Formtest bestanden: Caroline Steffen siegt in Australien

Eine Schweizerin ist und bleibt die Königin von Queensland. Caroline Steffen verteidigte in ihrer australischen Heimat den Titel beim Ironman 70.3 Sunshine Coast und fährt mit einem Sieg im Rücken nach Hawaii.

Von > | 14. September 2015 | Aus: SZENE

Ironman Hawaii 2014 - Laufen - 16

Foto >Sina Horsthemke / spomedis

Ein letztes Mal Selbstvertrauen auftanken vor der Weltmeisterschaft im Oktober: Caroline Steffen hat in ihrer Wahlheimat das Rennen über die Ironman-70.3-Strecke gewonnen. Die Schweizerin, die in Australien lebt und trainiert, siegte in 4:09:25 Stunden vor Annabel Luxford (AUS, 4:12:01 Stunden) und der Tschechin Radka Vodickova (4:15:09 Stunden). Besonders Luxford übte über weite Strecken Druck auf die Schweizerin aus, erst auf der Laufstrecke konnte Steffen sich einen Vorsprung von drei Minuten herauslaufen.

Das Rennen der Männer war fest in der Hand der Australier, abgesehen vom Neuseeländer Terenzo Bozzone waren die Top-Ten komplett in australischer Hand. Schnellster an der Sunshine Coast war Timothy van Berkel in 3:44:28 Stunden, vor Landsmann Luke McKenzie (3:46:44 Stunden) und Bozzone (3:47:12 Stunden).