Die Qual der Outfit-Wahl

Silke und Chris Piri stehen vor schwierigen Fragen: Welches Outfit für den Ironman Hawaii am Samstag? Die unterschiedlichen Herangehensweisen an ein altbekanntes Problem ...

Von > | 9. Oktober 2018 | Aus: EQUIPMENT

Foto >privat

Silke denkt nostalgisch

Eigentlich würde ich ja das Outfit von meinem ersten Rennen auf Hawaii anziehen – das hat ja Glück gebracht. Aber ich könnte ja auch das Neue nehmen. Allerdings ist das ein Einteiler.

Chris denkt pragmatisch

Nachdem ich meine beiden Wettkampfoutfits aus Deutschland mitgenommen habe, stehe ich nun vor der Frage: Was ziehe ich an?

Silke kann sich (noch) nicht entscheiden

Ich lege einfach mal beides nebeneinander: Das ReneRosa Aloha Outfit sieht natürlich toll aus und sitzt perfekt. Alle tragen mittlerweile Einteiler, dann kann ich das doch auch. Oder doch den Zweiteiler von 2016? Ein Oberteil mit Ärmeln muss es auf jeden Fall sein, damit die Schultern vor der Sonne geschützt sind.

Chris hat ein Luxusproblem

Beide sitzen super, der PA Suit und mein ReneRosa Einteiler. Mit beiden habe ich schon was erlebt und jeder hat seine eigene Geschichte.

Silke denkt an die Farbe

Fragen über Fragen! Was, wenn ich einen Dixi-Stopp machen muss? Komme ich dann wieder in den Einteiler rein? Was ist, wenn ich dabei den Reißverschluss kaputt mache? Ich probiere noch einmal beide Outfits an. Stelle mich vor den Spiegel hebe die Arme. Simuliere die Schwimmbewegung. Öffne den Reißverschluss zweimal. Schaue mich von der Seite und von hinten an, das gleiche mit dem anderen Outfit. Irgendwie komme ich mir blöd dabei vor. Ich will doch Spaß haben, dabei natürlich gut aussehen und vor allem muss es pink sein, dass ist wichtig!

Chris denkt an die Funktion

Aber beim Material bin ich sehr wählerisch. Es wird ein heißes Rennen, also muss der Anzug kühlen, der Reißverschluss darf nicht reiben, die Nähte auch nicht. Ich habe schon einige Anzüge im Test gehabt und bei keinem bin ich voll zufrieden gewesen. Es sind immer Kleinigkeiten, die wohl keinem auffallen würden … Die Rückentasche ist etwas zu weit offen, der Anzug schlägt ein paar kleine Falten, die Gummibündchen der Arm- und Beinabschlüsse sind zu schmal etc.  Die Anzüge sind wirklich super, aber ich bin, was das angeht, sehr pingelig. Was auch Silke immer wieder zu spüren bekommt und dadurch in endlose Anproben und Diskussionen verwickelt wird.

Silke vertagt die Bauchentscheidung

Na ja, ich verschiebe die Entscheidung, noch sind es ja ein paar Tage bis zum Rennen. Wie ich mich entschieden habe, seht ihr dann am Rennen.

Chris vertagt die Kopfentscheidung

Jetzt mache ich eine Pro-und-Kontra-Liste. Jeder Pro-Punkt bekommt ein grünes Gummi, jeder Contra-Punkt ein rotes. Zwei Tage vor dem Wettkampf entscheide ich mich dann einfach, je nachdem wie sie ausgefallen ist.