Erste Langdistanz für Alistair Brownlee in Irland

Der zweifache Olympiasieger Alistair Brownlee wagt den nächsten Schritt und wird seine erste Langdistanz bestreiten. Nachdem er bislang sehr erfolgreich auf der Kurz- und Mitteldistanz war, wird er am 23. Juni beim Ironman Ireland die 226 Kilometer zurücklegen.

Von > | 4. Juni 2019 | Aus: SZENE

Alistair Brownlee wird beim Ironman Cork erstmalig 180 Kilometer im Rahmen eines Rennens auf dem Rad unterwegs sein.

Alistair Brownlee wird beim Ironman Cork erstmalig 180 Kilometer im Rahmen eines Rennens auf dem Rad unterwegs sein.

Foto >Getty Images

Alistair Brownlees Langdistanz-Debüt wird gleich in doppelter Hinsicht eine Premiere. Der Brite war bislang auf Sprint-, Kurz- und Mitteldistanzen unterwegs und startet am 23. Juni diesen Jahres erstmalig beim Ironman Cork. Die Veranstaltung findet an der Ostküste Irlands statt und ist das erste und einzige Ironman-Rennen der Insel.

Brownlee ging ein Jahr nach seinem Olympiasieg 2016 beim Ironman 70.3 St. George zum ersten Mal bei einer Mitteldistanz an den Start. Ein weiteres Jahr später konnte er sich in Südafrika bereits zum Vizeweltmeister über diese Distanz küren, als er hinter Jan Frodeno den zweiten Platz belegte.

In Irland wird der Brite nun seine mit Spannung erwartete Langdistanz-Karriere beginnen und trifft dort insbesondere auf nationale Konkurrenten. Langfristig geht der Blick in Richtung Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii. Für dieses Ziel kann Brownlee nun einen wichtigen Schritt gehen.

Das Rennen wird live übertragen und kann bei Facebook-Watch gestreamt werden.