Göhner und Kuhn gewinnen Hitzeschlacht

Michael Göhner hat sein vorzeitiges Aus beim Ironman Lanzarote offenbar gut weggesteckt. Der Reutlinger gewann am Pfingstwochenende den traditionsreichen Maxdorfer Triathlon knapp vor Stefan Schmid. Nina Kuhn verschaffte sich mit ihrem Sieg eine gute Ausgangsposition für den Gesamtsieg im BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar.

Von > | 10. Juni 2014 | Aus: SZENE

Michael Göhner | Michael Göhner

Michael Göhner

Foto >www.rhein-neckar-picture.de

Bei hochsommerlichen Temperaturen erlebte Michael Göhner im Leininger Land ein Wechselbad der Gefühle. Auf den zwei Schwimmkilometern durch den Lambsheimer Nachtweideweiher büßte der 33-Jährige rund eine Minute auf den schwimmstarken Saarbrücker David Breuer ein, der nach gut 26 Minuten als Erster auf die Radstrecke ging. Behaupten konnte der Außenseiter diesen Vorsprung aber nicht lange. Auf der anspruchsvollen 85 Kilometer langen Radstrecke flog Göhner schnell an Breuer vorbei. Nach der ersten von zwei Runden hatte der Maxdorf-Sieger von 2011 schon drei Minuten auf seine Verfolger herausgefahren. Weitere zwei holte sich Göhner bis zum Wechsel in die Laufschuhe. Auf der ersten zehn Kilometern gab er davon auch nur eine an Stefan Schmid (Weilheim) ab. Am Ende wurde es trotzdem noch einmal spannend. Schmid pirschte sich auf der zweiten Laufrunde bis auf wenige Sekunden an Göhner heran - konnte ihm den Sieg am Ende aber nicht mehr abjagen. Sechs Sekunden vor Schmid riss Göhner die Arme hoch und feierte damit seinen zweiten Titel in Maxdorf. Platz drei ging an Jens Kaiser (RSG Montabaur), der wie Göhner beim Ironman Lanzarote gestartet und 15. geworden war.

11. Maxdorfer Triathlon | Männer

  1. Juni 2014, Maxdorf (GER)

Name

Verein

Gesamt

2 km Swim

85 km Bike

20 km Run

1

Michael Göhner

ROWE Sports

4:02:41

27:04

2:11:41

1:23:56

2

Stefan Schmid

Post SV Weilheim

4:02:47

27:09

2:16:59

1:18:39

3

Jens Kaiser

RSG Montabaur

4:09:29

27:58

2:16:04

1:25:27

4

Mathias Pfähler

LSV Ladenburg

4:14:38

34:29

2:21:33

1:18:36

5

Felix Litters

TSV Amicitia Viernheim

4:15:11

28:01

2:24:08

1:23:02

Swipe me

Kuhn meistert Krise

Ähnlich spannend - wenn auch im Finish nicht ganz so knapp, verlief das Rennen der Frauen. Tanja Adler vom LSV Ladenburg führte das Feld nach dem Schwimmen auf die Radstrecke. Dort übernahm Lena Berlinger (TV Mengen) - die amtierende Baden-Württembergische Meisterin auf der Kurzdistanz - die Führung und verteidigte diese bis in die zweiten Radrunde. Nina Kuhn, die unterwegs mit technischen Problemen zu kämpfen hatte, schloss schließlich zu Berlinger auf und setzte sich bis zum zweiten Wechsel noch 90 Sekunden ab. Diesen Vorsprung verspielte die 31-jährige Mainzerin bis zur Halbzeit des Laufens fast komplett. Doch auch Berlingers ging nach vier Rennstunden etwas die Puste aus. Kuhn überwand ihre Krise und setzte sich am Ende doch noch deutlich gegen Berlinger und Marion Hebding vom Soprema Team SV Mannheim durch. Nach Platz zwei in Mußbach und dem Sieg in Maxdorf könnte Kuhn schon beim dritten Wertungsrennen zum BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar am 19. Juli in Ladenburg einen großen Schritt Richtung Gesamtsieg machen.

Nina Kuhn | Trotz kleiner Krise sichert sich Nina Kuhn in Maxdorf den Sieg.

Trotz kleiner Krise sichert sich Nina Kuhn in Maxdorf den Sieg.

Foto >www.rhein-neckar-picture.de

11. Maxdorfer Triathlon | Frauen

  1. Juni 2014, Maxdorf (GER)

Name

Verein

Gesamt

2 km Swim

85 km Bike

20 km Run

1

Nina Kuhn

4:35:42

30:03

2:32:34

1:33:05

2

Lena Berlinger

Mengens Triathleten

4:39:38

28:48

2:36:16

1:34:34

3

Marion Hebding

Soprema Team Mannheim

4:39:56

33:31

2:35:59

1:30:26

4

Celia Kuch

TSG Weinheim

4:42:08

31:43

2:37:11

1:33:14

5

Jutta Bühler

Lübbers-mpt

4:45:25

34:06

2:36:30

1:34:49

Swipe me