Anne Haug sagt Start beim Ironman Frankfurt ab

Aufgrund einer Verletzung am Unterschenkel muss Anne Haug ihren geplanten Start beim Ironman Frankfurt am 30. Juni absagen. Trotz des Rückschlags bleibt der Ironman Hawaii 2019 das anvisierte Ziel.

Von > | 14. Juni 2019 | Aus: SZENE

Aufgrund einer Verletzung am Unterschenkel muss Anne Haug ihren Start beim Ironman Frankfurt 2019 absagen.

Aufgrund einer Verletzung am Unterschenkel muss Anne Haug ihren Start beim Ironman Frankfurt 2019 absagen.

Foto >Silke Insel & Peter Jacob / spomedis

Keine gute Nachricht für die Hawaii-Dritte von 2018: Nachdem Anne Haug in den vergangenen Wochen bereits ihre geplanten Starts bei der Challenge Gran Canaria und bei The Championship in Samorin absagen musste, teilte die 36-Jährige nun mit, dass sie am 30. Juni auch nicht beim Ironman Frankfurt am Start stehen werde. Grund dafür sei eine Verletzung am Unterschenkel, die sich die Frankfurt-Vierte von 2018 in der Wettkampfvorbereitung zugezogen habe. "Es fällt mir total schwer, das Rennen absagen zu müssen, weil ich bis zuletzt gehofft habe, dass es doch noch klappt und ich an der Startlinie stehen kann. Der Ironman Frankfurt ist quasi wie ein Heimrennen für mich und war einer meiner beiden Saisonhöhepunkte. Ich habe natürlich auch noch eine Rechnung mit dem Rennen offen und hätte mich total gefreut, ein besseres Rennen als im letzten Jahr zu zeigen", teilte Haug gegenüber hr-sport in einer Audiobotschaft mit. Trotz der Verletzung gibt Haug die Hawaii-Quali im August als Ziel aus und teilt mit, dass sie im Oktober in Kailua-Kona fitter am Start stehen wolle als 2018. Für die sichere Hawaii-Qualifikation reicht der ehemaligen Kurzdistanzlerin durch ihre Hawaii-Platzierung von 2018 das Finish bei einem Ironman-Rennen.