Challenge Aarhus und Copenhagen werden Ironman-Rennen

Wieder wechseln zwei Serienrennen den Veranstalter: Die World Triathlon Corporation (WTC) hat YWC Sports, den Organisator der KMD Challenges Aarhus und Copenhagen, übernommen.

Von > | 26. Juni 2013 | Aus: SZENE

Die kleine Meerjungfrau - ein Wahrzeichen Kopenhagens | Andersens kleine Meerjungfrau bleibt unverrückbar in Kopenhagen, der Titel des dortigen Triathlons wird sich bald ändern.

Andersens kleine Meerjungfrau bleibt unverrückbar in Kopenhagen, der Titel des dortigen Triathlons wird sich bald ändern.

Foto >Copenhagen Mediacenter

Titel wechsle dich – nachdem im Sommer letzten Jahres der Ironman Canada zur Challenge Penticton und die Challenge Cairns zum Ironman Cairns wurden, werden nun die Challenge-Rennen in Aahrus und Copenhagen wohl zu Ironman-Veranstaltungen. Die WTC, Eigentümerin des Markennamens Ironman®, hat das kopenhagener Unternehmen YWC Sports gekauft, das die beiden Rennen organisiert. Die WTC sieht in der Neuakquise eine großartige Ergänzung zum globalen Rennkalender. „Europa ist für Ironman ein klarer Wachstumsmarkt“, erklärt Ironman-CEO Andrew Messick und kündigt an, die beiden dänischen Triathlonwettkämpfe sowie den Sport insgesamt in Dänemark weiterentwickeln zu wollen.

WTC als Wachstumshelfer?

Ein Vorhaben, das ganz im Sinne der YWC Sports zu sein scheint: „Die beiden Veranstaltungen verfügen über großes internationales Potenzial. Unser Ziel war es immer, Veranstaltungen auf internationalem Spitzenniveau zu produzieren, und wir glauben, dass die Erfahrung und Kompetenz der WTC dabei helfen werden“, freut sich Jeppe Rindom, Vorstandsvorsitzender der YWC Sports, über seine neuen Vorgesetzten.

Weniger begeistert ist Challenge-Chef Felix Walchshöfer, der in Hinblick auf die treuen Challenge-Athleten den eventuellen Verlust der beiden Rennen bedauert. Aber: "Wir konnten auf der anderen Seite so viele wundervolle und aufregende Wettkampforte in die Challenge-Family aufnehmen wie nie zuvor und werden diesen erfolgreichen Weg maßvoll, aber zielstrebig weitergehen", kündigt er an. Unter welcher Flagge die Challenge Copenhagen am 18. August dieses Jahres ausgetragen wird, steht aktuell noch nicht fest. Man werde mit der Challenge-Organisation in Kontakt treten, heißt es bei der WTC. Weitere Details sollen in den kommenden zwei Wochen bekannt gegeben werden.