Gut vorbereitet ins erste Triathlon-Rennen

Die Zutaten für den ersten Triathlon: solide körperliche Fitness, etwas Training, einen geeigneten Wettkampf, ein paar simple Ausrüstungsgegenstände und die Unterstützung von Freunden und Familie. Worauf warten Sie noch?

Von > | 21. Mai 2018 | Aus: Einsteiger-Special von ERDINGER Alkoholfrei

Bei einer Volks- oder Sprintdistanz kommen Sie auch ohne teures Equipment und Hightech-Material sicher ins Ziel.

Bei einer Volks- oder Sprintdistanz kommen Sie auch ohne teures Equipment und Hightech-Material sicher ins Ziel.

Foto >Frank Wechsel

Rennformate für Einsteiger

Für Ihren ersten Triathlon bietet sich ein Volks- oder Sprinttriathlon an. Die Distanzen betragen hier 500 bis 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen. Der Volkstriathlon ist trotz der eher überschaubaren Distanzen kein Selbstläufer. Es bedarf einer soliden Ausdauerleistung, um erfolgreich zu finishen. Die Vorbereitung ist jedoch mit weit weniger Aufwand verbunden als bei den längeren Distanzen und eignet sich daher für Neulinge besonders. Für Sportler, die bereits Erfahrung in mindestens einer der drei Disziplinen haben oder sich körperlich dazu in der Lage sehen, bietet sich eventuell ein Triathlon über die olympische Distanz an. Hier werden 1.500 Meter geschwommen, 40 Kilometer auf dem Rad zurückgelegt und zum Schluss 10 Kilometer gelaufen. Um hier zu bestehen, ist bereits etwas mehr Aufwand im Training nötig, die Vorbereitung auf längere Rennen ist intensiver und kostet mehr Zeit im Alltag. Bei Volks- oder Kurzdistanz-Triathlons starten nicht nur erfahrene Athleten mit hochwertigem Material und viel Erfahrung. In den Wechselzonen sieht man regelmäßig Athleten, die mit einem Mountainbike oder einem Leihrad an den Start gehen. Generell sind die Anforderungen für den ersten Start nicht sehr hoch. Es gibt allerdings einige Dinge die man beachten sollte, damit das Projekt Triathlon erfolgreich wird.