226 km

Ironman Hawaii

Der Ironman Hawaii gilt als das härteste Eintagesevent im Sport: 3,86 Kilometer Schwimmen im Pazifik, 180,2 Kilometer Radfahren auf dem Queen Kaahumanu Highway und der Marathonlauf über 42,195 Kilometer durch die Lavafelder fordern den Athleten alles ab. 1978 wurde das Rennen zum ersten Mal ausgetragen, 1997 konnte mit Thomas Hellriegel erstmals ein Deutscher gewinnen. Auch Normann Stadler (2004 und 2006), Faris Al-Sultan (2005), Sebastian Kienle (2014), Jan Frodeno (2015 und 2016) sowie Patrick Lange (2017) waren in Kailua-Kona erfolgreich.