EJOT-Teams siegen in Münster souverän

Das EJOT Team TV Buschhütten hat sich an der Tabellenspitze der 1. Triathlon-Bundesliga zurückgemeldet. Das Team um Andrea Hewitt und Lasse Lührs entschied sowohl das Frauen- als auch das Männer-Rennen über 750 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und 5 Kilometern Laufen für sich.

Von > | 23. Juli 2018 | Aus: SZENE

An diesem Wochenende nicht zu schlagen: Das EJOT Team TV Buschhütten.

An diesem Wochenende nicht zu schlagen: Das EJOT Team TV Buschhütten.

Foto >DTU/ Jörg Schüler Fotografie

Nachdem das EJOT Team Buschhütten im letzten Wettkampf der 1. Triathlon Bundesliga in Düsseldorf Federn lassen musste, ist es durch eine souveräne Vorstellung in Münster in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Angeführt von der Neuseeländerin Andrea Hewitt und Anna Maria Mazzetti aus Italien setzten sich die Siegerländerinnen gegen das Schwalbe Team Krefelder KK um Tagessiegerin Gillian Backhouse (AUS, 1:00:14 Stunden) und die SG Triathlon Witten mit Anja Knapp (Dettingen/Erms) und Bianca Bogen (Leipzig) durch. In der Tabelle zog Buschhütten damit wieder an Witten vorbei.

Im Rennen der Männer kamen Felix Duchampt (FRA), Lasse Lührs (Potsdam/Alicante) und Jonathan Zipf (Saarbrücken) auf die Plätze zwei, vier und sechs und gewannen damit überlegen vor Triathlon Potsdam mit Einzelsieger Jorik Van Egdom (NED, 54:35 Min.) und dem KiologIQ Team Saar, das mit Ian Manthey (Saarbrücken) seinen bestplatzierten Athleten (Rang fünf) hatte. Nach drei von fünf Saisonrennen baute Titelverteidiger Buschhütten (59 Punkte) seine Führung gegenüber Potsdam und das Team Saar (beide 56) auf drei Zähler aus.