ZWIFT bekommt ein Update

Ein neues Design und neue Funktionen stehen ZWIFT-Benutzern im Laufe dieser Woche bereit. Besonders interessant dürfte die neue "Group-Workout" sein.

Von > | 24. Oktober 2017 | Aus: Indoortraining für Triathleten by ZWIFT

Das Indoor-Training langweilt Sie? Mit dem Programm ZWIFT können Sie Ihr Training in eine 3-D-Welt verlagern.

Das Indoor-Training langweilt Sie? Mit dem Programm ZWIFT können Sie Ihr Training in eine 3-D-Welt verlagern.

Foto >Hersteller

Triathlon-Profi Lionel Sanders tut es – und viele Agegrouper tun es im Winter auch: Sie nutzen fürs Indoor-Training das Programm ZWIFT. Seit fast zwei Jahren ist die Plattform (für MAC OS und iOS) auf dem Markt und begeistert Benutzer mit abwechslungsreichen 3-D-Welten. Das funktioniert so: Mit den smarten Rollentrainern oder dem Powermeter stellen Sie eine Verbindung zum Programm am Computer oder Smartphone über Bluetooth oder ANT+ her. Anschließend finden Sie sich als "virtuelles Ich" in der ZWIFT-Welt wieder und können dort auf den programmierten Kursen (London, Richmond und die fiktive Insel Watopia) Ihr Rollenprogramm auf dem Indoor-Trainer absolvieren. Sie sind aber nicht allein unterwegs: Auf den virtuellen Strecken tummeln sich Radfahrer aus der ganzen Welt – mit denen Sie sich vergleichen können und messen können. Der Spielcharakter kommt in ZWIFT nicht zu kurz: Sogenannte "Achievements", die man durch absolvierte Trainingseinheiten oder zurückgelegte Strecken erspielen, steigern die Motivation. So kann man neue Trikots und Radkomponenten für den Avatar freischalten.

Neu: Gruppen-Workouts

Im Laufe der nächsten Woche wird ZWIFT eine überarbeitete Version seiner Plattform launchen. Die neue Funktion "Group Workouts" wird den bereits bestehenden Workout-Modus erweitern. Bisher ließen sich über die Workout-Funktion Trainings programmieren, die anschaulich und übersichtlich mit der jeweiligen Intensität und Dauer dargestellt wurden. Um die Motivation noch mal zu erhöhen, können sich Radfahrer nun zu diesen Workouts verabreden und sie gemeinsam absolvieren – unabhängig von der individuellen Leistungsfähigkeit. Ziel sei es, sagte ein ZWIFT-Sprecher gegenüber tri-mag.de, das Training in der virtuellen Welt noch interaktiver zu machen und den Community-Gedanken zu stärken.

Willkommen in der virtuellen Welt von ZWIFT: Das Echtzeit-Game bringt Abwechslung ins Indoor-Training.

Willkommen in der virtuellen Welt von ZWIFT: Das Echtzeit-Game bringt Abwechslung ins Indoor-Training.

Foto >Hersteller

Zwift Mobile Link App 2.1

Die Entwickler von ZWIFT haben zusätzlich auch die Zwift-Mobile-Link-App stark überarbeitet: Im eingeloggten Zustand soll man nun auch in der App sein virtuelles Ich innerhalb ZWIFT-Welt sehen können und von einer Zoom-Funktion profitieren. Für noch mehr "Social Riding" soll eine neue Chat-Funktion sorgen. Einzelheiten wollte ZWIFT gegenüber tri-mag.de nicht verraten, aber gab bekannt, dass man sich bei der Entwicklung an der Chat-Funktion an Facebook orientiert habe. Auch innerhalb von Gruppen soll die Chat-Funktion für noch mehr Austausch sorgen.