Ironman Regensburg auch 2014 auf der Kippe

Nach der Absage im vergangenen Jahr scheint die Ironmanserie auch im Sommer 2014 einen Bogen um Regensburg zu machen. Veranstalter Xdream und Vertreter des Landkreises und der Stadt konnten sich bisher nicht auf einen Termin einigen. Nun wird die Zeit knapp.

Von > | 7. August 2013 | Aus: SZENE

RAU_2165 | Ironman Regensburg Start 2012

Ironman Regensburg Start 2012

Foto >Michael Rauschendorfer / triaphoto.com

Maximal acht Wochen blieben nun noch, um einen Termin für 2014 festzulegen, erklärte Xdream-Sprecher Konrad Dörner dem Bayerischen Rundfunk. Derzeit deutet allerdings nicht viel daraufhin, dass sich die drei Parteien - Landkreis, Stadt Regensburg und Xdream - in dieser Zeit einigen können. Es seien aktuell keine Gespräche anberaumt, so Dörner. Der Ball liege nun in Regensburg erklärte Dörner weiter. Man habe beim letzten Treffen noch einmal deutlich gemacht, dass ein Termin im Juni zu einem starken Rückgang der Teilnehmerzahlen führen würde. Von der mehr als 2.000 Athleten, die im August 2010 zur Premiere an den Guggenberger See in Neutraubling gekommen waren, blieben 2012 nach der Vorverlegung in den Juni gerade einmal 1.200 übrig. Beeindrucken konnte die Hessen die Landwirte in der Oberpfalz mit diesen Zahlen aber bisher nicht. Die beharren offenbar weiter auf einem Termin im Frühsommer. Nach den beiden ersten Austragungen im August 2010 und 2011 hatten sie sich darüber beschwert, ausgerechnet an einem Wochenende in der Haupterntezeit wegen der abgesperrten Straßen schlecht oder gar nicht auf ihre Felder zu kommen. Die World Triathlon Corporation hatte sich 2012 zähneknirschend auf die Vorverlegung in den Juni eingelassen - im Jahr darauf das Rennen aber abgesagt. Wie es im Falle einer erneuten Absage mit dem Ironman Regensburg weitergeht, ist unklar. Fest steht zumindest eins: Im nächsten Jahr läuft der zwischen der WTC und Regensburg geschlossene Fünf-Jahresvertrag aus.