Montag, 5. Dezember 2022
SzeneEJOT Team TV Buschhütten holt Titel im Mixed Relay

EJOT Team TV Buschhütten holt Titel im Mixed Relay

DTU/Petko Beier Justus Nieschlag läuft für das EJOT Team TV Buschhütten zur Deutschen Meisterschaft im Mixed Relay ein.

Viermal 250 Meter Schwimmen, 4.950 Meter Radfahren und 1,4 Kilometer Laufen – und am Ende steht das EJOT Team des TV Buschhütten ganz oben. Ganz egal, welches Format man sich auch für Mannschaftswettkämpfe im Triathlon einfallen lässt – die Siegerländer sind seit Jahren nicht zu schlagen. In der Besetzung Lena Meißner, Lasse Lührs, Lisa Tertsch und Olympiastarter Justus Nieschlag holten sich die Buschhüttener im Rahmen der “Finals 2021” in Berlin den Meistertitel im Mixed Relay und schicken sich beim Bundesliga-Auftakt am Wochenende an, auch den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters zu verteidigen.

Rückstand nach Fehlstart

Im ersten Abschnitt dominierte jedoch das Team von Triathlon Potsdam das Rennen: Laura Lindemann nutzte einen mit einer 10-Sekunden-Zeitstrafe geahndeten Fehlstart von Lena Meißner und konnte mit acht Sekunden Vorsprung auf Jonas Schomburg übergeben. Lindemann und Schomburg hatten sich bereits beim Test-Event im August 2019 für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert und nutzten das Mixed-Relay-Rennen als Vorbelastung, bevor sie sich am Sonntag beim Rennen der World Triathlon Series in Leeds (Großbritannien) als einzige deutsche Starter beim Rennen der World Triathlon Championship Series mit der Olympiakonkurrenz messen werden.

- Anzeige -

Im heutigen Rennen in Berlin konnte Schomburg die Lücke schließen, aus dem Dreikampf der Teams aus Buschhütten, Potsdam und dem DSW Darmstadt machte am Ende Justus Nieschlag eine One-Man-Show und sicherte den Sieg für das EJOT Team TV Buschhütten. Silber ging nach Potsdam, Bronze nach Darmstadt.

Einzelrennen am Samstag und Sonntag live bei ARD und ZDF

Für Nieschlag war es der zweite Sieg auf nationaler Ebene nach seinem Triumpf bei der Olympia-Qualifikation vor einer Woche im Olympiatrainingszentrum in Kienbaum östlich von Berlin. Am Sonntag könnte bei den Deutschen Meisterschaften auf der Sprintdistanz der dritte folgen. Die ARD überträgt das Rennen live ab 9:45 Uhr. Schon am Samstag ist die Entscheidung der Frauen ab 10:15 Uhr beim ZDF zu sehen.

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Findet die Ironman-Weltmeisterschaft der Männer 2023 in Nizza statt?

Die Ironman-Weltmeisterschaft 2023 könnte erstmals an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Das berichten verschiedene Medien am Dienstagabend mit Bezug auf nicht genannte, aber den Autoren angeblich bekannte Quellen. Die Informationen decken sich in größten Teilen mit unserem Wissensstand.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.
00:26:54

Andrew Messick im Gespräch: Die Vergangenheit und Zukunft des Ironman Hawaii

Die Nachrichten dieser Woche haben große Teile der Triathlonwelt schockiert: Die Ironman-WM wird ab 2023 an zwei verschiedenen Orten ausgetragen. Nur die Frauen starten in Kona. Wir haben uns mit Andrew Messick, dem CEO von Ironman, unterhalten.

Verschiedene Locations für Frauen und Männer: Die Stimmen der Profis zur Ironman-WM

Die Ironman-Weltmeisterschaft wird im nächsten Jahr an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Wir haben einige Profis nach ihrer Meinung gefragt.

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im direkten Vergleich

Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,385FansGefällt mir
52,541FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge