Zweite Auflage in Magglingen

Nach dem Erfolg der ersten "ITU Science and Triathlon World Conference" hat die International Triathlon Union den Treffpunkt für die zweite Auflage des Kongresses bestätigt: Magglingen in der Schweiz ist die nächste Gastgeberstadt.

Von > | 8. März 2012 | Aus: TRAINING

Leistungsdiagnostik | Leistungsdiagnostik im IAT

Leistungsdiagnostik im IAT

Foto >Sina Horsthemke

Dass es bei der Premiere nicht bleiben sollte, hatte Marisol Casado, ITU-Präsidentin und Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees, schon im März 2011 in Alicante angekündigt. Zahlreiche Wissenschaftler und Trainer aus der ganzen Welt waren damals zur "1. ITU Science and Triathlon World Conference" zusammengekommen, um neueste Forschungsergebnisse vorzustellen und zu diskutieren. Man war sich einig: Dieses Treffen von Forschern und Funktionären, Trainern und Athleten ist wichtig für den Sport, es sollte von nun an regelmäßig stattfinden.

Die Zukunft designen

Das Schweizer Magglingen war schon damals als möglicher Gastgeber im Gespräch - nun ist es offiziell: An der Eidgenössischen Hochschule, Teil des Bundesamtes für Sport und führende Ausbildungsinstitution im Schweizer Sport, soll im Februar 2013 die zweite Auflage des Symposiums stattfinden. Unter dem Titel "Reflect on the past - design the future" sollen die Ergebnisse der Olympischen Spiele in London und die darauffolgenden Spiele in Rio im Fokus stehen. "Die Wissenschaft war in unserem Sport immer schon von großer Bedeutung, deshalb ist diese Konferenz ein extrem wichtiges Event für die ITU und alle Triathloninteressierten", so Casado.