Rumble in Roth: Bracht und Frommhold bitten zum Tanz

Bei der Challenge Roth kommt es auch in diesem Jahr zum Dreikampf zwischen Titelverteidiger Timo Bracht und seinen Herausforderern Dirk Bockel und Nils Frommhold. Für zusätzliche Spannung sollen Horst Reichel, Per Bittner und Andrew Starykowicz sorgen. Auf die Jagd nach ihrem dritten Sieg geht die Niederländerin Yvonne van Vlerken, die es am 12. Juli unter anderem mit Gina Crawford, Daniela Sämmler, Natascha Schmitt und Rookie Svenja Bazlen zu tun bekommt.

Von > | 22. April 2015 | Aus: SZENE

Roth 2014: Bracht gegen Frommhold | Challenge Roth 2014

Challenge Roth 2014

Foto >Michael Rauschendorfer / triaphoto.com

Vor einem Jahr erfüllte sich Timo Bracht im Rother Triathlonstadion nach vielen vergeblichen Versuchen einen Kindheitstraum. In einem von A bis Z durchdachten Rennen schnappte sich der damals 38-Jährige einen der wichtigsten Triathlontitel der Welt. Am 12. Juli kehrt er noch einmal an die Stätte eines seiner größten Erfolge zurück. "Roth zu gewinnen, hat so viel Spaß gemacht, dass ich das nochmal erleben will", so der Eberbacher vor wenigen Tagen gegenüber triathlonTV. Dafür verzichtet Bracht zum zweiten Mal in Folge auf den Ironman Hawaii, den 2016 noch einmal in Angriff nehmen möchte. Zudem empfinde er es als Ehre, mit Startnummer 1 und als Titelverteidiger nach Roth zurückzukehren. Eine Chance, die auch Dirk Bockel im vergangenen Jahr wahrnahm, aber nicht zu seinen Gunsten nutzen konnte. Dieses Mal will der Luxemburger, der die zweite Saisonhälfte 2014 mit Verletzungssorgen zu kämpfen hatte, wieder um den Sieg mitkämpfen. Auch Nils Frommhold hat nach seiner überragenden Roth-Premiere im vergangenen Jahr noch nicht genug. Und wer den gebürtigen Potsdamer kennt, weiß, dass er nicht nach Franken kommt, um sich auf seinem Aerolenker auszuruhen. Wie Bracht und Bockel gehört auch er zu den heißesten Anwärtern auf die Krone von Roth.

Drei, vier oder mehr Kämpfer

Doch aus dem Dreikampf der Protagonisten der Vorjahre könnte am 12. Juli schnell ein Vier- oder Mehrkampf werden. Wie die veranstaltende TeamChallenge GmbH heute in Roth bestätigte, werden auch der US-Amerikaner Andrew Starykowicz, der starke Spanier Clemente Alonso McKernan, Brachts Teamkollege und Ironman-Sweden-Sieger Horst Reichel, der Leipziger Per Bittner sowie Christian Brader mit von der Partie sein. Weitere Namen wurden heute nicht bekannt.

Ein Hoch auf Holland?

Nach dem eindrucksvollen Sieg der Australierin Mirinda Cafrae deutet für das Rennen der Frauen in diesem Jahr wieder Einiges auf einen europäischen Erfolg hin. Yvonne Van Vlerken nimmt bei einem ihrer Lieblingsrennen noch einmal Anlauf zum dritten Sieg nach 2007 und 2008. Dafür muss sich die Niederländerin dieses Mal gegen die Neuseeländerin Gina Crawford, die US-Amerikanerin Laura Bennett sowie die beiden Deutschen Daniela Sämmler und Natascha Schmitt behaupten. Nachdem sie zwei Jahre Erfahrungen auf der Mitteldistanz gesammelt hat, wagt sich auch Svenja Bazlen in Roth an die erste Langdistanz ihrer Karriere.