Ironman Cairns vor Kalmar und Nizza

Ironman veröffentlicht in jedem Jahr die Umfrageergebnisse unter den Startern ihrer Rennen. Die deutschen Rennen tun sich für 2018 schwer im Ranking.

Von > | 8. März 2019 | Aus: SZENE

An der Strandpromenade von Nizza – hier werden 2019 die Ironman-70.3-Weltmeister gekürt.

An der Strandpromenade von Nizza – hier werden 2019 die Ironman-70.3-Weltmeister gekürt.

Foto >Getty Images for Ironman

Ironman-Teilnehmer kennen des Procedere: Nach jedem Rennen erhalten sie einen Fragebogen, mit dem sie ihr Rennen bewerten können. Die Veranstalter werten die Daten aus und erstellen ein globales Ranking. Nun hat Ironman die Ergebnisse für das Jahr 2018 veröffentlicht – die deutschen Rennen tun sich schwer im Ranking.

Das beliebteste Ironman-Rennen der Welt findet in Australien statt

Nachdem im Vorjahr der Ironman Hamburg in der Beliebtheitsskala auf Rang 3 gelandet war, gehen die deutschen Rennen in der Kategorie "Overall Satisfaction" für 2018, als das Schwimmen wegen zu hoher Blaualgenkonzentration in der Alster abgesagt werden musste, leer aus. Der Sieg geht die IRONMAN Asia-Pacific Championship in Cairns (Australien), gefolgt vom Ironman Kalmar in Schweden und dem Ironman Frankreich in Nizza.

Nach Meinung der Teilnehmer bietet der Ironman Neuseeland die beste Schwimm-, der Ironman Kalmar die beste Rad- und der Ironman Wisconsin die beste Laufstrecke. Die beste Siegerehrung feiert man bei der Ironman African Championship in Südafrika, das beste Wettkampfgelände gibt es in Neuseeland und die beste Gastgeberstadt ist Chattanooga in den USA. Von den deutschen Rennen taucht lediglich der Ironman Frankfurt einmal in den Top Ten auf: Platz 8 für die Siegerehrung.

2018 Athlete Choice Awards - Ironman

Kategorie "Overall Satisfaction"

Platz

Rennen

Land

1

Cairns Airport IRONMAN Asia-Pacific Championship

Australien

2

IRONMAN Kalmar

Schweden

3

IRONMAN France

Frankreich

4

Kellogg's Nutri-Grain IRONMAN New Zealand

Neuseeland

5

IRONMAN Western Australia

Australien

6

IRONMAN Australia

Australien

7

IRONMAN Lake Placid

USA

8

IRONMAN Arizona

USA

9

IRONMAN Wisconsin

USA

10

IRONMAN Austria-Kärnten

Österreich

Swipe me

Auch beim Ironman 70.3 geht es nach "Down Under"

Auch auf der Ironman-70.3-Distanz vergab Ironman die "Athlete Choice Awards" – an den Gesamtsieger Ironman 70.3 Geelong in Australien, der sich vor dem Ironman 70.3 Taupo in Neuseeland (2020 Austragungsort der WM) und dem Ironman 70.3 Astana in Kasachstan durchsetzte. Der Ironman 70.3 St. Pölten landet als bestes europäisches Rennen auf Platz 7, einen Platz vor dem Ironman 70.3 Kraichgau. Das Rennen auf Rügen, das für 2019 abgesagt wurde und das Ranking schon einmal für sich entscheiden konnte, fehlt in der Haupt- und allen Unterkategorien.

Auf der Mitteldistanz finden die Teilnehmer die Schwimmstrecke des Ironman 70.3 Santa Cruz am besten (Kraichgau landet hier auf Platz 4), für den Radpart teilen sich die Kurse in St. Pölten und Haugesund den Sieg, beim Laufen wählten die Teilnehmer Taupo an die Spitze. Die beste Siegerehrung feiert man beim Ironman 70.3 Davao auf den Philippinen, das schönste Renngelände gibt es in Taupo (vor St. Pölten). Die beste Gastgeberstadt ist die Sunshine Coast in Australien.

2018 Athlete Choice Awards - Ironman 70.3

Kategorie "Overall Satisfaction"

Platz

Rennen

Land

1

The Baker Institute IRONMAN 70.3 Geelong

Australien

2

IRONMAN 70.3 Taupō

Neuseeland

3

IRONMAN 70.3 Astana

Kasachstan

4

IRONMAN 70.3 Sunshine Coast

Australien

5

IRONMAN 70.3 Western Sydney

Australien

6

IRONMAN 70.3 Cairns

Australien

7

IRONMAN 70.3 St. Pölten

Österreich

8

Sparkasse IRONMAN 70.3 Kraichgau

Deutschland

9

IRONMAN 70.3 Western Australia

Australien

10

IRONMAN 70.3 Port Macquarie

Australien

Swipe me