Souverän in Mexiko: Corbin und Fontana siegen

Dank einer geschickten Renneinteilung haben sich Linsey Corbin und Daniel Fontana beim Ironman Los Cabos die Titel gesichert. Während die US-Amerikanerin beim Laufen die entscheidende Attacke setzte, gestaltete der Italiener die Hitzeschlacht in Mexiko lange Zeit von vorn. Swen Sundberg verpasste das Podium bei seinem Saisoneinstand um weniger als vier Minuten.

Von > | 31. März 2014 | Aus: SZENE

Linsey Corbin | Linsey Corbin

Linsey Corbin

Foto >Michael Rauschendorfer

Auch beim dritten Ironman des Jahres hatte im Rennen der Männer am Ende ein Euopäer die Nase vorn. Nach dem Esten Marko Albert in Neuseeland und Dirk Bockel aus Luxemburg beim Ironman in Melbourne schaffte der Italiener Daniel Fontana beim Ironman Los Cabos seinen ersten Ironmansieg. Bei den Frauen behielt Cowgirl Lisney Corbin in einem heißen und knappen Rennen bis auf den letzten Kilometer kühlen Kopf und holt ihren vierten Titel.

Berkel riskiert und verliert

Mehr als zwei Minuten schwamm Stephen Bayliss in der Auftaktdisziplin auf ein Trio um den Schweizer Jan van Berkel heraus. Binnen 25 Kilometern gelang es Van Berkel, dem US-Amerikaner TJ Tollakson und dem späteren Sieger Fontana die Lücke zum Briten zu schließen. Fortan bestimmte dieses Quartett den Rennverlauf. Nur einer wollte die Vier nicht so einfach gewähren lassen. Ex-Radprofi Domenico Passuello kämpfte sich durchs Feld und erreichte die Führungsgruppe am Ende der zweiten von drei Radrunden. Währenddessen versuchte Swen Sundberg häufig als Einzelkämpfer den Rückstand nach vorn in Grenzen zu halten. Vorn verloren dann Van Berkel und Tollakson die Geduld. Das Duo attackierte und riss schnell eine Lücke von mehr als einer Minute. Während der US-Amerikaner später wieder zurückfiel und das Rennen aufgab, verschaffte sich der Schweizer auf den letzten Radkilometer noch ein Polster von dreieinhalb Minuten. Nur Passuello war auf den 180 Radkilometern schneller als er. Allein genützt hat es Van Berkel nichts. Noch vor der Halbmarathonmarke musste er die Führung an Fontana abgegeben und fiel danach noch bis auf den siebten Platz zurück. Der Italiener lief das Rennen sicher nach Hause und gewann nach knapp achteinhalb heißen Stunden sechs Minuten vor Bayliss. Der setzte sich im Kampf um Platz zwei gegen Passuello durch. Für Sundberg reichte der fünftschnellste Marathon des Tages zum vierten Platz und der Erkenntnis, dass sein Traum vom Ironman Hawaii 2014 lebt.

Ironman Los Cabos | Männer

  1. März 2014, Los Cabos (MEX)

Name

Nation

Gesamt

3,8 km Swim

180 km Bike

42,195 km Run

1

Daniel Fontana

ITA

8:26:15

47:43

4:39:53

2:55:06

2

Stephen Bayliss

GBR

8:32:19

45:37

4:42:08

3:01:10

3

Domenico Passuello

ITA

8:34:18

51:43

4:35:54

3:02:46

4

Swen Sundberg

GER

8:38:17

49:51

4:43:06

3:00:59

5

Patrick Evoe

USA

8:40:13

51:46

4:46:26

2:58:18

Swipe me

Corbin clever, Lester leidet

Fast vier Minuten Luft verschafften sich die US-Amerikanerinnen Haley Chura und Katy Blakemore im Rennen der Frauen auf den 3,8 Schwimmkilometern. Am Ende hatten beiden aber nichts mit Podestplätzen zu tun, weil sie beim Radfahren fast 20 Minuten auf die Besten einbüßten. Zu denen gehörte neben Siegerin Linsey Corbin vor allem die Australierin Carrie Lester. Die fuhr in 5:05:03 Stunden die schnellste Radzeit des Tages und schob sich damit vom sechsten Platz nach dem Schwimmen an die Spitze des Felds. Die musste sie erst nach knapp 25 Laufkilometern räumen. Corbin hatte sich das Rennen besser eingeteilt und auf den letzten Kilometern die deutlich größeren Kraftreserven. Lester verlor kurz vor dem Ziel Rang zwei noch an Lisa Ribes (USA), die mit Abstand schnellste Läuferin im Feld. Die Deutsche Katharina Grohmann kämpfte sich nach einem schwachen Schwimmen noch bis auf den neunten Platz der Profiwertung nach vorn.

Ironman Los Cabos | Frauen

  1. März 2014, Los Cabos (MEX)

Name

Nation

Gesamt

3,8 km Swim

180 km Bike

42,195 km Run

1

Linsey Corbin

USA

9:16:43

53:11

5:06:17

3:12:03

2

Lisa Ribes

USA

9:20:40

1:01:55

5:10:14

3:02:43

3

Carrie Lester

AUS

9:26:35

52:49

5:05:03

3:24:42

4

Beth Shutt

USA

9:32:28

55:53

5:16:57

3:14:27

5

Haley Chura

USA

9:33:35

47:57

5:23:16

3:17:27

Swipe me