Beiträge zu Sebastian Kienle

15.04.2014 "Herr Kienle, warten Sie...!" - Teil 3

Sebastian Kienle und Nis Sienknecht
Für den Hawaii-Sieg muss man langsamer laufen, als man denkt - sagt Sebastian Kienle, der von diesem großen Ziel träumt. Im dritten Teil unseres rollenden Interviews plaudert der Schwabe über Training und Trainer - und warum sich der Weltmeischter nicht einfach eine App inschtalliert.

Weiterlesen

29.03.2014 Frodeno schlägt Potts und Kienle

Jan Frodeno
Mit einer taktisch und physisch überragenden Leistung hat sich Jan Frodeno im kalifornischen Oceanside seinen zweiten Ironman-70.3-Sieg dieses Jahres gesichert. Vor allem beim Laufen hatten weder Andy Potts noch der 70.3-Weltmeister Sebastian Kienle eine Chance.

Weiterlesen

27.03.2014 Leistungspotenzial wecken!

In "triathlon Nr. 120" zeigt Profiathletin Kristin Möller 19 Übungen zur Fasziengymnastik.
Faszien durchziehen unseren ganzen Körper und sind an den meisten Vorgängen beteiligt. In Gymnastikübungen, die an Tai-Chi oder Yoga erinnern, schlummern Leistungspotenzial und Verletzungsschutz – wecken wir sie!

Weiterlesen

27.03.2014 Kienle und Frodeno kreuzen die Klingen

Sebastian Kienle wird beim Ironman Hawaii 2013 Dritter.
Ironman-70.3-Weltmeister Sebastian Kienle steigt am Wochenende in Kalifornien in seine Wettkampfsaison ein. Beim Ironman 70.3 Oceanside trifft er unter anderem auf Olympiasieger Jan Frodeno, den starken US-Amerikaner Andy Potts und den Ironmanweltmeister von 2012, Pete Jacobs aus Australien. Bei den Frauen geht Heather Jackson (USA) als Favoritin an den Start.

Weiterlesen

11.03.2014 Sebastian Kienle: Die nächste Stufe

Filip Ospaly und Sebastian Kienle beim gemeinsamen Training auf Fuerteventura.
Zweimal ist Sebastian Kienle schon Weltmeister geworden. Im Training arbeitet er trotzdem konzentriert an den Dingen, die er noch nicht für perfekt hält – um das Niveau noch ein Stockwerk nach oben zu verschieben. In der aktuellen Ausgabe der triathlon training haben wir den Profi beim Training begleitet und uns die besten Tricks abgeschaut.

Weiterlesen

10.03.2014 Kienle und Frommhold rennen in Rastatt davon

Sebastian Kienle kann Schwimmen, Radfahren, Laufen - und reden. Der Doppelweltmeister braucht keine Fragensteller für ein Interview.
Bei strahlendem Sonnenschein konnten die deutschen Triathlon-Profis am Wochenende ihre ersten Saison-Erfolge feiern. Sebastian Kienle und Nils Frommhold gingen in Rastatt an den Start und sicherten sich die Siege über zehn Kilometer und die Halbmarathon-Distanz.

Weiterlesen

10.03.2014 "Herr Kienle, warten Sie...!" - Teil 2

Sebastian Kienle und Nis Sienknecht im rollenden Gespräch.
Sebastian Kienle ist eine ganz schöne Lusche und Nis Sienknecht überfährt kleine Kinder. Das sind die Nebenerkenntnisse in einem Gespräch, in dem Sebastian Kienle zeigt, wie hungrig er auf seinen dritten 70.3-Titel ist - und auf den ersten Hawaii-Sieg.

Weiterlesen

06.03.2014 "Ich will mich für Hawaii qualifizieren"

Favoriten-Sieg: Filip Ospaly gewinnt beim 70.3 Haugesund
Der tschechische Triathlet Filip Ospaly hat in den letzten Jahren eine erfolgreiche Verwandlung durchgemacht. Von der Kurzstrecke hat er sich bis zum Ironman vorgewagt - und bei seinem Debüt in Florida im November 2013 mit einer Zeit unter acht Stunden verblüfft. Wir sprechen mit dem Multitalent über seine Pläne für 2014.

