Zyemtsev siegt in Whistler, Hoffman bezwingt Potts

Der Ukrainer Viktor Zyemtsev hat zum zweiten Mal in seiner Karriere den Ironman Canada gewonnen. Fünf Jahre nach seinem Sieg in Penticton holte sich der 42-Jährige nun in Whistler den Titel. Das Rennen der Frauen gewann die US-Amerikanerin Danielle Mack. Beim Ironman 70.3 in Calgary kassierte Andy Potts gegen seinen Landsmann Ben Hoffman eine hauchdünne Niederlage.

Von > | 27. Juli 2015 | Aus: SZENE

Ben Hoffman - Hawaii 2014 | Ben Hoffman beim Ironman Hawaii 2014

Ben Hoffman beim Ironman Hawaii 2014

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Zyemtsev hat in seiner langen Karriere schon viel erlebt. Doch die unwirtlichen Bedingungen am Fuße der mächtigen Pemberton Mountains nahe Whistler brachten selbst den Ukrainer an seine Grenzen. Regen, Wind und alles andere als sommerliche Temperaturen setzten Profis wie Agegroupern mächtig zu. Umso überraschender, dass ausgerechnet der Südafrikaner Kyle Buckingham die ersten Rennstunden dominierte. In 48:40 Minuten war er der mit Abstand schnellste Schwimmer, auch beim Radfahren gehörte er zu den besten. Sechs Minuten Vorsprung erkämpfte sich Buckingham bis zum Wechsel in die Laufschuhe. Und auch hier hielt er lange dagegen. Erst nach 23 Kilometern schloss Zyemtsev auf und lief direkt an ihm vorbei. In 2:54 Stunden gelang dem 42-jährigen Ukrainer der deutlich schnellste Marathon. Das reichte am Ende zum zehnten Ironmantitel seiner Profikarriere. Dass er dafür mehr als 30 Minuten länger brauchte als Marino Vanhoenacker im vergangenen Jahr dürfte den in Florida lebenden Altmeister nur wenig gestört haben. Buckingham belohnte sich für ein couragiertes Rennen mit dem zweiten Platz. Der US-Amerikaner Justin Daerr wurde Dritter. Platz acht verbuchte Swen Sundberg, der nach dem Verzicht von Maik Twelsiek in der Olympiaregion in den Rocky Mountains die deutsche Fahne hochhielt.

Ironman Canada | Männer

  1. Juli 2015, Whistler (CAN)

Name

Nation

Gesamt

3,8 km Swim

180 km Bike

42,195 km Run

1

Viktor Zyemtsev

UKR

8:49:46

53:03

4:58:32

2:54:28

2

Kyle Buckingham

RSA

8:50:30

48:40

4:56:18

3:01:24

3

Justin Daerr

USA

8:54:45

53:02

4:58:35

2:59:13

4

Derek Garcia

USA

9:02:55

53:30

4:57:54

3:08:05

5

Chris McDonald

AUS

9:08:45

53:04

4:57:37

3:14:20

Swipe me

Mack fängt McQuaid noch ab

Im Rennen der Frauen sah es viele Stunden nach einem Heimsieg aus. Melanie McQuaid hatte sich beim Schwimmen an die Spitze gesetzt und diese auch auf der Radstrecke erfolgreich verteidigt. Fünfeinhalb Minuten vor Danielle Mack quälte sich McQuaid in ihre Laufschuhe. Und Mack biss sich an der Xterra-Spezialistin lange die Zähne aus. Erst fünf Kilometer vor dem Ziel kam McQuaid ins Straucheln und musste den sicher geglaubten Sieg doch noch an Mack abtreten. Jen Annett (CAN) komplettierte das Podium.

Ironman Canada | Frauen

  1. Juli 2015, Whistler (CAN)

Name

Nation

Gesamt

3,8 km Swim

180 km Bike

42,195 km Run

1

Danielle Mack

USA

9:46:19

1:01:49

5:23:53

3:16:09

2

Melanie McQuaid

CAN

9:48:23

57:47

5:22:43

3:23:44

3

Jen Annett

CAN

9:55:06

1:02:01

5:32:14

3:16:03

Swipe me

Potts in Calgary knapp geschlagen

Im knappsten Rennen der 70.3-Saison hatte in Calgary etwas überraschend Ben Hoffman die Schuhspitze vorn. Der Zweite des Ironman Hawaii 2014 egalisierte auf dem Rad einen 40-Sekunden-Rückstand gegenüber Andy Potts. Danach lieferten sich die beiden US-Amerikaner ein 21 Kilometer langes Laufduell, das Hoffman nach 3:50 Stunden mit wenigen Metern Vorsprung für sich entscheiden konnte. Justin Metzler sorgte mit deutlichem Abstand für den Dreifacherfog der US-Profis. Zu einem nie gefährdeten Start-Ziel-Erfolg kam Alicia Kaye im Rennen der Frauen. Die US-Amerikanerin hatte nach 4:12 Stunden im Ziel fast 15 Minuten Vorsprung auf die Kanadierin Malindi Elmore und Lauren Brandon (USA).

Ironman 70.3 Calgary | Männer

  1. Juli 2015, Calgary (CAN)

Name

Nation

Gesamt

1,9 km Swim

90 km Bike

21,1 km Run

1

Ben Hoffman

USA

3:50:43

26:05

2:05:01

1:16:21

2

Andy Potts

USA

3:50:45

25:21

2:05:55

1:16:16

3

Justin Metzler

USA

3:57:01

26:12

2:08:52

1:18:48

4

Matt Lieto

USA

3:57:57

26:03

2:06:48

1:21:39

5

Chris Leiferman

USA

3:58:20

26:49

2:10:46

1:17:45

Swipe me