Raelert siegt zum vierten Mal, Hufe auf Rang drei

Fünf Rennen, vier Siege - die Bilanz von Michael Raelert nach seiner Rückkehr in den Wettkampfbetrieb kann sich sehen lassen. Zuletzt dominierte der Rostocker den Ironman 70.3 Ballarat in Australien. Mareen Hufe stieg hinter Melanie McQuaid (CAN) und Madeleine Oldfield (AUS) auf das Siegerpodest.

Von > | 17. November 2014 | Aus: SZENE

Michael Raelert

Foto >Finisherpix

Michael Raelert hat seine Wettkampfreise durch die USA und Australien mit dem Sieg beim Ironman 70.3 Ballarat im Südosten Australiens beendet. In 3:48:33 Stunden gewann er das vierte 70.3-Rennen in Folge überlegen, als Zweiter folgte der Australier Jamie Huggett in 3:57:33 Stunden nur eine Sekunde vor seinem Landsmann Luke Bell. Bei nasskühlen und stürmischen Bedingungen zeigte Raelert sich von Beginn an ganz vorn. Schon beim Schwimmen machte der 34-Jährige ernst und kam als Führender aus dem Wasser. Auf dem Rad konnte zwar der Australier Luke Bell lange Zeit mithalten, doch gegen Ende der 90 Kilometer war Raelert dann endgültig zum Alleinunterhalter geworden. Nach weniger als 2:10 Stunden erreichte er mit der schnellsten Radzeit des Tages den zweiten Wechsel, sein Vorsprung auf Luke Bell betrug beim Start des abschließenden Halbmarathons fast zwei Minuten, der Dritte Jamie Huggett lag zu diesem Zeitpunkt bereits sieben Minuten zurück. Zwar habe Raelert auf den letzten Kilometern doch zu leiden gehabt, in 1:13:53 Stunden legte er allerdings auch im Laufen die beste Zeit vor und sicherte sich einen deutlichen Sieg.

Ironman 70.3 Ballarat | Männer

  1. November 2014, Ballarat (AUS)

Name

Nation

Gesamt

1,9 km Swim

90 km Bike

21,1 km Run

1

Michael Raelert

GER

3:48:33

23:58

2:08:33

1:13:53

2

Jamie Huggett

AUS

3:57:33

25:33

2:14:12

1:15:16

3

Luke Bell

AUS

3:57:34

24:09

2:10:02

1:21:08

Swipe me

Hufe auf dem Podest 

Bei den Frauen dominierte die kanadische Xterra-Spezialistin das Rennen fast ebenso klar wie Raelert. Über sieben Minuten durfte sie sich im Ziel feiern lassen, bevor die Zweitplatzierte Madeleine Oldfield ihr Rennen beendete. Nur kurz dahinter sicherte sich die Deutsche Mareen Hufe den letzten freien Podestplatz.

Mareen Hufe | Mareen Hufe

Mareen Hufe

Foto >Finisherpix

Ironman 70.3 Ballarat | Frauen

  1. November 2014, Ballarat (AUS)

Name

Nation

Gesamt

1,9 km Swim

90 km Bike

21,1 km Run

1

Melanie McQuaid

CAN

4:19:40

28:52

2:22:39

1:25:37

2

Madeleine Oldfield

AUS

4:27:14

28:53

2:28:10

1:28:09

3

Mareen Hufe

GER

4:29:47

30:22

2:27:13

1:29:06

Swipe me