Samstag, 20. Juli 2024

Collin Chartier ersetzt Rudy von Berg bei der Premiere des Collins Cup

Peter Jacob / spomedis Das Team USA erhält in Form von Collin Chartier Zuwachs, da Rudy von Berg aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht am Collins Cup teilnehmen kann.

Team US-Mitglied Rudy von Berg kann nicht an der Premiere des Collins Cup teilnehmen. In einer Pressemitteilung der PTO wurde der Ersatz durch den Amerikaner Collin Chartier offiziell bestätigt. Die Gründe für seinen Ausfall seien gesundheitlich bedingt.

Team US-Kapitän Mark Allen: „Rudy hat sich in den letzten zwei Wochen unwohl gefühlt und ist noch nicht vollständig genesen oder fühlt sich nicht stark genug für ein Rennen. Rudy wäre eine große Bereicherung für das US-Team gewesen und wollte unbedingt antreten, aber dieser Sport ist brutal und wir müssen auf die Gesundheit der Athleten Rücksicht nehmen. Wir sind dankbar, dass wir mit Collin Chartier einen Ersatzmann haben, der bereit und sicherlich in der Lage ist, Rudys Platz einzunehmen und für das Team US zu kämpfen.“

- Anzeige -

Eigentlicher Start bei „The Championship“

Collin Chartier, der ohnehin in die Slowakei gereist war, um am Sonntag an „The Championship“ von der Challenge Family teilzunehmen, äußerte sich ebenfalls zu den Ereignissen: „Es ist ein absolutes Privileg, für das Team US beim ersten Collins Cup starten zu dürfen, und ich freue mich darauf, gegen die besten Athleten aus dem Team Europa und den internationalen Teams anzutreten. Ich muss in große Fußstapfen treten, aber ich werde alles für das Team US geben.“

Der 27-Jährige tritt somit kurzfristig in die Fußstapfen von Rudy von Berg und tritt nun bereits am Samstag im Match gegen Kyle Smith (Team International) und Gustav Iden (Team Europe) an. Auf der Mitteldistanz war Chartier in diesem Jahr bereits erfolgreich. Bei den 70.3-Rennen in Des Moines und Boulder belegte er den zweiten und dritten Platz.

Ersatz-Athleten stehen auch den anderen Teams zur Verfügung. Für die Männer des Team Europa wäre dies Frederic Funk gewesen, dieser kommt, stand jetzt, nicht zum Einsatz und wird am Sonntag bei „The Championship“ starten.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

3 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jan Luca Grüneberg
Jan Luca Grüneberg
Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln ist Jan Luca Grüneberg seit 2022 bei spomedis und wurde dort zum Redakteur ausgebildet. Wenn er gerade mal nicht trainiert, hört oder produziert er wahrscheinlich Musik.

Verwandte Artikel

Challenge Roth: Magnus Ditlev verbessert erneut den Rekord

Zum dritten Mal in Folge gewinnt der Däne im Frankenland - und stellt erneut eine magische Bestmarke in Roth auf. Mit großem Rückstand folgen Tom Bishop und Rudy von Berg auf den Plätzen zwei und drei. Bester Deutscher auf Rang vier ist Jan Stratmann. Drama um Patrick Lange.

Favoritinnencheck San Francisco T100: Alle gegen Taylor Knibb?

Alle Favoritinnen sind am Start. Alle Favoritinnen? Mit der amtierenden Ironman-Weltmeisterin Lucy Charles-Barclay, Anne Haug und Daniela Ryf fehlen drei Athletinnen bei den San Francisco T100. Das macht das Starterinnenfeld aber keinen Deut weniger interessant. Ein Blick auf die Favoritinnen.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Nichts geht mehr: Was bei einem Hitzschlag zu tun ist

0
Unerbittliche Hitze, fehlender Schatten, Flüssigkeitsmangel – und schon zieht der Körper die Notbremse. Szenen von torkelnden oder am Streckenrand liegenden Triathleten sind durchaus präsent. Nicht selten ist ein Hitzschlag schuld. Das sind die Symptome und so reagierst du richtig.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar