Chris McCormack startet beim Marathon des Sables 2020

Der zweifache Ironman-Weltmeister Chris McCormack hat den sportlichen Ehrgeiz auch mehrere Jahre nach seiner Triathlonkarriere noch nicht verloren: 2020 will der Australier den berühmten Marathon des Sables über 252 Kilomegter durch die Sahara bewältigen.

Von > | 23. August 2019 | Aus: SZENE

Nach dem Ende seiner aktiven Triathlonkarriere 2014 hat Chris McCormack in erster Linie organisatorische Aufgaben übernommen. Nun hat den achtfachen Ironman-Sieger offenbar auch noch mal selbst der sportliche Ehrgeiz gepackt.

Nach dem Ende seiner aktiven Triathlonkarriere 2014 hat Chris McCormack in erster Linie organisatorische Aufgaben übernommen. Nun hat den achtfachen Ironman-Sieger offenbar auch noch mal selbst der sportliche Ehrgeiz gepackt.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Nachdem der zweifache Ironman-Weltmeister von 2007 und 2010, Chris McCormack (AUS), seine aktive Triathlonkarriere als Profi 2014 beendete, widmete er sich zunächst mehrere Jahre organisatorischen Aufgaben und stellte eigene sportliche Wettkämpfe erst einmal hinten an. So übernahm er 2015 die Leitung des von Scheich Nasser Bin Hamed Al Khalifa gegründeten und umstrittenen "Bahrain Elite Endurance Triathlon Team". 2017 gründete McCormack das dreitägige Rennformat des "Super League Triathlon", welches mittlerweile als Serie mit unterschiedlichen Standorten auf der ganzen Welt ausgetragen wird. 

Für das kommende Jahr hat der 46-Jährige nun offensichtlich wieder den aktiven Sport in den Vordergrund gestellt. "Macca" gab seine Anmeldung zum berühmten Marathon des Sables bekannt. Einem Rennen, das schon immer auf seiner "Bucket List" gestanden hätte, wie er sagt. Der Marathon des Sables ist ein äußerst anspruchsvoller Etappen-Ultramarathon, der seit 1986 stattfindet und über sieben Tage durch die marokkanischen Sahara führt. Insgesamt müssen im kommenden Jahr 252 Kilometer innerhalb von sechs Etappen in sieben Tagen absolviert werden. Fünf Etappen liegen dabei zwischen 20 und 40 Kilometern und eine Etappe umfasst circa 80 Kilometer, die die Läufer an einem Stück in knapp zwei Tagen (40 Stunden) bewältigen müssen. 2020 wird der Marathon des Sables (inklusive An- und Abreise) vom 3. bis 13. April ausgetragen. 

Die Teilnehmer tragen persönliche Utensilien und Verpflegung für das ganze Rennen mit sich. Die Organisatoren stellen nur das tägliche Wasser und ein offenes Zelt zur Verfügung. Sie müssen zudem mit einer minimalen Überlebensausrüstung wie Schlafsack und einem Schlangenbiss-Set ausgerüstet sein. Die sich jährlich ändernde Laufstrecke besteht im Allgemeinen aus felsigen Ebenen, ausgetrockneten Flussbetten und Sanddünen, wobei nur gelegentlich kleine Dörfer durchquert werden. Die Temperatur erreicht tagsüber teilweise mehr als 40 Grad Celsius und kann nachts bis auf 5 Grad abfallen. Die einzige Anforderung an die Läufer ist eine robuste Gesundheit, die durch eine medizinische Untersuchung überprüft wird.