Weltmeisterin Jorgensen schmückt Triathlon Bundesliga

Angeführt von Kurzdistanz-Weltmeisterin Gwen Jorgensen und Vizeweltmeister Mario Mola startet die Triathlon Bundesliga am 10. Mai in Buschhütten in ihre 20. Saison. Nach Abstechern in den Kraichgau und an den Rhein feiert Tübingen Anfang August seine Bundesliga-Premiere. Ob es ein fünftes Rennen geben wird, ist noch offen.

Von > | 13. November 2014 | Aus: SZENE

Gwen Jorgensen - 03 | Gwen Jorgensen

Gwen Jorgensen

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Beinahe unbemerkt hatte sich das Komet Team TV Lemgo schon im März 2014 die Dienste von Gwen Jorgensen gesichert und damit einen Glücksgriff gelandet. Denn wenige Monate später krönte sich die US-Amerikanerin beim Grand Final der World Triathlon Series in Edmonton zur neuen Weltmeisterin. Vielleicht auch von Jorgensens überragenden Leistungen in der WM-Serie beflügelt, gelang den Lemgoer Damen in der Bundesliga-Saison 2014 überraschend der Sprung aufs Podium. Das Trikot der Weltmeisterin blieb bisher allerdings noch unbenutzt. Das soll sich 2015 aber ändern. Jorgensen habe zugesagt, im nächsten Jahr ihr Bundesligadebüt für den TV Lemgo zu feiern, heißt es aktuell auf der Website des Teams. Für Mario Mola, den aktuellen Vizeweltmeister, ist die Bundesliga kein Neuland mehr. Der Spanier wird auch 2015 im Trikot von Serienmeister EJOT Buschhütten auflaufen. Die zuletzt von nationalen und internationalen Topathleten gespickten Teams der Siegerländer wurden zwar noch nicht offiziell vorgestellt - dass sie beim Kampf um den Mannschaftsmeistertitel einmal mehr das Maß aller Ding sein werden, steht aber schon jetzt außer Frage.

Viermal großer Sport

Eröffnet wird die 20. Saison der Triathlon Bundesliga wie schon in den vergangenen Jahren mit einem Mannschaftssprint in Buschhütten. Nach seinem Liga-Debüt 2014 wird auch der Kraichgau Anfang Juni wieder Gastgeber für die 14 Frauen- und 15 Männer-Mannschaften sein. Im Düsseldorfer Medienhafen geht es am 28. Juni dann nicht nur um Teampunkte, sondern auch um die Deutschen Meistertitel über die Sprintdistanz. Damit dürfte am Rhein das komplette Nationalteam der Deutschen Triathlon Union (DTU) am Start stehen. Als Neuling auf der Bundesligabühne präsentierte der Dachverband Tübingen. Die Feuertaufe für die Universitätsstadt im Herzen von Baden-Württemberg ist am 2. August zugleich die Premiere des Citytriathlons Tübingen. Ob in Tübingen auch die Deutschen Mannschaftsmeister 2015 gekürt werden, ist noch offen. "Wir sind aktuell noch in Verhandlungen mit einem fünften Veranstalter", so Matthias Teske, Referent für Marketing und Veranstaltungen bei der DTU. Unabhängig davon, wie diese Verhandlungen ausgehen: die Jubiläumssaison der Triathlon Bundesliga dürfte aus sportlicher Sicht eine der hochwertigsten der vergangenen Jahre werden. An die traditionsreiche französische Liga kommt man vielleicht noch nicht heran - verstecken muss sich die DTU, die die Bundesliga ab 2015 wieder in die eigenen Hände nimmt, mit internationalen Topathleten wie Jorgensen (USA), Hewitt (NZL), Klamer (NED), Stimpson (GBR), Mola (ESP), Murray (RSA) aber ganz sicher nicht.

DTU-Stars mittendrin

Mit breiter Brust werden auch die beiden deutschen Triathlon-Weltmeisterinnen von 2014, Sophia Saller und Laura Lindemann, in der Triathlon Bundesliga 2015 auflaufen. U23-Champion Saller an der Seite von Anne Haug für das Kiwami Team TV Erlangen, den aktuellen Vizemeister - und die Junioren-Welt- und Europameisterin Lindemann für Triathlon Potsdam. Die DTU-Kaderathleten Gregor Buchholz, Steffen Justus und Rebecca Robisch tragen auch 2015 das Trikot des EJOT Team Buschhütten.