DTU will Mitglieder besser schützen

Die Deutsche Triathlon Union (DTU) führt ab 2013 und in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen MLP einen Premium-Startpass ein. Der beinhaltet unter anderem eine Startplatz-Rücktrittskostenversicherung für nationale und internationale Triathlonevents und kann ab dem 5. November als Alternative zum bisherigen Startpass erworben werden.

Von > | 23. Oktober 2012 | Aus: SZENE

Grand Final Beijing 2011 | Deutscher Agegrouper in Peking

Deutscher Agegrouper in Peking

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Das Angebot der DTU schließt zudem eine Reiserücktrittskosten- und Reisegepäckversicherung ein. Vor allem ein Vorteil für die Athleten, die häufig bei internationalen Meisterschaften und Wettkämpfen mit hohem Meldegebühren an den Start gehen und nach derzeitiger Regelung im Falle einer kurzfristigen Absage auf dem Großteil ihrer bereits geleisteten Kosten sitzen bleiben würden. "Die integrierte Startplatz-Rücktrittskostenversicherung ist bisher einzigartig und sicher ein gutes Angebot für unsere Triathletinnen und Triathleten", erklärt DTU-Marketing-Referent Matthias Teske in einer Pressemitteilung. Man reagiere damit auch auf Anregungen und Erfahrungen aus dem Athletenkreis, so Teske weiter. Der zusätzliche Schutz hat allerdings seinen Preis: 169 Euro soll die Premium-Mitgliedschaft kosten. Der DTU-Basis-Startpass ist je nach Landesverband schon ab 30 Euro erhältlich.