Sebastian Kienle ist "Triathlet des Jahres"

An ihm führte in diesem Jahr kein Weg vorbei: Sieg bei der Ironman-EM in Frankfurt, Sieg bei der Ironman-WM auf Hawaii - und nun auch der Sieg bei den triathlon-Awards. Unsere Leser sind sich einig: Sebastian Kienle ist Triathlet des Jahres 2014.

Von > | 29. November 2014 | Aus: SZENE

Sebastian Kienle - Ironman-Weltmeister 2014

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Fast 74 Prozent der triathlon-Leser waren von Sebastian Kienles sportlichen Leistungen in dieser Saison so beeindruckt, dass sie dem 30-Jährigen ihre Stimme gaben und ihn nach 2012 und 2013 zum dritten Mal in Folge zum "Triathleten des Jahres" wählten. Auf den zweiten Platz kam Jan Frodeno, der seinen Einstieg auf die Langdistanz mit zwei dritten Plätzen in Frankfurt und auf Hawaii feierte. Dritter wurde der Spanier Javier Gómez, der nicht nur auf der Kurzstrecke mit dem Sieg in der ITU World Series dominierte, sondern auch die Ironman-70.3-WM in Kanada gewann - vor Jan Frodeno.

triathlon-Awards 2014

Die Triathleten des Jahres 2014

Platz

Name

Stimmen

1

Sebastian Kienle

73,7 %

2

Jan Frodeno

8,9 %

3

Javier Gómez

4,2 %

Swipe me

Die triathlon-Awards sind ein Preis, der in der Szene etwas zählt. Denn die Jury sind die Sportler selbst! Nicht eine bunt zusammengewürfelte Schar mehr oder weniger kompetenter Experten wählt die Sieger, sondern die Leser der Zeitschrift triathlon und von tri-mag.de.

Die Auszeichnungen "Triathletin des Jahres", "Triathlet des Jahres, "Rennen des Jahres" (aufgeteil in Sprint-/Kurzdistanz und Mittel-/Langdistanz) und der Award zum "Aufsteiger des Jahres" wurden im Magazin triathlon ausgeschrieben, anschließend haben Sie auf der Website www.tri-mag.de abgestimmt. Verliehen wurden die genannten fünf Awards während der "sailfish Night of the Year"-Gala in der Langener Stadthalle, nachdem zuvor eine Rekordbeteiligung von 29.246 Stimmen ausgewertet worden war.

Wer die zehn besten Triathleten des Jahres geworden sind und welches Material in der Lesergunst der Zeitschrift triathlon ganz vorn gelandet ist, lesen Sie in der kommenden Ausgabe (Nr. 127), die ab 17. Dezember am Kiosk erhältlich ist - oder bereits am 10. Dezember in unserer App und unter tri-mag.de/digital.