Weiterlesen

05.03.2014 Frühlingsgefühle: Saison in Sicht!

triathlon training Nr. 44 (April/Mai 2014)
Jetzt heißt es: Nerven behalten und raus an die frische Luft! Wir begleiten Sie mit der neuen tt44 zu Ihrem ersten Saisonhöhepunkt. Mit letzten Tipps fürs Freiwassertraining und einem Rundumschlag für Ihre Radform. Außerdem: was Sie bei Ihren ersten Testrennen beachten müssen.

Weiterlesen

24.02.2014 "Herr Kienle, warten Sie...!" - Teil 1

Sebastian Kienle im rollenden Interview mit Nis Sienknecht.
Das kennen Sie aus Ihrem Training: Derjenige mit der besseren Grundlagenausdauer kann mehr reden. Daher stellt Nis Sienknecht im Interview auf dem Rad nur kurze Fragen, Doppelweltmeister Sebastian Kienle spricht umso ausführlicher - im ersten Teil über seine eigenen Triathlon-Anfänge.

Weiterlesen

11.02.2014 Starykowicz vs. Kienle: Wer ist der schnellste Radfahrer der Welt?

Schulter an Schulter: Sebastian Kienle und Andrew Starykowicz in einer Bildmontage.
Einer von beiden ist der derzeit schnellste Radfahrer der Triathlonwelt - nur welcher? Wir haben Andrew Starykowicz und Sebastian Kienle vor die Kamera geholt - zum triathlonTV-Duell der redegewannten Rad-Raketen ...

Weiterlesen

02.12.2013 Die beliebtesten Sportler und Rennen des Jahres

triathlon-Awards 2013
Sie haben gewählt: Mit ihren 24.972 Stimmen haben Sie die Sieger in den acht Kategorien der triathlon-Awards 2013 bestimmt. Am späten Samstagabend konnten die Triathleten und Veranstalter des Jahres die Trophäen aus den Händen von Moderation Katrin Müller-Hohenstein und triathlon-Herausgeber Frank Wechsel in Empfang nehmen.

Weiterlesen

22.10.2013 116 Seiten Kona: Das triathlon special 2/2013

triathlon special 2/2013: Ironman Hawaii
Kein Rennen der Welt ist so überwältigend wie der Ironman Hawaii. In unserem triathlon special zum Ironman Hawaii 2013 entführen wir Sie auf 116 Seiten zurück nach Kailua-Kona. Blicken Sie mit uns zurück nach Big Island - auf den großen Kampf von Sebastian Kienle und das Drama um Andreas Raelert, auf 296 triathlon-Finisher, die Hawaii-Qualifier für 2014, Chrissie Wellington im Interview und 120 Langdistanzen von Argentinien bis Zürich.

Weiterlesen

16.10.2013 Das triathlon special 2/2013 zum Ironman Hawaii

Die Digitalausgabe ist jetzt erhältlich.
Sebastian Kienle ist der neue Überbiker auf dem Queen Kaahumanu Highway - und ist damit ein würdiger Titelheld für das schnellste Triathlonmagazin der Welt. Denn die Digitalversion der triathlon training 2/2013 zum Ironman Hawaii ist bereits erhältlich.

Weiterlesen

15.10.2013 Die triathlonTV-Reportage vom Ironman Hawaii 2013

Zieleinlauf auf dem Alii Drive
3,8 km Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen - der Ironman Hawaii gilt als das härteste Eintagesevent der Sportwelt. Die faszinierenden Bilder motivieren eine ganze Szene jedes Jahr auf's Neue. Wir berichten von der 35. Auflage des Ironman, von Siegern und Besiegten, Finishern und Aussteigern - und den Deutschen in Kailua-Kona.

Weiterlesen

14.10.2013 Die Zieleinläufe auf dem Alii Drive

Zieleinlauf auf dem Alii Drive
Nur 100 Meter Luftlinie vom Start entfernt endet der Ironman Hawaii mit dem Zieleinlauf auf dem Alii Drive. Wenn sich Stolz und Erschöpfung in den Gesichtern der Finisher mischen, sind auch wir mit der Kamera dabei. Unsere Galerie von den Zieleinläufen der Besten.

Weiterlesen

14.10.2013 Das Laufen in Bildern

Ironman Hawaii 2013 - Laufstrecke
Der Ironman Hawaii wird beim Marathon entschieden. Wer als Erster die Straße zum legendären Natural Energy Lab hinter sich lässt, hat auch gute Chancen, als Sieger über die Ziellinie am Alii Drive zu laufen. So auch 2013. Unsere Bildergalerie von den 42,195 heißen Kilometern.

