Van Vlerken siegt im Zielsprint, Bittner Dritter

Eine Woche nach ihrem zweiten Platz beim Ironman Melbourne hat Yvonne van Vlerken einen Abstecher zur Challenge Batemans Bay mit ihrem ersten Saisonsieg gekrönt. Die Niederländerin setzte sich in einem packenden Zielsprint gegen die Britin Liz Blatchford durch. Im Rennen der Männer sicherte sich Van Vlerkens Lebensgefährte Per Bittner beim australischen Doppelsieg von Sam Appleton und Peter Robertson den dritten Platz.

Von > | 30. März 2015 | Aus: SZENE

Kraichgau 2014 - 52 | Yvonne van Vlerken hat ihr Lächeln wieder.

Yvonne van Vlerken hat ihr Lächeln wieder.

Foto >Nis Sienknecht / spomedis

Spontan hatte sich Yvonne van Vlerken zum Start bei der Challenge Batemans Bay entschlossen. Dort erwarteten sie immerhin zwei der besten Langdistanzathletinnen der Welt. Und die drückten beim Schwimmen, nach wie vor die Wackeldisziplin Van Vlerkens, gleich richtig aufs Tempo. Knapp vier Minuten knöpften Mary Beth Ellis (USA) und Liz Blatchford (GBR) der Niederländerin auf den 1,9 Kilometern ab. Doch genau die holte sich Van Vlerken beim Radfahren wieder zurück - und so ging das Trio gemeinsam auf den Halbmarathon. Dort verabschiedete sich etwas überraschend zuerst die US-Amerikanerin aus dem Dreikampf um den Sieg. Ellis wurde am Ende ungefährdet Dritte. Dass Van Vlerken zu den endschnellsten Profis gehört, bekamen in den vergangenen Jahren schon einige ihrer Konkurrentinnen zu spüren. Zuletzt die Deutsche Laura Philipp, die sich beim Ironman 70.3 Rügen auf den letzten Metern geschlagen geben musste. Und auch dieses Mal zog Van Vlerkens Gegnerin den Kürzeren. Winzige vier Sekunden lagen nach knapp viereinhalb Rennstunden zwischen Van Vlerken und Blatchford. Die Siegerin verbuchte neben dem Preisgeld auch die Tagesbestzeiten beim Radfahren und Laufen.

Challenge Batemans Bay | Frauen

  1. März 2015, Batemans Bay (AUS)

Name

Nation

Gesamt

1,9 km Swim

90 km Bike

21,1 km Run

1

Yvonne van Vlerken

NED

4:25:47

31:06

2:29:11

1:23:38

2

Liz Blatchford

GBR

4:25:51

27:07

2:33:12

1:23:41

3

Mary Beth Ellis

USA

4:29:31

27:06

2:33:15

1:27:09

4

Kate Bevilaqua

AUS

4:35:17

29:56

2:35:36

1:28:01

5

Sarah Crowly

AUS

4:36:32

30:05

2:39:52

1:24:55

Swipe me

Appleton aggressiv, Bittner belohnt sich

Die Bestzeit beim Radfahren reichte Sam Appleton zu einem der größten Erfolge seiner Profikarriere. Der Australier setzte sich im Duell der Generationen gegen seinen Landsmann Peter Robertson durch. In 2:10:26 Stunden düpierte er auf den 90 Radkilometern die versammelte Konkurrenz und sorgte so schon vor dem Laufen für eine Vorentscheidung. Von den acht Minuten blieben im Ziel immerhin noch sechs. So blieb Appleton letztlich als einzige unter der 4-Stunden-Marke. Robertson reichte der viertbeste Halbmarathon des Tages für Platz zwei. Der Leipziger Per Bittner konnte den Altmeister beim Laufen zwar nicht ganz halten, belohnte sich nach einer guten Vorstellung beim Ironman Melbourne aber mit dem dritten Platz.

Challenge Batemans Bay | Männer

  1. März 2015, Batemans Bay (AUS)

Name

Nation

Gesamt

1,9 km Swim

90 km Bike

21,1 km Run

1

Sam Appleton

AUS

3:57:29

25:31

2:10:26

1:19:55

2

Peter Robertson

AUS

4:03:21

25:43

2:18:33

1:16:55

3

Per Bittner

GER

4:06:48

27:09

2:19:36

1:18:26

4

Nick Kastelein

AUS

4:08:12

25:31

2:25:44

1:15:21

5

Ryan Waddington

AUS

4:08:54

27:26

2:23:40

1:15:49

Swipe me