Luis und Parker neu bei Bahrain Endurance 13

Neuzugänge für "Bahrain Endurance 13": Das Team rund um den Scheich Nasser Bin Hamad Al Khalifa bekommt mit Vincent Luis vor allem Kompetenz auf den kürzeren Distanzen. Mit Lauren Parker ist außerdem ab sofort eine Paratriathletin mit an Bord.

Von > | 23. Januar 2019 | Aus: SZENE

Neu im Team des Scheichs: der Franzose Vincent Luis.

Neu im Team des Scheichs: der Franzose Vincent Luis.

Foto >Super League Triathlon

Der Franzose Vincent Luis, ITU-Vize-Weltmeister 2018 und der Führende der Super League Triathlon, gehört ab sofort zum Team. "Es ist sehr aufregend, diesem Team von Champions beizutreten. Was sie als Team erreicht haben, ist einfach fantastisch und ich hoffe wirklich, dazu etwas beitragen zu können", wird der 29-Jährige in einer Pressemitteilung des Teams zitiert. Der weitere Neuzugang ist die Australierin und Paratriathletin Lauren Parker, die unter anderem bei den Commomwealth Games im Jahr 2018 die Bronzemedaille holte.

McMahon, Cunnama und Hofmann nicht mehr dabei 

Bahrain Endurance 13 wolle mit Blick auf die Olympischen Spiele 2020 und die Paralympics den Fokus wieder etwas mehr auf die kürzeren Distanzen verlagern, heißt es weiter in der Mitteilung. Zum Team gehören außerdem noch Jan Frodeno, Daniela Ryf, Javier Gomez, Alistair Brownlee, Terenzo Bozzone, Ben Kanute, David Plese, Ashley Gentle und Holly Lawrence sowie der Teamchef Nasser Bin Hamad Al Khalifa. 

Das Team wurde vom Scheich im Jahr 2015 mit dem Gedanken gegründet, um in der Bevölkerung auf die Leistungen im Ausdauersport aufmerksam zu machen. Bahrain Endurance 13 wird vom Doppel-Ironman-Weltmeister Chris McCormack geleitet. Nicht mehr Teil des Teams sind ab diesem Jahr der Kanadier Brent McMahon, die Britin Jodie Cunnama und der Amerikaner Ben Hofmann. Alle drei Athleten waren seit der Gründung Mitglieder des Teams. 

In einer älteren Version des Artikels haben wir verkündet, dass auch Kristian Blummenfelt neues Mitglied des Teams ist. Einige Tage später teilte jedoch von Bahrain Endurance 13 mit, dass es zum Zeitpunkt der Bekanntgabe des Teamaufgebots ein Missverständnis bezüglich des Vertragsstatus gegeben habe und Blummenfelt somit nicht ab 2019 Teil des Teams sei.