Weiterlesen

13.10.2013 Das Radfahren in Bildern

Ironman Hawaii 2013 - Radstrecke
Einmal Hawi und zurück - das hört sich so schön einfach, so schön planbar an. Ist es aber nicht, denn Hitze, Wind und die Eintönigkeit der Lavawüste bringen Körper und Geist an ihre Grenzen. Unsere Bildergalerie vom zweiten Teil des Ironman Hawaii 2013.

Weiterlesen

13.10.2013 Das sagen die schnellsten fünf Männer

Mike Reilly interviewt Frederik van Lierde auf der Zielline des Ironman Hawaii 2013.
Auf der Pressekonferenz nach den Ironman-Weltmeisterschaften sitzen traditionsgemäß die schnellsten fünf Männer und erzählen von ihren Rennen. Wir haben mitgeschrieben.

Weiterlesen

13.10.2013 Sebastian Kienle: "Ich bin super happy!"

Sebastian Kienle wird beim Ironman Hawaii 2013 Dritter.
Sebastian Kienle wurde mit tonnenweise Vorschusslorbeeren beworfen. Ist der dritte Platz deshalb eine Enttäuschung? Nein, der Ironman-70.3-Weltmeister ist mit seinem Rennen vollauf zufrieden.

Weiterlesen

13.10.2013 Van Lierde und McKenzie gnadenlos, Kienle Dritter

Sebastian Kienle wird beim Ironman Hawaii 2013 Dritter.
Mit perfekt eingeteilten Rennen haben der Belgier Frederik van Lierde und Luke McKenzie aus Australien die Konkurrenz beim Ironman Hawaii hinter sich gelassen. Der einzige, der mit dem Duo mithalten konnte, war Ironman-70.3-Weltmeister Sebastian Kienle, der sich aufs WM-Podest kämpfte.

Weiterlesen

12.10.2013 Sagen Sie jetzt nichts, Herr Kienle!

"Sebastian Kienle läuft den schnellsten Marathon."
Die wunderbare Rubrik "Sagen Sie jetzt nichts" der Süddeutschen Zeitung hat uns inspiriert: Wir haben Sebastian Kienle einige Situationen geschildert, die er "nichtssagend" beantwortet. Auf unserer Facebook-Seite haben wir viele Vorschläge zur Vertextung bekommen, hier kommen die Originale!

Weiterlesen

12.10.2013 Macca: Andy ist in der gleichen Situation wie ich 2007

Zaungast in Kona: Chris McCormack musste krankheitsbedingt absagen, hält den nächsten australisch-deutschen Länderkampf aber dennoch für möglich.
Chris McCormack gehört zu den Athleten, die den Ironman Hawaii in den vergangenen Jahren maßgeblich geprägt haben. 2013 hätte er gerne den dritten Titel nach 2007 und 2010 gefeiert, nun wartet er gespannt darauf, ob es zum großen Angriff der Deutschen kommt.

Weiterlesen

11.10.2013 Sebastian Kienle sucht die Selbstzerstörungsknöpfe

Pressekonferenz 2013
Der Saal ist voll, die Anwesenden sind (an)gespannt, auf beiden Seiten: Die Pressekonferenz vor dem Ironman Hawaii gibt zwei Tage vor dem Rennen den Startschuss für das Event. Die Profis wissen, dass es von nun an ernst wird.

Weiterlesen

09.10.2013 Sebastian Kienle: "Die Konkurrenz hier treibt mich an"

Sebastian Kienle kann Schwimmen, Radfahren, Laufen - und reden. Der Doppelweltmeister braucht keine Fragensteller für ein Interview.
Sebastian Kienle kann Schwimmen, Radfahren, Laufen - und reden. Der Doppelweltmeister braucht nicht mal einen Fragensteller für ein Interview.

Weiterlesen

09.09.2013 Sebastian Kienle: "Das Wetter hat mir in die Karten gespielt"

Sebastian Kienle auf dem Weg zum zweiten Weltmeistertitel
Er ist zurück! Kienles Körper scheint nach Verletzung und Krankheit wieder in Topform zu sein. Zweiter Weltmeistertitel über die 70.3-Distanz in Folge, in einem Rennen, das fast ein Abziehbild des letztjährigen war. Wie der Weltmeister selbst den Wettkampf empfunden hat und warum er für Kona auf Tischtennis statt Hotelgolf setzt.

