Junior-Sportler 2015: Lindemann nominiert

Die Potsdamer Triathletin Laura Lindemann hat es unter die zehn besten Juniorensportler des Jahres 2015 geschafft. Ob sich die Doppel-Welt- und Europameisterin gegen ihre neun starken Konkurrenten durchsetzen konnte, will die Jury am 21. November in Bonn bekanntgeben.

Von > | 11. November 2015 | Aus: SZENE

Laura Lindemann | Laura Lindemann beim World Triathlon Hamburg 2015

Laura Lindemann beim World Triathlon Hamburg 2015

Foto >Sina Horsthemke / spomedis

Eine 14-köpfige Jury unter Vorsitz von DOSB-Präsident Alfred Hörmann entscheidet in den kommenden Tagen, welcher der zehn nominierten Sportler die Nachfolge der Judoka Sappho Coban antreten darf. In die Top Ten hat es auch Laura Lindemann geschafft. Die 19-jährige gebürtige Berlinerin verteidigte in dieser Saison nicht nur ihren Welt- und Europameistertitel, sie setzte sich zudem zum ersten Mal auch die nationale Krone auf. Auch in der World Triathlon Series der ITU mischte sie vorn mit. In Hamburg landete der Schützling von Ron Schmidt auf dem sensationellen siebten Rang. Die Konkurrenz im Kampf um den Titel "Juniorsportler des Jahres" ist allerdings ähnlich eindrucksvoll. Neben den Radsportlern Emma Hinze (Hildesheim, Welt- und Europameisterin Bahn), Jonas Bokeloh (Hannover, Weltmeister Zeitfahren) und Lennard Kämna (Ottersberg, Weltmeister Straße) nominierte die Jury auch die zweifache U20-Europameisterin über 3.000 und 5.000 Meter, Alina Reh (Laichingen) sowie die Nordische Kombiniererin Victoria Carl und den Hamburger Ruderer Tim-Ole Naske (U19-Weltmeister).