Deutschlandweite Lauf-Events mit Saucony

Der Laufschuhhersteller Saucony veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Fachhandel ab Ende Juni spezielle Lauf-Events. Mit diesen soll die Stiftung „Laureus Sport for Good“ unterstützt werden.

Von > | 14. Juni 2019 | Aus: SZENE

Bei den deutschlandweiten „Run for Good Events“ können die Teilnehmer nicht nur die aktuelle Kollektion testen, sondern auch für zehn Euro ein Singlet erwerben. Der Verkaufserlös wird gespendet.

Bei den deutschlandweiten „Run for Good Events“ können die Teilnehmer nicht nur die aktuelle Kollektion testen, sondern auch für zehn Euro ein Singlet erwerben. Der Verkaufserlös wird gespendet.

Foto >Stephanie Demuth

Der amerikanische Laufschuhhersteller Saucony setzt verstärkt auf soziales Engagement und veranstaltet ab Juni 2019 in vielen deutschen Städten die "Run for Good Events". Sie finden in Zusammenarbeit mit dem Fachhandel statt. In ausgewählten Geschäften können die Teilnehmer nach Herzenslust Laufschuh-Modelle testen, miteinander fachsimpeln und den Abend bei Snacks, Getränken und Musik ausklingen lassen. Die Experten vor Ort stehen Rede und Antwort zum Thema Laufen und allem, was dazugehört.

Mit den Events soll die Stiftung „Laureus Sport for Good“ unterstützt werden. Diese setzt sich dafür ein, benachteiligte Kinder und Jugendliche mit und durch Sport in ihrer persönlichen Entwicklung zu fördern. Um Geld für die Stiftung zu sammeln, kann bei "Run for Good" ein Singlet zum Preis von zehn Euro gekauft werden. Der Erlös wird vollständig an die Stiftung gespendet. Das Design ist im schlichten Retro-Stil gehalten und angelehnt an jenes Shirt, das der Amerikaner Rod Dixon bei seinem legendären Sieg des New York Marathons 1983 trug. Er überholte damals den Führenden nur 400 Meter vor dem Ziel und stellte einen neuen Streckenrekord auf.