Weiterlesen

09.09.2013 Las Vegas: Regenschlacht in der Wüste

Sebastian Kienle ist nicht mehr aufzuhalten - schnell noch etwas Energie mit Cola auftanken ...
Las Vegas in der Wüste Nevadas: Eine Hitzeschlacht auf flimmerndem Asphalt? Denkste - denn die Ironman-70.3-WM 2013 geriet zur Regenschlacht. Am besten mit den Bedingungen zurecht kam Sebastian Kienle. Sein 113 Kilometer langer Triumphzug - in unserer Bildergalerie.

Weiterlesen

08.09.2013 Las Vegas: Goldregen für Sebastian Kienle

Sebastian Kienle gewinnt die Ironman-70.3-WM zum zweiten Mal in Folge.
Regen in Las Vegas - das war nicht zu erwarten. Genauso wenig, dass das Rennen um den Ironman-70.3-Titel exakt so verlaufen sollte wie im letzten Jahr. Doch Titelverteidiger Sebastian Kienle verdrängte ein von Verletzungen und Krankheiten geprägtes Frühjahr und setzte sich im Wüstenregen die zweite WM-Krone in Folge auf.

Weiterlesen

08.09.2013 Die Stimmen der Pressekonferenz

Pressekonferenz zur 70.3-Weltmeisterschaft in Las Vegas 2013
Der Countdown zur Weltmeisterschaft über die 70.3-Distanz läuft, in wenigen Stunden wird der Kampf gegen die Wüste Nevadas, gegen die Konkurrenz und gegen sich selbst eröffnet. Bei der offiziellen Pressekonferenz sprachen Kienle und Co. über ihre Chancen, Ziele und stärksten Gegner.

Weiterlesen

06.09.2013 Sebastian Kienle: "Gegen Frodeno keine Chance beim Laufen"

Sebastian Kienle in Las Vegas
Als Titelverteidiger tritt Sebastian Kienle am Sonntag bei den Weltmeisterschaften über die Ironman-70.3-Distanz an. Doch die stärkste Konkurrenz kommt in diesem Jahr aus dem eigenen Lager - denn Olympiasieger Jan Frodeno gehört auch für den Langstrecken-Routinier zu den Favoriten. Mit welcher Taktik er ihn schlagen will, verrät Kienle im Interview.

Weiterlesen

05.09.2013 Wieder ein deutscher 70.3-Weltmeister?

Sebastian Kienle gewinnt den Frankfurt City Triathlon 2013
Bei der Weltmeisterschaft über die Ironman 70.3-Distanz am Sonntag fehlt zwar der zweimalige Sieger Michael Raelert. Doch seine deutschen Kollegen, darunter Titelverteidiger Sebastian Kienle und Jan Frodeno, dürften im Kampf um das oberste Treppchen in der Wüste Nevadas einige Wörtchen mitzureden haben.

Weiterlesen

20.08.2013 Sponsoren verlosen Kona-Woche

Sebastian Kienle wird auf Hawaii um den Ironman-WM-Titel kämpfen.
Sieben Nächte im "Royal Kona Resort" direkt an der Schwimmstrecke des Ironman Hawaii residieren, die Kona-Atmosphäre genießen und die Orca-Athleten um Sebastian Kienle und Chris McCormack treffen. Diesen Gewinn schreiben der Wetsuit-Experte Orca und Reiseveranstalter Hannes Hawaii Tours bis zum 3. September unter allen Kunden aus.

Weiterlesen

11.08.2013 Freude, Frust, Frodeno: Das EM-Spektakel in Bildern

70.3 Germany 2013
Daniela Ryf und Ritchie Nicholls haben sich in Wiesbaden zu den neuen 70.3-Champions von Europa gekrönt. Jan Frodeno verlor den möglichen Sieg beim zweiten Wechsel, Svenja Bazlen schon nach zehn Radkilometern. Die besten Impressionen von einem hochklassigen und dramatischen Rennen.

