Tradition und Moderne: Neuer Kurs durch Zürichs Altstadt

Mit einer neuen Laufstrecke wollen die Organisatoren des Ironman Switzerland Athleten aus der ganzen Welt zum 20. Jubiläum des Rennens am Zürichsee überraschen. Zum ersten Mal in der Geschichte soll der Marathon 2016 durch die Altstadt und das Bankenzentrum der Limmatstadt führen.

Von > | 30. September 2015 | Aus: SZENE

Ironman Switzerland Laufen | Ironman Switzerland 2015

Ironman Switzerland 2015

Foto >Getty Images for Ironman

Der Start an der Landiwiese ist legendär, ab 2016 soll der Ironman in Zürich um einer Attraktion reicher werden. Nach wiederholten Gesprächen mit den zuständigen Behörden sei pünktlich zum 20. Jubiläum des Rennens der entscheidende Vorstoß für eine neue Marathonstrecke gelungen, heißt es in einer Pressemeldung der Organisatoren. "Der neu konzipierte, facettenreiche Kurs führt die Athleten mitten durch das Herz der Limmatstadt", erklärt der langjährige Rennleiter Nico Aeschimann. Dort treffen die Sportler auf Tradition und Moderne. So soll jede der nach wie vor vier Laufrunden nicht nur durch die historischen Gassen der Altstadt führen - auch das weltbekannte Bankenzentrum ist Teil der Strecke. Aeschimann hofft durch die Reform nicht nur auf schnellere Laufzeiten, er verspricht zugleich auch einen "flüssigeren Rennverlauf". Wie die Strecke für das auf den 24. Juli 2016 terminierte Jubiläum im Detail aussehen wird, steht noch nicht fest. Ein Startplatz bei einem der traditionsreichsten Ironmanevents in Europa kostet aktuell 775 Schweizer Franken (zzgl. 6 % Active Fee).