Polizeibeamte überrollen Triathletin

Offenbar betrunkene Polizisten haben im Süden Mallorcas eine deutsche Triathletin angefahren und tödlich verletzt. Die Frau aus dem Kreis Ludwigsburg war gemeinsam mit ihrem Mann zum Radtraining auf der bei Radfahrern und Triathleten beliebten Mittelmeerinsel. Die beiden spanischen Beamten wurden inzwischen festgenommen.

Von > | 28. März 2012 | Aus: SZENE

Trainingslager auf Mallorca | Trainingslager auf Mallorca

Trainingslager auf Mallorca

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Nach Berichten der mallorquinischen Lokalpresse sollen die Polizisten am vergangenen Sonntag nach einer Party mit einem Zivilfahrzeug im Zick-Zack-Kurs über eine Landstraße in der Nähe von Llucmajor unterwegs gewesen sein. Dabei kollidierten sie offenbar mit der Radfahrerin, die gegen einen Baum geschleudert wurde und noch an der Unfallstelle verstarb. Die beiden 38- und 34-jährigen Beamten, die nach Informationen der Insel-Zeitung "Diario de Mallorca" bei der Kriminalpolizei für Drogenfahndung und organisiertes Verbrechen zuständig waren, flüchteten vom Unfallort. Aufgrund von Zeugenaussagen wurden sie wenig später gestellt.

Die 64-Jährige habe in den vergangenen Jahren regelmäßig am Triathlon in Steinheim an der Murr teilgenommen und sei in ihrer Altersklasse stets unter den Besten gewesen, erklärte Thomas Rosner, der Bürgermeister der 12.000-Einwohner-Stadt, gegenüber der Südwest Presse. Die Verunglückte hinterlässt ihren Mann und zwei Kinder.