- Anzeige -

Sattel richtig einstellen
So findet ihr die perfekte Sitzhöhe auf dem Triathlonrad

Dass du deinen Sattel auf die richtige Höhe einstellst, ist ein wichtiger Baustein deiner Radperformance. Wir zeigen dir, wie du dich der perfekten Sitzhöhe nähern kannst.

Die richtige Sitzhöhe auf dem Triathlonrad ist eine extrem wichtige und sehr individuelle Angelegenheit, die von vielen Faktoren abhängt. Fragt man erfahrene Bikefitter, sitzen geschätzt 85 Prozent ihrer Kunden vor Beginn des Fittings zu hoch. Das ist problematisch, da dies zu einer unnötigen Belastung der Wadenmuskulatur führt und die Hüfte aufgrund der zu großen Höhe seitlich abkippt, was den Satteldruck negativ beeinflusst. Um es gleich vorwegzunehmen: Für die perfekte Sitzhöhe, die zu deiner individuellen Beweglichkeit und dem Rest deiner Position passt, auch im Hinblick darauf, dass du nach dem Radfahren noch laufen musst, kommst du um mehrere Besuche bei einem professionellen Bikefitter, der dich in der Bewegung begutachtet, nicht herum. Doch es gibt einen groben Fahrplan, mit dem du dich der optimalen Sitzhöhe schon ein gutes Stück annähern kannst.

Schritt für Schritt zur richtigen Höhe

1. Spanne dein Rad in einen Rollentrainer und stelle die Ferse (mit Schuh) aufs Pedal, das am unteren Totpunkt steht. Dein Bein sollte nun gestreckt sein, ohne dass die Hüfte zur Seite abkippt. Lasse dies von hinten beim Pedalieren kontrollieren. Wichtig: Achte darauf, dass du mit dem Fuß keine spitzen Ausgleichsbewegungen machst, um fehlende Zentimeter herauszuholen. Wäre dies der Fall, säßest du zu hoch.

- Anzeige -

2. Lass dich von der Seite fotografieren, wenn du mit dem Bein am unteren Totpunkt angelangt bist. Der Kniewinkel (siehe Foto) sollte in dieser Position zwischen 137 und 145 Grad liegen. Je beweglicher du bist, desto mehr kannst du von dieser Spanne ausnutzen. Wobei eine hohe Gradzahl nicht automatisch besser ist. Dies hängt auch mit deiner Oberkörperhaltung in der Aero-Position zusammen.

3. Als Test kannst du dir außerdem beim Rückwärtstreten an die hintere Oberschenkelmuskulatur fassen. Spürst du trotz der fehlenden Belastung einen Muskeltonus, sitzt du noch zu hoch.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.