Böcherer und Lange starten in Buschhütten

Im Mai wird beim Kurzdistanztriathlon in Buschhütten wieder ein "König" gesucht. Die Thronanwärter folgen dem Ruf: Patrick Lange und Andreas Böcherer führen ein starkes Elite-Feld an.

Von > | 16. März 2018 | Aus: SZENE

Patrick Lange startet beim Ejot-Triathlon in Buschhütten

Patrick Lange startet beim Ejot-Triathlon in Buschhütten

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Jahrelang war das Rennen im Siegerland der deutsche Frühjahrsklassiker: Auf einer Kurzdistanz, auf der Draftingverbot herrschte, kamen stets einige der besten Kurz- und Langdistanztriathleten weltweit zusammen, um sich miteinander zu messen und um den Titel "König von Buschhütten" zu kämpfen. Dieses "Champions Race", wie es vom Veranstalter auch genannt wurde, wurde zwischenzeitlich zugunsten der Triathlon-Bundesliga durch ein Drafting-Rennen abgelöst, zum 30. Jubiläum im Jahr 2016 aber wiederbelebt. Für 2017 aber setzten die Veranstalter dann auf einen Swim & Run und ein Teamrennen, die letztlich abgesagt werden mussten. Daraus hat man in Buschhütten offenbar seine Lehren gezogen und will am 6. Mai 2018 zum altbewährtem Format zurückkehren. "Nach dem Ausfall der Veranstaltung war es ein Kraftakt, 2018 wieder zurückkommen zu können", sagte Rainer Jung, der das Rennen über 30 Jahre hinweg organisiert hatte und das Organisationsteam nun weiterhin unterstützt, im Rahmen der Vorstellung des Elitefelds für das Jahr 2018. "Aber die Mühen haben sich gelohnt. Wir kommen wieder zurück - und das mit voller Kraft."

Wie diese volle Kraft aussieht, machte das Buschhüttener Organisationsteam bei jener Präsentation deutlich: Neben dem Sieger von 2016 und somit noch immer amtierenden "König", Andreas Böcherer, ist dem Team das Kunststück gelungen, den Ironman-Weltmeister Patrick Lange für das Rennen zu gewinnen. Dabei dürfte es dem Ejot-Team geholfen haben, dass Lange, bevor er sich auf die Langdistanz fokussierte, mehrere Jahre lang im Bundesliga-Team der Buschhüttener gestartet war.

Mit dem Duell zwischen "König" Böcherer und Weltmeister Lange soll es in diesem Jahr aber noch nicht getan sein: Auch der Zweitplatzierte von 2016, Florian Angert, sowie die in der Triathlon-Bundesliga für das Buschhüttener Team startenden Franz Löschke und Jonathan Zipf haben für das Rennen bereits zugesagt.