Triathlon-EM: Spirig startet in Kitzbühel

Triathlon-Olympiasiegerin Nicola Spirig wird Mitte Juni bei den Europameisterschaften in Kitzbühel an den Start gehen und um ihre vierte Goldmedaille kämpfen. Dass sie in guter Form ist, bekamen ihre Konkurrentinnen am Wochenende schon zu spüren. In Zofingen holte sich die Schweizerin zum sechsten Mal den nationalen Titel im Duathlon.

Von > | 22. Mai 2014 | Aus: SZENE

Spirig sprintet zum Sieg | Spirig jubelt...

Spirig jubelt...

Foto >Fabian Fiedler / fabianfiedler.de

Zwei Wochen nachdem sie für die Leichathletik-Europameisterschaften in Zürich nominiert worden war, hat sich Nicola Spirig für einen Start bei den kontinentalen Meisterschaften im Triathlon entschieden. Am Freitag, 20. Juni geht es für die 32-Jährige am Schwarzsee von Kitzbühel um den vierten EM-Titel. Spirig hatte schon 2009, 2010 und 2012 EM-Gold über die Kurzdistanz geholt. Schon zum sechsten Mal triumphierte die Olympiasiegerin von London bei den Schweizer Meisterschaften im Duathlon. Bei dem als Intervall-Rennen durchgeführten Wettkampf in Zofingen (4 km Lauf, 16 km Rad, 4 km Lauf, 16 km Rad, 4 km Lauf) hatte die frühere Profiradfahrerin Emma Pooley (AUS) weder in den Laufschuhen noch auf zwei Rädern eine Chance. Und das trotz "relativ wenig Trainingskilometer", wie Spirig auf ihrer Website selbst berichtet.

Nach gut eineinhalb Stunden lag sie im Ziel viereinhalb Minuten vor Pooley und nur fünf Minuten hinter, Ruedi Wild, der sich zum ersten Mal den Titel des Schweizer Duathlonmeisters sicherte. Bevor sie in Kitzbühel um den EM-Titel kämpft, geht Spirig Ende Mai noch bei den Schweizer Vereinsmeisterschaften in Winterthur über 3.000 Meter an den Start.