Lifetime-Award geht an Detlef Kühnel

Zusätzlich zu den von den Lesern gewählten Awards wird seit 2013 eine besondere Auszeichnung an Menschen vergeben, die den Sport ganz besonders beeinflusst haben. In diesem Jahr ehrt die Redaktion der Zeitschrift "triathlon" den Triathlon-Pionier Detlef Kühnel.

Von > | 29. November 2014 | Aus: SZENE

Detlef Kühnel | Detlef Kühnel bekommt für seine Pioniersleistungen einen triathlon-Award

Detlef Kühnel bekommt für seine Pioniersleistungen einen triathlon-Award

Foto >Privat

Detlef Kühnel und Manuel Debus waren die ersten Deutschen, die jemals ein Ironman-Rennen bestritten. Kühnel startete 1982 und 1983 beim legendären Ironman Hawaii. Daraus wuchs eine Leidenschaft, die sein Leben umkrempelte - und er die deutsche Triathlonszene. Aus dem Reitsport kommend richtete Kühnel ab 1984 mit dem Franken-Triathlon in Roth das erste professionelle Event mit internationalem Starterfeld in Deutschland aus. Dieses Rennen entwickelte er weiter und holte dafür die Marke Ironman nach Deutschland. Aus dem Ironman Europe in Roth wurde später die Challenge Roth.

Die triathlon-Redaktion möchte sich mit der Auszeichnung für Kühnels Pionierleistung im deutschen Triathlonsport bedanken. Mit seinen Starts auf Hawaii und der Professionalisierung der Veranstaltung in Roth hat der heute 70-Jährige den Weg für den Sport geebnet. Für seinen Mut und seine Beharrlichkeit, für die Sache Triathlon zu kämpfen, bekommt Detlef Kühnel den triathlon-Lifetime-Award 2014. Er zieht damit als zweite Person, die mit dieser Auszeichnung gewürdigt wird, in die "Hall of Fame des Triathlonsports" ein. Im Jahr zuvor war bereits der erste deutsche Ironman-Sieger, Thomas Hellriegel, mit dem Lifetime-Award geehrt worden. Hellriegel hatte das Rennen in Kona 1997 gewonnen.

triathlon-Awards 2014

Die Hall of Fame des Triathlonsports

2013

Thomas Hellriegel

2014

Detlef Kühnel

Swipe me

Die Auszeichnungen "Triathletin des Jahres", "Triathlet des Jahres, "Rennen des Jahres" (aufgeteil in Sprint-/Kurzdistanz und Mittel-/Langdistanz) und der Award zum "Aufsteiger des Jahres" wurden im Magazin triathlon ausgeschrieben, anschließend haben Sie auf der Website www.tri-mag.de abgestimmt. 29.246 Stimmen musste die Redaktion auswertden, verliehen wurden die genannten fünf Awards während der "sailfish Night of the Year"-Gala in der Langener Stadthalle.

Wer die zehn besten der genannten Kategorien des Jahres geworden sind und welches Material in der Lesergunst der Zeitschrift triathlon ganz vorn gelandet ist, lesen Sie in der kommenden Ausgabe (Nr. 127), die ab 17. Dezember am Kiosk erhältlich ist - oder bereits am 10. Dezember in unserer App und unter tri-mag.de/digital.