Weiterlesen

11.08.2013 Nicholls gewinnt in Wiesbaden, Frodeno Zweiter

Ritchie Nicholls gewinnt den Ironman 70.3 in Wiesbaden.
Der Ironman 70.3 in Wiesbaden hat einen Überraschungssieger: Der Brite Ritchie Nicholls hat die 70.3-Europameisterschaften für sich entschieden. Jan Frodeno verlor den Sieg in der Wechselzone, für Sebastian Kienle reichte es nur zu Platz sechs.

Weiterlesen

09.08.2013 Kienle, Frodeno und das Treffen der Weltmeister

Sebastian Kienle
Die weltbesten Triathleten kämpfen am Sonntag in Wiesbaden um Europas 70.3-Krone. Nach der Absage von Titelverteidiger Michael Raelert rückt einmal mehr Sebastian Kienle in den Mittelpunkt des hochkarätigen Starterfelds. Allein sechs frühere Weltmeister und Olympiasieger Jan Frodeno kreuzen mit dem amtierenden 70.3-Champion die sportlichen Klingen.

Weiterlesen

04.08.2013 Kienle siegt überlegen, Newcomer Angert überrascht

Sebastian Kienle gewinnt den Frankfurt City Triathlon 2013
Mit einem Sieg beim Frankfurter City Triathlon hat Sebastian Kienle nach einem durchwachsenen Frühjahr wieder Selbstvertrauen gesammelt - obwohl er in seiner Paradedisziplin überraschend im Schatten eines Triathlon-Neulings stand. Das Frauenrennen gewann die Frankfurterin Natascha Schmitt.

Weiterlesen

02.08.2013 Kienle, Bracht, Al-Sultan: Hawaiistars in Kurzarbeit

Timo Bracht
Frankfurt scheint in diesem Jahr ein gutes Pflaster für erstklassige Startfelder zu sein. Nach dem Ironman Germany Anfang Juli ist nun auch das Starterfeld des Frankfurt City Triathlons über die Kurzdistanz mit deutschen Top-Athleten gespickt.

Weiterlesen

31.07.2013 Kienle führt deutsches Dutzend nach Kona

Sebastian Kienle
Die ersten 75 Einladungen für die Ironman World Championship 2013 sind verschickt. Zwölf davon dürften in den kommenden Tagen aus deutschen Briefkästen gefischt werden. Damit sind Kienle, Raelert, Tajsich & Co. am 12. Oktober auf Big Island wieder eine der schlagkräftigsten Nationen. Einige Promis hängen dagegen noch in der Warteschleife. Unter ihnen auch der zweifache Ironman-70.3-Weltmeister Michael Raelert.

Weiterlesen

16.07.2013 Quintett um Kienle und Gajer für 70.3-WM qualifiziert

Andreas Böcherer
Mindestens fünf deutsche Triathlonprofis könnten in acht Wochen am Lake Las Vegas um den WM-Titel über die 70.3-Distanz kämpfen. Angeführt wird das Quintett von Titelverteidiger Sebastian Kienle. Neben Horst Reichel und Andreas Böcherer haben sich auch Julia Gajer und 70.3-Neuling Svenja Bazlen für das große Finale in der Wüste Nevadas qualifiziert.

Weiterlesen

11.07.2013 Kienle weiter vorn, Raelert jetzt Dritter

Nach den Ironmanrennen in Klagenfurt und Frankfurt stellen die deutschen Triathlonprofis das größte Kontingent für die Ironman World Championships am 12. Oktober auf Hawaii. Würde jetzt abgerechnet, stünden in Kona zehn Athleten aus Deutschland am Start. Angeführt wird das Kona Pro Ranking auch gut zwei Wochen vor dem Ende der ersten Qualifikationsphase von Sebastian Kienle.

Weiterlesen

07.07.2013 Eneko Llanos gewinnt Ironman-EM vor Jan Raphael

Eneko Llanos jubelt über Sieg bei IM FRankfurt 2013
Viermal stand Eneko Llanos bei Langdistanzen in Deutschland auf dem Podium, im fünften Anlauf hat es mit dem ersten Sieg geklappt. Durch einen starken Marathon setzte sich der Spanier beim Ironman Frankfurt gegen ein Weltklassefeld durch und sicherte sich den EM-Titel vor dem Hannoveraner Jan Raphael.

