Andreas Dreitz gewinnt Ironman 70.3 Marbella vor Alistair Brownlee

Andreas Dreitz und Laura Philipp entscheiden den Ironman 70.3 Marbella mit starken Leistungen für sich. Alistair Brownlee muss sich mit Platz zwei begnügen.

Von > | 27. April 2019 | Aus: SZENE

Mit der schnellsten Radzeit des Tages fährt Andreas Dreitz in Marbella zum Sieg (Archivbild).

Mit der schnellsten Radzeit des Tages fährt Andreas Dreitz in Marbella zum Sieg (Archivbild).

Foto >Getty Images for Ironman

Die zweite Austragung des Ironman 70.3 Marbella begann so, wie es viele im Vorfeld erwartet hätten: Doppelolympiasieger und Ironman-70.3-Vizeweltmeister Alistair Brownlee versuchte direkt von Beginn an, dem Rennen seinen Stempel aufzudrücken. Nach 22:31 Minuten kam der Brite als alleiniger Führender aus dem Wasser, gefolgt vom Deutschen Johann Ackermann, der 34 Sekunden später die Verfolgergruppe anführte, in der sich auch Andreas Dreitz befand. 

Nach dem ersten Wechsel war es dann Andreas Dreitz, der die Initiative ergriff und seine Radstärke ein weiteres Mal unter Beweis stellte. Er setzte sich in Führung, während Brownlee aufgrund von Problemen mit seinem Helm satte sieben Minuten direkt am Anfang der Radstrecke verlor und zunächst bis auf Platz 15 durchgereicht wurde. Auch auf dem restlichen Teil der profilierten 90 Kilometer ließ Radrakete Dreitz nicht nach und baute seinen Vorsprung weiter aus. Schließlich kam der Vorjahresdritte mit dem schnellsten Radsplit des Tages von 2:11:48 Stunden und 6:30 Minuten Vorsprung vor Domenico Passuello (ITA) Minuten Vorsprung in die zweite Wechselzone. Dahinter folgten Kevin Rundstadler (FRA) und Alistair Brownlee, der eine beeindruckende Aufholjagd hinlegte, mit 10:07 und 10:33 Minuten Rückstand.

Brownlee läuft auf Rang zwei vor

Auf der Laufstrecke ließ Andreas Dreitz nichts mehr anbrennen und lief seinen großen Vorsprung kontrolliert dem Ziel entgegen. Dahinter rannte Alistair Brownlee wie entfesselt nach gut zwölf Kilometern auf den zweiten Platz vor, konnte Dreitz aber schlussendlich nicht mehr gefährlich werden. Der Deutsche siegte mit einer Gesamtzeit von 3:56:48 Stunden und lief den Halbmarathon in 1:17:01 Stunden. Dahinter folgte Brownlee, der sich trotz seiner Materialprobleme eindrucksvoll zurückkämpfte, mit der schnellsten Laufzeit des Tages (1:11:03 Stunden) und 4:12 Minuten Rückstand zu Dreitz auf Platz zwei. Domenico Passuello komplettierte das Podium mit einer Gesamtzeit von 4:03:40 Minuten. 

Ironman 70.3 Marbella 2019 | Männer

  1. April 2019 | Marbella (Spanien)

Name

Country

Overall

1.9 km Swim

90 km Bike

21.1 km Run

1

Andreas Dreitz

GER

3:56:48

23:16

2:11:48

1:17:01

2

Alistair Brownlee

GBR

4:01:00

22:31

2:23:26

1:11:03

3

Domenico Passuello

ITA

4:03:40

25:03

2:17:18

1:17:29

4

Kenneth Vendendriessche

BEL

4:05:21

26:10

2:20:02

1:15:18

5

Aleksev Kalistratov

RUS

4:05:41

23:43

2:24:27

1:13:16

Swipe me

Laura Philipp wiederholt Vorjahressieg beim Saisoneinstieg

Im Frauenrennen waren zurecht alle Augen auf Vorjahressiegern Laura Philipp gerichtet. Nach den 1,9 Kilometern der Auftaktdisziplin kam Philipp als Zweite aus dem Wasser. Nur Malgorzata Otworowska aus Polen konnte um 2:17 Minuten enteilen. Auf dem Rad begann die Deutsche sofort, die Lücke Stück für Stück zu schließen. Noch auf der ersten Hälfte der 90 Kilometer langen Radstrecke übernahm sie die Führung und sollte sie von dort an auch nicht mehr hergeben. Mit 5:15 Minuten Vorsprung kam die Ironman-Barcelona-Siegerin von 2018 in die zweite Wechselzone, gefolgt von Nina Derron (SUI) und Malgorzata Otworowska (+ 7:09 Minuten). Dabei erzielte Philipp mit einer Radzeit von 2:36:32 Stunden den schnellsten Split des Tages.

Auf den abschließenden 21,1 Laufkilometern sicherte Philipp ihre Führung ab und lief ungefährdet ihrem zweiten Sieg in Marbella entgegen. Mit einer Halbmarathonzeit von 1:21:01 Stunden überquerte sie nach 4:28:56 Stunden die Ziellinie. Platz zwei ging an Nina Derron, die nach 4:39:13 Stunden das Ziel erreichte. Abgerundet wurde das Podium von Marta Bernardi aus Italien.

 

 

Gelungener Saisoneinstieg: Laura Philipp wiederholt beim Ironman 70.3 Marbella ihren Vorjahressieg aus 2018.

Gelungener Saisoneinstieg: Laura Philipp wiederholt beim Ironman 70.3 Marbella ihren Vorjahressieg aus 2018.

Foto >Getty Images for Ironman

Ironman 70.3 Marbella 2019 | Frauen

  1. April 2019 | Marbella (Spanien)

Name

Country

Overall

1.9 km Swim

90 km Bike

21.1 km Run

1

Laura Philipp

GER

4:28:56

26:49

2:36:32

1:21:01

2

Nina Derron

SUI

4:39:13

28:06

2:40:26

1:26:26

3

Marta Bernardi

ITA

4:47:58

28:43

2:45:55

1:25:05

4

Malgorzata Otworowska

POL

4:49:14

24:32

2:45:58

1:33:04

5

Tine Deckers

BEL

4:50:07

29:06

2:45:36

1:30:06

Swipe me