Dritter Platz für Markus Hörmann auf Mallorca

Am vergangenen Sonntag gingen rund 800 Athleten beim Triathlon Portocolom auf Mallorca an den Start. Bei den Männern belegte Markus Hörmann als bester Deutscher Starter den dritten Platz.

Von > | 15. April 2019 | Aus: SZENE

Die schnellsten Athleten der diesjährigen Ausgabe des Portocolom Triathlons.

Die schnellsten Athleten der diesjährigen Ausgabe des Portocolom Triathlons.

Foto >Rafa Babot

Beim Rennen über die 111-Kilometer-Distanz (1 Kilometer Schwimmen, 100 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) gingen viele Top-Athleten an den Start. Auch deutsche Athleten waren mit von der Partie. Markus Hörmann schaffte es, sich gegen viele seiner Konkurrenten durchzusetzen und beendete das Rennen nach 3:44:41 Stunden auf dem dritten Platz. Hörmann musste sich nur dem Italiener Domenico Passuello (3:39:38 Stunden) und dem Polen Milosz Sowinski (3:41:22 Stunden) geschlagen geben. Der Bad Tölzer konnte das Rennen auf Mallorca im Jahr 2014 bereits für sich entscheiden. Bei seinem letzten Wettkampf auf der Mittelmeer-Insel landete er im 2017 auf Platz zwei. Neben Hörmann gelang auch zwei weiteren deutschen Startern der Sprung in die Top-Ten. Der Hamburger Julian Fritzenschaft beendete das Rennen auf dem fünften und Christian Altstadt auf dem siebten Platz.

Verena Walter auf Rang fünf

Das Rennen der Frauen konnte die Schweizerin Emma Bilham mit einer Gesamtzeit von 4:04:00 Stunden für sich entscheiden. Den zweiten Platz sicherte sich ihre Landsfrau Nina Derron (4:07:48 Stunden). Die Britin Chantal Cummings kam nach 4:09:17 Stunden als dritte Frau ins Ziel. Als beste deutsche Frau beendete die Iserlohnerin Verena Walter das Rennen auf Platz fünf.

Neben der 111-Kilometer-Distanz wurde die 55.5 Distanz angeboten (500 Meter Schwimmen, 50 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen). Das Rennen der Männer entschied der Spanier Miquel Riuseh Carona (1:54:07 Stunden) für sich. Bei den Frauen gewann mit Sabrina Stadelmann mit einer Gesamtzeit von 2:12:50 Stunden auch über die halbe Distanz eine Schweizerin. 

Der Wettkampf auf Mallorca war der Auftakt der neuen Rennserie "European Triathlon League" zu der unter anderem auch der Chiemsee Triathlon (30. Juni), der Alpe d'Huez-Triathlon (Frankreich/25. Juli) und der Trans Vorarlberg Triathlon (Österreich/25. August) gehören.