)
In triathlon Nr. 125 machen wir Sie 34 Seiten lang heiß auf das Rennen des Jahres. Sebastian Kienle und Jan Frodeno im Doppelinterview, alle Favoriten, Strecken- und Sightseeing-Tipps und die deutschsprachigen Starter beim Ironman Hawaii 2014. Dazu: wichtige Trends und tolle Teile von der Eurobike 2014 und alles über die Gómez-Show bei der Ironman-70.3-WM in Mont Tremblant. Ab jetzt im Zeitschriftenhandel!

Weiterlesen

09.09.2014 70 Meilen in 7 Minuten: Die WM-Reportage aus Mt. Tremblant

Auf geht´s!
Für die einen war es das Saisonhightlight, für die anderen der Aufgalopp vor dem Ironman Hawaii. Der Ironman 70.3 feierte in Mt. Tremblant seine neunten Weltmeister - und wir feiern mit.

Weiterlesen

08.09.2014 Die Ironman-70.3-WM in Bildern

Javier Gomez mit neuer Radlackierung unterwegs.
Es war ein schnelles Rennen, es war ein spannendes Rennen, es war das Saisonhighlight für die meisten der rund 2.000 Athleten, die bei der Ironman 70.3 World Championship am Start waren. Unsere Bildergalerie aus Kanada.

Weiterlesen

07.09.2014 Jan Frodeno: "Platz 2 ist immer scheiße"

Jan Frodeno nach seinem 2. Platz beim Ironman-70.3-WM 2014
Er hat es versucht - doch einer war schneller. So richtig zufrieden ist Jan Frodeno nach dem zweiten Platz bei der Weltmeisterschaft auf der Ironman-70.3-Distanz nur mit seiner Leistung. Das Ergebnis hat sich der Olympiasieger von 2008, der für die höchsten Ansprüche an sich selbst bekannt ist, anders vorgestellt. Ein ehrliches Interview im Ziel.

Weiterlesen

07.09.2014 Gómez vor Frodeno, Kienle Top 20

Jan Frodeno musste sich einem starken Javier Gómez bei der 70.3-WM knapp geschlagen geben.
Es war ein stark besetztes Männerfeld, das bei der Ironman 70.3 World Championship an den Start ging. Dass es hart und schnell werden würde, war zu erwarten, dass es wieder einen deutschen Sieger geben würde, war zu hoffen. Ersteres hat sich bestätigt, Letzteres nicht. Aber nur knapp.

Weiterlesen

05.09.2014 Jan Frodeno: "Fehler sind ok. Aber nur einmal."

Jan Frodeno beim Interview in Mont Tremblant zur Ironman-70.3-WM 2014
Im vergangenen Jahr musste Jan Frodeno seine 70.3-WM-Premiere verletzungsbedingt abbrechen. Dieses Jahr kommt er zurück. Besonnener. Aber nicht weniger podiumshungrig.

Weiterlesen

05.09.2014 Hawaii-Sieg 2015?

.. besonders lang, bis ...
Spätestens 2015 will Jan Frodeno den Ironman Hawaii gewinnen. Uns hat er erzählt, wie hart er dafür schon jetzt trainiert und warum er lieber an der kurzen Leine läuft.

Weiterlesen

03.09.2014 Kienle, Frodeno, Frommhold - Titelchancen in Kanada

Unsere triathlonTV-Reportage vom Ironman in Frankfurt.
Ein spannendes Rennen dürfte sie werden, die Ironman-70.3-WM im kanadischen Mont-Tremblant. Allein aus deutscher Sicht treten mit Titelverteidiger Sebastian Kienle, Jan Frodeno, Boris Stein und Nils Frommhold Kandidaten fürs (oberste) Treppchen an.

Weiterlesen

02.09.2014 Werden Sie zum Ironman!

triathlon training 47 (Oktober 2014)
Im Herbst haben Sie Zeit zu träumen. Von Ihrer ersten Langdistanz. Oder vom Ironman Hawaii. Wir machen Sie fit für die 226 Kilometer! Außerdem in tt47: Tipps für Sportler auf Reisen, ein Wattmesssystem im Test und das Langdistanztraining von Jan Frodeno.

Weiterlesen

26.08.2014 triathlon Nr. 124: Emma Snowsill existiert nicht mehr

Emma Frodeno
Auf der Zielgeraden ihrer Triathlon-Karriere hat sich Emma Frodeno gefühlt wie auf einer Urlaubsreise, von der sie wollte, dass sie niemals zu Ende geht: Es war eine großartige Zeit. Aber irgendwann reift die Erkenntnis, dass es bald vorbei sein wird. Neun Monate nach ihrer Hochzeit mit Jan Frodeno hat die Australierin ihren Rücktritt vom Hochleistungssport erklärt. In triathlon Nr. 124 blicken wir auf ihre einzigartige Karriere zurück.

Weiterlesen

05.08.2014 Ironman Hawaii: Diese Profis dürfen nach Big Island

Sebastian Kienle
Am 11. Oktober ist es wieder soweit: Der wichtigste Triathlon des Jahres steht an. 50 Profimänner und 35 -Frauen kämpfen um die Ironman-WM. Wer nach Hawaii möchte, muss sich aber zunächst qualifizieren. Der Großteil der Plätze ist bereits vergeben, hier sind die Berufsstarter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Weiterlesen

11.07.2014 Eine Hommage an SebastJan

René Domke hat den Ironman in Frankfurt verfolgt - eine anstrengende Angelegenheit!
Eigentlich sollte es ein Ruhetag sein. Und trotzdem hätte ich mich danach gut und gerne ins Sanitätszelt zu Jan Frodeno legen können. So fix und foxy war ich! Früher waren mir Sonntage immer ein Graus. Dieses Mal kam aber alles anders. TGTIAS - Thank God, there is a Sunday. Und ich schaute den Ironman in Frankfurt.

Weiterlesen

07.07.2014 Marathon zwischen Mainkai und Römerberg

Ironman-EM Frankfurt 2014 - Laufen
Der Marathon am Frankfurter Mainkai gehört nicht unbedingt zu den schwersten der weltweiten Ironmanserie. Dass er dennoch kein Spaziergang ist, mussten gestern auch einige Profis schmerzvoll erfahren. Die Bilder vom 42,195 Kilometer langen und 30 Grad heißen Finale der Ironman European Championships 2014.

Weiterlesen

07.07.2014 Die Kienle-Show in der Wetterau

Ironman-EM Frankfurt 2014 - Radfahren
4:12:13 Stunden! Sebastian Kienle hat bei seinem Sieg in Frankfurt die Radbestzeit von Andreas Raelert ausgelöscht und eine neue Marke gesetzt, die lange Bestand haben könnte. Michael Rauschendorfer hat den neuen Ironman-Europameister auf dem Weg zu seinem Triumph begleitet. Viel Spaß mit seinen Impressionen von der Radstrecke.

Weiterlesen

termine finden