Weiterlesen

07.07.2013 Die schnellen Läufer holen auf – hat Vanhoenacker überzogen?

Jan Raphael beim Ironman Frankfurt 2012
Titelverteidiger Marino Vanhoenacker liegt beim Ironman Frankfurt zu Beginn des Marathons weiter in Front. Doch der Belgier, der die 180 Kilometer auf dem Rad mit fast fünf Minuten Vorsprung beendete, verliert auf seine Verfolger an Boden.

Weiterlesen

07.07.2013 Spätstarter Vanhoenacker setzt sich ab - Kienle kämpft um Anschluss

Pete Jacobs führt beim kurzen Landgang
Er war der letzte im Check-In, doch das kurze Einschwimmen hat ihn nicht behindert: Titelverteidiger Marino Vanhoenacker bestimmt bei der Ironman-Europameisterschaft in Frankfurt die Pace. Nach 108,5 Kilometern liegt der Belgier über drei Minuten vor einer sechsköpfigen Verfolgergruppe.

Weiterlesen

04.07.2013 Was die Stars bei der Frankfurter Pressekonferenz wirklich sagten

Das Feld ist so stark und es kommt auf die Tagesform an und nein, eine Taktik habe ich nicht - niemand möchte diese Floskeln auf einer Pressekonferenz hören. Wir haben Mäuschen gespielt - und decken in unserer Bildergalerie auf, was die Profis wirklich sagten.

Weiterlesen

04.07.2013 Sebastian Kienle: Weltmeister im Ignorieren von Körpersignalen

Sebastian Kienle
Mehr als holprig verlief der Saisonstart für den amtierenden Ironman-70.3-Weltmeister Sebastian Kienle. Nach der Erkenntnis, dass man im März noch keine Rennen gewinnen muss, hangelte er sich von Verletzung zu Verletzung. Doch nun braucht er in Frankfurt ein erfolgreiches Finish, um sich sicher für die Ironman-WM auf Hawaii zu qualifizieren. Ein Superstar über seine Angst, von der Spitze überrundet zu werden.

Weiterlesen

04.07.2013 "Ruhig schlafen? Keine Chance!"

Versammelte Weltklasse in Frankfurt: Michael Raelert, Eneko Llanos, Sebastian Kienle, Marino Vanhoenacker und Pete Jacobs.
Ein dermaßen mit Topstars gespicktes Feld wie bei den diesjährigen Ironman-Europameisterschaften in Frankfurt findet man selten. Vielleicht übertrafen sich diese deshalb bei der Auftakt-Pressekonferenz gegenseitig im Tiefstapeln?

Weiterlesen

04.07.2013 Jacobs, Vanhoenacker, Kienle - wer holt den Sieg am Römer?

Marino Vanhoenacker gewinnt Ironman Germany 2012
Was den Bankern seit Monaten nicht gelingt, schafft der Ironman Germany in der Finanzmetropole Frankfurt am Main: eine Gewinn(er)-Maximierung. Um den Sieg kämpft dieses Jahr ein extrem hochkarätiges Profifeld.

Weiterlesen

22.06.2013 Blick in die Waffenkammer

20.06.2013 Bazlen und Böcherer bitten zum Formtest

Dreimal war der Citytriathlon Heilbronn zuletzt die Bühne für das Duell zwischen Andreas Böcherer und Sebastian Kienle. In diesem Jahr muss Kienle verletzungsbedingt passen. Für Böcherer die Chance, nach Siegen mit dem Ironman-70.3-Weltmeister gleichzuziehen. Doch mindestens vier seiner Profikollegen wollen das verhindern. Bei den Frauen bekommt es Julia Gajer am Sonntag mit der hochmotivierten Svenja Bazlen zu tun.

Weiterlesen

18.06.2013 Triathlon-Boliden: Zehn Bikes im Praxistest

triathlon Nr. 112
Das Radfahren ist das Herzstück des Triathlons. Hier zeigt sich, wer eine Niete gezogen und wer den Volltreffer gelandet hat. Wir haben zehn Triathlonbikes zwischen 1.399 und knapp 6.000 Euro getestet und verraten Ihnen, was Sie für Ihr Geld bekommen. Dazu: 16 Sportbrillen im triathlon-Test, die Orga-Chefs von Challenge und Ironman im Interview, Favoritencheck für Frankfurt und Roth und die besten Trainingstipps für die zweite Saisonhälfte.

Weiterlesen