Lava liebt Limburg: Neues Rennen in Holland

Bei den Rennen der Ocean Lava Triathlon-Serie können sich Triathleten für ein großes Final-Rennen auf Lanzarote qualifizieren. Die Veranstalter haben mit dem Ocean Lava Limburg nun einen neuen Qualifikations-Wettkampf dazugewonnen.

Von > | 10. März 2014 | Aus: SZENE

t_120_ausblick_ocean_lava_lanzarote_roberto_villar (Kopie) | Marino Vanhoenacker gewinnt die Ocean Lava Mitteldistanz auf Lanzarote 2013.

Marino Vanhoenacker gewinnt die Ocean Lava Mitteldistanz auf Lanzarote 2013.

Foto >Roberto Villar

Der Ironman Lanzarote ist ausgebucht? Das ist schade, aber es gibt Alternativen: Wer mit dem Gedanken an einen Start auf der Vulkaninsel noch nicht abgeschlossen hat, könnte auf den Ocean Lava Triathlon Lanzarote umsatteln. Aber Vorsicht: Um dort am 1. November 2014 mit dabei zu sein, muss man sich vorher über eines der Ocean Lava Rennen qualifizieren. Bisher ging dies zum Beispiel bei den Rennen in Madrid, Gran Canaria, Dänemark und Wales, jetzt kommt mit dem Ocean Lava Limburg eine weitere MItteldistanz dazu. Der ehemalige Stein Triathlon Limburg am 22. Juni 2014 ist jetzt Teil der Serie. Mit dem Auto nur circa 20 Minuten von der holländischen Grenze entfernt, ist das Rennen in Limburg vor allem für Triathleten aus den nordrhein-westfälischen Ballungsgebieten im Rheinland und Ruhrgebiet interessant.

Der dänische Rennorganisator Kenneth Gasque, Gründer von Ocean Lava und Mitorganisator des Ironman Lanzarote, freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit den Limburgern: "Ich suche immer nach Inspiration, und das Team in Limburg hat mich inspiriert. Sie und ich werden zusammen eine neue Geschichte schreiben." Die Region um Limburg war bereits dreimal Schauplatz der UCI-Weltmeisterschaften im Straßenradfahren. Geschwommen wird beim Triathlon 1.900 Meter im Gemeindehafen, die 86 Kilometer lange Radstrecke des Ocean Lava Limburg soll hart und hügelig sein. Der anschließende Lauf hat 21,1 Kilometer.