Andreas Raelert siegt beim Saisondebüt

Andreas Raelert ist mit einem Sieg beim Osterduathlon in Godern in seine Wettkampfsaison gestartet. Der Rostocker gewann das Rennen vor den Toren Schwerins vor Dennis Kruse in neuem Streckenrekord. Bei den Frauen setzte sich Anne-Kathrin Litzenberg durch.

Von > | 23. April 2014 | Aus: SZENE

Andreas Raelert | Nach dem ersten DNF seines Lebens hofft Andreas Raelert auf ein bessere Ergebnis 2014.

Nach dem ersten DNF seines Lebens hofft Andreas Raelert auf ein bessere Ergebnis 2014.

Foto >Nis Sienknecht / spomedis

Knapp drei Wochen vor seiner ersten ernsthaften Standortbestimmung in dieser Saison, dem Ironman 70.3 Mallorca, mischte sich Andreas Raelert beim Osterduathlon von Godern unters heimische Athletenvolk. Nach den ersten 2,5 Laufkilometern stürmte der haushohe Favorit zwar als Erster zu seinem Rad, doch drei seiner hochmotivierten Konkurrenten legten einen Blitzwechsel hin, sodass der Stargast nur als Vierter auf die 22 Radkilometer ging. Dort lieferte er sich einen Zweikampf mit Dennis Kruse (Tri-Sport Schwerin), der sich von seinem prominenten Gegner nicht abschütteln ließ und sogar vor Raelert auf die zweiten 2,5 Kilometer ging. Dort ließ der 37-Jährige dem mutigen Außenseiter aber keine Chance. In 55:51 Minuten verbesserte er bei seinem ersten Start in Godern auch die Streckenbestzeit. Kruse büßte zwar noch fast eineinhalb Minuten ein, wurde aber Zweiter. Rang drei sicherte sich der Kölner Robert Skazidroga.

XXIV. Goderner Osterduathlon | Männer

  1. April 2014, Godern

Name

Verein

Gesamt

2,5 km Run

22 km Bike

2,5 km Run

1

Andreas Raelert

TG triZack Rostock

55:51

10:52

33:01

10:40

2

Dennis Kruse

TriSport Schwerin

57:12

11:00

32:55

11:57

3

Robert Skazidroga

Köln

59:10

11:00

36:09

11:03

4

Thomas Geyer

HSV Neubrandenburg

59:38

11:16

34:26

12:30

5

Stephan Trettin

TriFun Güstrow

59:43

11:09

35:53

11:31

Swipe me

Bei fast schon sommerlichen Temperaturen feierte Anne-Kathrin Litzenberg vor den Toren Schwerins ihren zweiten Sieg. Die 23-jährige Laufspezialistin aus Güstrow war auf dem Rad nur etwas langsamer als Anke Hennecke. Mit den Tagesbestzeiten beim Laufen hielt sie ihre Hamburger Konkurrentin aber bis ins Ziel auf Abstand. Hennecke wurde 44 Sekunden hinter Litzenberg Zweite. Anja Wittwer (Tri-Sport Schwerin) komplettierte das Podium der Frauen.

XXIV. Goderner Osterduathlon | Frauen

  1. April 2014, Godern

Name

Verein

Gesamt

2,5 km Run

22 km Bike

2,5 km Run

1

Anne-Kathrin Litzenberg

TriFun Güstrow

1:04:02

12:05

38:16

12:09

2

Anke Hennecke

Kaifu Tri Team

1:04:46

12:47

37:42

12:59

3

Anja Wittwer

TriSport Schwerin

1:07:05

13:17

38:39

13:45

4

Hanna Knop

Tri-Team Eichenfelde

1:14:10

13:38

43:35

14:54

5

Birgit Starck

Bad Doberaner SV

1:19:23

16:03

44:01

16:41

Swipe me