Sebastian Kienles Rad fürs Cape Epic

Scott-Spark | Das Etappenrennen \"Cape Epic\" in Südafrika hat es in sich: Acht Tage, rund 700 Kilometer auf dem Mountainbike, unzählige Höhenmeter und jede Menge spektakulärer Ausblicke warten auf die Teilnehmer. Für Mountainbike-Fan Sebastian Kienle steht das Abenteuer schon lange auf seiner Liste - auch wenn er bisher glaubte, dass er selbst solche Mountainbike-Abenteuer erst nach seiner Karriere als Triathlonprofi würde verfolgen können. Doch durch die Einladung der Ironman Foundation veränderten sich die Vorzeichen. Vom 18. bis 25. März wird er zusammen mit Triahlonprofi Ben Hoffman das Rennen in Angriff nehmen.

Das Etappenrennen "Cape Epic" in Südafrika hat es in sich: Acht Tage, rund 700 Kilometer auf dem Mountainbike, unzählige Höhenmeter und jede Menge spektakulärer Ausblicke warten auf die Teilnehmer. Für Mountainbike-Fan Sebastian Kienle steht das Abenteuer schon lange auf seiner Liste - auch wenn er bisher glaubte, dass er selbst solche Mountainbike-Abenteuer erst nach seiner Karriere als Triathlonprofi würde verfolgen können. Doch durch die Einladung der Ironman Foundation veränderten sich die Vorzeichen. Vom 18. bis 25. März wird er zusammen mit Triahlonprofi Ben Hoffman das Rennen in Angriff nehmen.

Foto >Jochen Haar

Seite 1/9