Frodeno verzichtet auf Kampf der Giganten

Die mit Spannung erwartete Premiere der Challenge Bahrain findet ohne Jan Frodeno statt. Der Triathlon-Olympiasieger von 2008 und Dritte des Ironman Hawaii 2014 wird wegen einer Virusinfektion auf den Start beim topbesetzten Saisonfinale im Mittleren Osten verzichten.

Von > | 25. November 2014 | Aus: SZENE

Ironman Hawaii 2014 - Radfahren - 29

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Zehn Tage vor dem mit einer halben Million US-Dollar dotierten Showdown im Persischen Golf hat Frodeno nach Rücksprache mit Trainer Dan Lorang und einem Arzt seine erste Langdistanzsaison beendet. "Es war eine gute", bilanzierte der 33-Jährige via Twitter kurz. Sein Körper nehme sich nun eine Pause. Nach drei 70.3-Siegen zwischen Januar und Mai hatte Frodeno im Sommer bei den Ironman-Europameisterschaften als Dritter ein starkes Langdistanzdebüt gefeiert und sich Anfang September bei den 70.3-Weltmeisterschaften in Mont Tremblant nur dem übermächtigen Spanier Javier Gómez beugen müssen. Auch bei seiner Hawaiipremiere erwischte der gebürtige Kölner einen guten Tag. Nach dem dritten Platz von Kona wollte er  am 6. Dezember bei der Challenge Bahrain noch eine Kelle aus einem der größten Preisgeldtöpfe der Triathlongeschichte mit in die Off-Season nehmen. Eine Virusinfektion machte ihm nun einen Strich durch die Rechnung.