10 Bilder, die in Erinnerung bleiben

Ironman Hawaii 2018 | Wenn jemand Daniela Ryf schlagen kann, dann nur Daniela Ryf selbst, hieß es vor dem Rennen. Oder eine Radpanne. Mit Feuerquallen hat da noch niemand gerechnet. Beim Einschwimmen vor dem Start kommt die dreifache Weltmeisterin in Kontakt mit den fiesen Nesseltieren, die ungünstige Winde in die Bucht von Kailua-Kona getrieben haben und mit denen schon eine Woche zuvor beim Hoala-Trainingswettkampf viele Teilnehmer ihre Bekanntschaft gemacht haben. Doch Daniela Ryf ist eine Kämpferin, bringt das Schwimmen zu Ende - und nimmt 9 Minuten und 13 Sekunden nach der Führenden Lucy Charles, die in 48:13 Minuten einen neuen Schwimmrekord setzt, die Verfolgung auf. \"Es schauen Kinder zu und denen will ich ein Vorbild sein\", sagt die Schweizerin, für die Aufgeben keine Option ist. Es soll sich für Ryf lohnen.

Wenn jemand Daniela Ryf schlagen kann, dann nur Daniela Ryf selbst, hieß es vor dem Rennen. Oder eine Radpanne. Mit Feuerquallen hat da noch niemand gerechnet. Beim Einschwimmen vor dem Start kommt die dreifache Weltmeisterin in Kontakt mit den fiesen Nesseltieren, die ungünstige Winde in die Bucht von Kailua-Kona getrieben haben und mit denen schon eine Woche zuvor beim Hoala-Trainingswettkampf viele Teilnehmer ihre Bekanntschaft gemacht haben. Doch Daniela Ryf ist eine Kämpferin, bringt das Schwimmen zu Ende - und nimmt 9 Minuten und 13 Sekunden nach der Führenden Lucy Charles, die in 48:13 Minuten einen neuen Schwimmrekord setzt, die Verfolgung auf. "Es schauen Kinder zu und denen will ich ein Vorbild sein", sagt die Schweizerin, für die Aufgeben keine Option ist. Es soll sich für Ryf lohnen.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Seite 1/12