Nur noch ausschwimmen

Das Trainingslager ist beendet, unser Herausgeber Frank Wechsel hat ein bisschen Sonne aus Fuerteventura mit nach Hamburg gebracht - und blickt noch einmal zurück nach Fuerteventura.

Von > | 4. April 2017 | Aus: TRAINING

Die Eisenmänner auf Fuerteventura.

Die Eisenmänner auf Fuerteventura.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Der Morgen danach bringt immer ein paar seltsame Gefühle mit sich. Auch im Trainingslager. Die Königsetappe ist gefahren, die 200 Kilometer haben mich meinem Ziel, dem Ironman Hamburg am 13. August, wieder einen Schritt näher gebracht. Auf das Frühschwimmen verzichte ich, da meine langjährige Triathlonfreundin Ulrike zur gleichen Zeit abreist. Da muss man Prioritäten setzen. Im Kreis der Guides von Hannes Hawaii Tours genieße ich noch den einen oder anderen Kaffee. Ich beneide sie nicht, das Camp geht noch fünf Tage weiter. Ich darf, kann oder muss heute schon abreisen. 

Streifen wegbräunen 

Mit Andrea, Marcus und Thorsten bin ich mittags noch zu einer letzten Schwimmtrainingseinheit verabredet. Trainingsziel: die Radfahrerstreifen wegbräunen, zu mehr reicht die Motivation heute nicht mehr. Nach 400 Metern Einschwimmen überlege ich mir spontan, eine kleine Pyramide zu schwimmen: 100 Meter, 200, 300, 400, 300, 200 und noch mal 100. Dann ein paar Sprints, ohne Rolf nur halb so lustig. 

40 Stunden Training

Während ich vor mich hinkraule, lasse ich die intensive Zeit noch einmal Revue passieren. Acht volle Tage war ich hier vor Ort, an sieben habe ich trainiert. Insgesamt sind dabei 40 Stunden Training zusammengekommen, aufgeteilt in 15.100 Meter Schwimmen, 775 Kilometer auf dem Rad mit 10.897 Höhenmetern. Im Laufen habe ich mich mit 27,5 Kilometern eher zurückgehalten.

Zum ersten Mal war ich wieder als Sportler in einem dieser Trainingslager. Mein Coach Marc Sauer von STAPS hat mir freie Hand gelassen, was die Trainingsgestaltung betrifft – und das war gut so. Grundlagentraining, Fettverbrennung, Kilometersammeln waren die Stichpunkte für diese Woche auf unserer gemeinsamen Agenda. Ich glaube, das hat funktioniert. Und zwar ohne Probleme, am Ende dieser letzten, der 40. Trainingsstunde, fühle ich mich etwas müde, aber fit, gesund und unverletzt. Die Schmerzen der vergangenen Tage sind vergessen. Dieses Trainingslager war ein Zwischenziel, kein Wettkampf.

Was habe ich gelernt in diesen Tagen? Ein paar Gedanken, die mir auf den letzten Bahnen durch den Kopf schießen:

  • Hart wirst du in den Einheiten, durch die du alleine musst. Gemeinsam macht Sport aber viel mehr Spaß.
  • Man kann auch im Trainingslager diszipliniert essen. Außer, es gibt Mousse au Chocolat.
  • Kaffeepausen machen die langen Trainingsfahrten nicht kaputt, sondern perfekt.
  • Wenn du nach Fuerteventura ins Trainingslager fährst, vergiss alles, was du von deutschen Straßen an Durchschnittsgeschwindigkeiten gewohnt bist.
  • Calima ist keine Eissorte, sondern ein Sandsturm aus Afrika.
  • Ein Notfallriegel im Trikot ist auch nach fast 800 Kilometern noch genießbar.
  • Am Büfett erkennt man, dass Modebewusstsein und Schamgrenzen bei Triathleten ähnlich breit verteilt sind wie Leistungsfähigkeiten.

Wie geht es nun weiter? Drei Tage lang werde ich die Beine hochlegen, wieder zu Hause ankommen, mit Marc das Trainingslager analysieren und die nächsten Schritte planen. Es wird nicht langweilig in den nächsten 131 Tagen – der Vorbereitung auf den Ironman Hamburg. Mit diesem Trainingslager auf der Haben-Seite werde ich am Mittwochabend mit neuer Motivation ins Blankeneser Hallenbad springen. Und demnächst weiter über mein Training berichten.

Adiós, Fuertventura – gracias por la hospitalidad! 

Franks Trainingslager auf Fuerteventura 2017

Las Playitas, Fuerteventura (Spanien)

Tag

Swim (km)

Bike (km)

Bike (HM)

Run

Total (h)

So., 26.3.

3,2

82,6

1.332

6,7

4:54

Mo., 27.3.

2,5

92,9

1.473

12,1

5:59

Di., 28.3.

2,5

109,0

1.541

5:48

Mi., 29.3.

0:00

Do., 30.3.

2,2

87,0

1.363

3,7

4:47

Fr., 31.3.

2,3

120,7

1.246

5:42

Sa., 1.4.

82,3

993

5,0

4:01

So., 2.4.

200,5

2.949

7:57

Mo., 3.4.

2,4

0:54

Summe

15,1

775,0

10.897

27,5

40:02

Swipe me