Saarbrücken wird neue Trainingsheimat

Nachdem Anne Haug 2011 in eine australische Trainingsgruppe um Trainer Darren Smith gewechselt war, trainiert die 30-jährige WM-Führende seit einigen Tagen wieder am Olympiastützpunkt in Saarbrücken – ihr Fokus liegt auf Rio 2016.

Von > | 5. August 2013 | Aus: SZENE

Anne Haug siegt in Hamburg | Anne Haug siegt beim ITU World Triathlon Hamburg 2013.

Anne Haug siegt beim ITU World Triathlon Hamburg 2013.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Seit Anfang August trainiert die momentan beste Kurzdistanztriathletin der Welt wieder in Deutschland - am Olympiastützpunkt in Saarbrücken. Unter der Anleitung von DTU-Cheftrainer Ralf Ebli und Bundestrainer Dan Lorang bereitet sich die 30-Jährige auf die zwei letzten verbleibenden Rennen der Saison vor, unter anderem natürlich das  WM-Finale in London. Langfristig gesehen will sich Haug in Saarbrücken gezielt auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro vorbereiten.

Back to the roots

Es sind aber nicht nur sportliche Gründe, die die Bayreutherin wieder nach Deutschland ziehen. Um monetär abgesichert zu sein, wird sie sich noch in diesem Jahr der Sportfördergruppe der Bundeswehr anschließen und ihren Dienst antreten. Außerdem habe sie wieder in der Nähe ihrer Heimat trainieren wollen, nachdem sie zwei Jahre in Australien lebte. „Nun ist es an der Zeit, neue Wege zu gehen: als Mensch und als Sportler. Und darauf freue ich mich."