Tyler Butterfield: Lektion gelernt, Lektion erteilt

Tyler Butterfield von den Bermudas hat den Abu Dhabi International Triathlon für sich entschieden, nachdem er sich im Vorjahr "angeschaut hat, wie es geht." Zweiter wurde der Niederländer Bas Diederen, Dritter Sylvain Sudrie aus Frankreich.

Von > | 15. März 2014 | Aus: SZENE

Tyler Butterfield | Tyler Butterfield hat die Konkurrenz beim Abu Dhabi International Triathlon im Würgegriff.

Tyler Butterfield hat die Konkurrenz beim Abu Dhabi International Triathlon im Würgegriff.

Foto >Nis Sienknecht / spomedis

Im Vorjahr war Tyler Butterfield an gleicher Stelle Dritter - und dabei hatte sich der Mann der ehemaligen Abu-Dhabi-Siegerin Nikki Butterfield "genau angeschaut, wann die großen Jungs sich zurückhalten - und wann sie attackieren." Und daraus offenbar seine Lehren gezogen. Blieben beim Schwimmen noch alle zwölf Profimänner - mit Ausnahme des Deutschen Per Bittner, der auf der ersten von zwei 1,5-Kilometer-Schwimmrunden den Anschlusss verlor - beisammen, so ging auf der Radstrecke das Favoritensterben sofort los. Als erster musste der Spanier Eneko Llanos abreißen lassen. Dann stieg James Cunnama vom Rad. Am Ende der 200 flachen, aber windanfälligen Radkilometer blieben bei Temperaturen von mehr als 30 Grad Celsius nur noch vier Athleten übrig: Butterfield, der Titelverteidiger Frederik Van Lierde, der auf dem Rad immer wieder an der Spitze für das Tempo sorgte, Sylvain Sudrie und - etwas überraschend - Bas Diederen. 

Butterfield attackiert, Diederen macht Druck

Zwar war es Van Lierde, der als erster aus der zweiten Wechselzone rannte. Doch dicht auf den Fersen folgte Tyler Butterfield - mit einem Plan: "Der Schlüssel zu diesem Rennen für mich: Auf dem Rad dabeibleiben, ohne zuviel Energie zu verbrauchen. Dann zehn Kilometer Vollgas und hoffen, dass es am Ende reicht." Eine Taktik, die tatsächlich aufgehen sollte. Schnell übernahm Butterfield die Führung und baute sie bis Kilometer 17 auf über 2:30 Minuten aus. Um auf den letzten Kilometern ständig nach hinten zu schauen, weil er immer langsamer wurde - und Bas Diederen immer näher kam. Wäre das Rennen nur einen Kilometer länger gewesen, der Sieger wäre wohl ein Anderer gewesen. Diederen war trotzdem nicht lange traurig: "Ich bin einfach froh, im Ziel zu sein! Und Rang zwei ist ja auch nicht gerade schlecht."

Per Bittner konnte seinen Schwimmrückstand nie gut machen und bog als letzter der neun Profimänner, die das Ziel erreichten, am Corniche Beach ein. 

5. Abu Dhabi International Triathlon | Männer

  1. März 2013 | Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate)

Name

Nation

Gesamt

1

Tyler Butterfield

BER

6:43:00

2

Bas Diederen

NED

6:43:47

3

Sylvain Sudrie

FRA

6:45:06

4

Frederik van Lierde

BEL

6:46:11

5

Bert Jammaer

BEL

6:50:48

Swipe me