Schmitt jagt Mullans Titel

Auf der Deutschen liebsten Ferieninsel findet am Samstag der Ironman Mallorca statt. Vor einem der letzten großen Rennen der europäischen Saison stellt sich vor allem die Frage: Kann die Irin Eimear Mullan ihren Titel verteidigen?

Von > | 24. September 2015 | Aus: SZENE

Natascha Schmitt

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Mit einer Last auf den Schultern geht die Irin Eimear Mullan am Samstag an den Start: Schon zu Beginn des Ironman Mallorca muss die durchschnittliche Schwimmerin in der Bucht von Alcudia den ersten Schritt in Richtung Titelverteidigung gehen. Der Sieg beim Ironman 70.3 in Budapest hat ihr sicher Aufwind gegeben - aber reicht der, um sie schneller als die Konkurrenz durch das Tramuntana-Gebirge fliegen zu lassen?

Konkurrenz droht von mehreren Seiten: Natascha Schmitt, Gewinnerin des Ironman 70.3 Rügen, fährt in diesem Jahr sehr stark Rad - das könnte für Mullan, die schlechtere Schwimmerin, zum Problem werden. Allerdings sucht Schmitt noch nach ihrer Laufform: "Ich würde gern endlich mal wieder entspannt laufen können, und mich nicht so quälen müssen." Ebenfalls gemeldet haben sich die Deutschen Profi-Frauen Katharina Grohmann, Nicole Woysch, Nina Kuhn und Verena Walter. Auch Daniela Sämmler freut sich nach einem fünften Platz bei der Challenge Walchsee-Kaiserwinkl im August auf das Rennen im Süden.