Nordén und Gómez glänzen im Fernen Osten

Kein Edelmetall dafür einen stattlichen Siegerscheck holten sich Kurzdistanz-Weltmeister Javier Gómez und die schwedische Olympiazweite von 2012, Lisa Nordén, beim Beijing International Triathlon. Gómez setzte sich klar gegen US-Altmeister Greg Bennett durch, Nordén besiegte und beerbte Vorjahressiegerin Sarah Groff (USA).

Von > | 23. September 2013 | Aus: SZENE

2013_BIT_Javier_wins_CROP | Javier Gómez

Javier Gómez

Foto >Veranstalter

Javier Gómez hat im Reich der Mitte seine Kurzdistanzsaison beendet wie er sie im April in Auckland begann. Der frisch gekürte Weltmeister beerbte am Qing Long Lake den Neuseeländer Bevan Docherty, der dieses Mal nicht am Start war. "Ich habe mich gut gefühlt und wusste, dass ich nach dem Finale von London noch topfit bin", erklärte der Spanier nach seinem Sieg. Dennoch sei es ein komplett anderes Rennen auf völlig anderen Strecken und gegen neue Konkurrenten gewesen. Die waren im Wasser gegen Gómez chancenlos. Einzig der US-Amerikaner Brian Fleischmann konnte seinen Rückstand mit etwa 20 Sekunden in Grenzen halten. Doch nicht er, sondern Greg Bennett sollte Topfavorit Gómez danach ein bisschen ärgern.

Gómez taktisch geschickt

Nach nur zehn Radkilometern schloss Bennett zum Führenden auf. Der klemmte sich danach ans Hinterrad des US-Amerikaners. "Ich wusste, dass ich stark genug bin fürs Laufen", erklärte Gómez seine Taktik. Auf dem technisch anspruchsvollen 10-Kilometer-Kurs mit einigen Treppen hatte er dann erwartungsgemäß keine Probleme mit Bennett. "Das war ein tolles Rennen und ich freue mich darauf, im nächsten Jahr wieder nach Peking zu kommen", sagte der Sieger nach knapp zwei Rennstunden im Ziel. Bennett verwies Landsmann Fleischmann auf den dritten Platz.

Beijing International Triathlon | Männer

  1. September 2013, Peking (CHN)

Name

Nation

Gesamt

1,5 km Swim

40 km Bike

10 km Run

1

Javier Gómez

ESP

1:51:59

18:16

57:15

33:07

2

Greg Bennett

USA

1:53:37

19:13

56:09

35:04

3

Brian Fleischmann

USA

1:55:32

18:36

58:32

35:10

4

Matt Reed

USA

1:56:10

18:48

58:19

35:40

5

Graham O'Grady

AUS

1:56:51

18:49

58:21

36:18

Swipe me

Nordén im D-Zug-Tempo

Einen Vorsprung von zwei Minuten brachte auch Lisa Nordén ins Ziel. Die Schwedin musste dafür aber schon auf dem Rad alles geben, weil sie im Wasser fast zwei Minuten auf die Spanierin Carolina Routier und Vorjahressiegerin Sarah Groff verloren hatte. Doch in ihrer Spezialdisziplin lief Nordén dann zu alter Form auf. Mehr als fünf Minuten nahm sie dem Duo auf den 40 Radkilometern ab. Ein sicheres Polster, das sie sich beim Laufen nicht mehr nehmen ließ. Groff holte sich mit der schnellsten Laufzeit nach dem Titel immerhin Platz zwei, Landsfrau Jenna Parker wurde vor Ricarda Lisk Dritte.

Beijing International Triathlon | Frauen

  1. September 2013, Peking (CHN)

Name

Nation

Gesamt

1,5 km Swim

40 km Bike

10 km Run

1

Lisa Nordén

SWE

2:05:12

20:59

1:02:04

38:29

2

Sarah Groff

USA

2:07:03

19:17

1:07:26

36:55

3

Jenna Parker

USA

2:07:20

20:48

1:04:37

38:13

4

Ricarda Lisk

GER

2:09:10

21:04

1:05:38

38:57

5

Carolina Routier

ESP

2:10:57

19:13

1:07:57

40:19

Swipe me