Deutscher Doppelsieg für Tertsch und Lindemann in Antwerpen

Lisa Tertsch und Laura Lindemann machen den Doppelsieg beim Weltcup-Rennen in Antwerpen perfekt. Beim Rennen der Männer schafft es Jonas Breinlinger auf Rang acht.

Von > | 23. Juni 2019 | Aus: SZENE

Nach der Silbermedaille  von Lisa Tertsch bei U23-Weltmeisterschaft im Jahr 2016 ist der Sieg am Sonntag beim Weltcup-Rennen in Antwerpen einer der größten Erfolge ihrer bisherigen Karriere. (Archivbild)

Nach der Silbermedaille von Lisa Tertsch bei U23-Weltmeisterschaft im Jahr 2016 ist der Sieg am Sonntag beim Weltcup-Rennen in Antwerpen einer der größten Erfolge ihrer bisherigen Karriere. (Archivbild)

Foto >Delly Carr / triathlon.org

Mit einer Zeit von 1:05:26 Stunden kam Tertsch 18 Sekunden vor der Zweitplatzierten Laura Lindemann (1:05:44 Stunden) ins Ziel. Den dritten Platz des Weltcup-Rennens in Belgien sicherte sich die Neuseeländerin Ainsley Thorpe. Nina Eim landete auf Rang sechs. Lena Meißner (Platz elf), Anabel Knoll (Platz zwölf), Caroline Pohle (Platz 13), Anja Knapp (Platz 17) und Annika Koch (Platz 23) rundeten das gute Abschneiden der DTU-Athleten ab. 

Breinlinger schafft den Sprung in die Top 10

Im Rennen der Männer ging der Sieg an den Neuseeländer Tayler Reid (59:23 Minuten), der den Wettkampf denkbar knapp mit nur zwei Sekunden Vorsprung vor dem Schweden Gabriel Sandör für sich entschied. Auf Rang drei landete der Chilene Diego Moya (59:30 Minuten). Bester deutscher Athlet wurde Jonas Breinlinger auf Rang acht (59:50 Minuten), Valentin Wernz belegte Platz 28.